laut.de-Kritik

Disco meets Glam-Rock meets Punk.

Review von

Tom Waits gründet zusammen mit Devo eine Band, und zwar im Berlin der 70er Jahre, in dem Iggy Pop und David Bowie in der Stadt unterwegs sind. Dieses interessante Bandprojekt zieht dann nach Brooklyn um und gibt dort das ganze angesparte Drogengeld für Bootleg Hip-Hop Mix-CDs aus. So stellen Kemado Records ihre Entdeckung The Fever vor. Und man muss zugeben, ganz falsch schätzen sie ihre Schützlinge nicht ein.

Disco meets Glam-Rock meets Punk - mit einer sehr bunten und ausgefallen Mischung hat man es auf "Red Bedroom" tatsächlich zu tun. Abgehackte Beats und verzerrte Orgel-Einspieler bestimmen den Auftakt "Cold Blooded". Man höre und staune, aber diese Band orientiert sich nicht etwa am Hammond-Geklimper der Doors, sonder sie mischt das organische Instrument mit Disco-Rhythmen. Das mag sehr verwirrend klingen, doch verwandeln The Fever diese Stilelemente in eine rockende, melodiöse Soundbrühe. Songs wie "Gray Ghost" oder "Ladyfingers" zeigen, wie extrem Club-tauglich die fünf Mannen sind.

Aber auch Freunde psychedelischer Klänge kommen auf ihre Kosten. "Put It On You" zum Beispiel ist eine solide Punk-Ballade, getragen von einem beständigen Rhythmus. "Dream Machine" gehört ebenso in diese Kategorie, sehr ruhig, sehr melancholisch und sehr langgezogen tröpfeln die Gitarrenspuren übereinander und nebeneinander dahin. " Scorpio", mein Favorit, ist zwar kein philosophischer Erguss, dafür das kreativste, elektronischste und Ohrwurm-artigste Stück der Platte.

The Fever zeigen sich als sehr eigenständiger, ideenreicher Haufen. Wer nicht auf dauernde musikalische Stimmungswechsel, wummernde Bässe, düstere Orgel-Töne und verzerrte, abgehackte Gitarren steht, sollte von ihnen lieber die Finger lassen. Doch allen, die von ausgeflippten Big Apple-Musikern nicht genug kriegen können, sei diese Truppe wärmstens ans Herz gelegt.

Trackliste

  1. 1. Cold Blooded
  2. 2. Gray Ghost
  3. 3. Slow Club
  4. 4. Ladyfingers
  5. 5. Put It on You
  6. 6. Hexxed
  7. 7. Artificial Heart
  8. 8. Labor of Love
  9. 9. Dream Machine
  10. 10. Scorpio
  11. 11. Nite Vision
  12. 12. Diamond Days

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Fever – Red Bedroom €2,50 €3,00 €5,50
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Fever – Red Bedroom €2,52 €3,00 €5,53

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT The Fever

New York: Eine Stadt wie keine andere. Laut, hektisch, am Puls der Zeit und nicht nur heutzutage Heimat von musikalischen Ausnahme-Erscheinungen wie den …

Noch keine Kommentare