laut.de-Kritik

Räudig, partytauglich und abwechslungsreich.

Review von

So läufts in England: Erst mal ordentlich auf die Fresse, dann ein paar Kugeln hinterher und fröhlich mit einer Mischung aus Ska und Surf in den Feierabend schunkeln. Der Einstieg von "Straight Out The Alley" bereitet auf ein räudiges, partytaugliches und abwechslungsreiches Album vor, das den bereits guten Vorgänger locker in den Schatten stellt.

The Grit haben ihre ohnehin schon variable Mischung aus den Stray Cats, The Clash und diversen anderen Punk und Psychobilly-Bands erweitert und packen noch Instrumente wie Mandoline oder Ukulele drauf. Bläser und akustische Gitarren fehlen ebenfalls nicht und machen "Straight Out The Alley" so zu einem Partyalbum mit universellen Einsatzmöglichkeiten.

Da gibts natürlich die altbekannte The Grit-Mischung in Songs wie "Let Me Take You For A Ride", das großartige, mit genialem Text versehene "Lunatics" oder das mit Bläsern verzierte "12th Floor". Die spielen bei der Nummer gar ein paar coole Soli, die live dann zwar die Gitarre übernimmt, was aber keine Rolle spielt. Hauptsache Power und Feeling stimmen - und das ist über Albumlänge der Fall.

Den typisch britischen Kneipenflair versprühen sie mit dem an The Pogues erinnernden "This World", dem zwischen Folk, Country und Psychobilly pendelnden "Cast Ya Mind Black" oder dem akustischen Hidden Track. An Wolfgang Parker und seine Gang erinnern Nummern wie das verdammt starke und dennoch irgendwie relaxt klingende "Victim Lives Another Day" und das smoothe "Long Time Dead".

Auch wenn mit Reggae-Klängen in "Tell Me Lies" oder dem Ska-Saufsong "Drink Till You Drop" die Party im Vordergrund steht, sollte man auch den Texten Gehör schenken. London kommt in letztgenannte Nummer etwa nicht sonderlich gut weg, und das kräftig rockende "You Ought To Know" hat mehr zu sagen als nur: "You didn't listen, now you're teeth are missing".

Trackliste

  1. 1. Straight Out The Alley
  2. 2. Let Me Take You For A Ride
  3. 3. This World
  4. 4. Cast Ya Mind Back
  5. 5. Lunatics
  6. 6. Victim Lives Another Day
  7. 7. Tell Me Lies
  8. 8. You Ought To Know
  9. 9. Drink Till You Drop
  10. 10. Long Time Dead
  11. 11. 12th Floor
  12. 12. Here We Go Again

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Grit,the – Straight Out the Alley €28,99 €3,00 €31,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT The Grit

Januar 2002, das Wetter in England ist mies wie immer, die finanzielle Situation könnte kaum beschissener sein. Was hält einen da noch in Newcastle …

Noch keine Kommentare