laut.de empfiehlt

The Dirty Nil

"Ein Auftritt von The Dirty Nil ist eine zerstörerische Macht, die versucht, zumindest die ganze Welt aus den Angeln zu heben.". 2017 staunten wir nicht schlecht, als wir live miterlebten, dass dieser Spruch kein leeres Versprechen war.

Wer das Debüt der vier Kanadier kennt, weiß, dass dies auch im Studio gilt. Jeder ihrer Songs geht auf seine eigene Art nach vorne - dass sie ihr Handwerk dazu on stage beherrschen, sieht man im Video zu "Wrestle Yü To Hüsker Dü".

Und das alles bleibt auch 2019 so: Wer die Distillers nicht mehr live gesehen hat, bekommt mit The Dirty Nil die Chance, ein ganz ähnliches, brachiales Konzert zu erleben. Rock'n'Roll, Punk, Garagerock - alles passt, aber irgendwie auch wieder nicht. Nach den tollen Gigs im vergangenen Sommer kehren die Kanadier für eine ausgedehnte Frühjahrstour zurück: simply High Power! White Thrash spielen als Support auf.

Termine

Do 21.02.2019 Stuttgart (Goldmark's)
Fr 22.02.2019 Weinheim (Café Central)
Sa 23.02.2019 Köln (Luxor)
So 24.02.2019 Hannover (Lux)
Di 26.02.2019 Hamburg (Headcrash)
Mi 27.02.2019 Berlin (Musik & Frieden)
Do 28.02.2019 Leipzig (Naumanns)
Fr 01.03.2019 Wiesbaden (Schlachthof)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT The Dirty Nil

Verstärker auf und los: The Dirty Nil spielen dreckigen Rock mit einer ordentlichen Ladung Punk. Punkt. 2006 gründet sich das kanadische Trio noch …

Noch keine Kommentare