Als Waylon im Mai 2014 seinen Common Linnets-Ausstieg bekannt gab, ging ein Raunen des Entsetzens durch die Reihen der Anhängerschaft. Nach der kometenhaften Sturm-und-Drang-Phase, in der die Band so ziemlich jeden Freund puristischer Countrypop-Klänge um den Finger wickelten, schien die niederländische …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Ich fand das Album zunächst durchschnittlich bis gut, nach Ansehen der beiliegenden DVD fand ich es wirklich richtig gut! Man sieht den Musikern an, wie seriös sie an die Sache herangehen (z.B. im Vergleich zu den fast vergessenen Texas Lightning) und wie sie sich als einzelne tolle Musiker zu einem Ganzen zusammenfügen. "Soho Waltz", bei dem Jake Etheridge die Hauptstimme singt, ist neben dem Mini-Hit "We don't make the wind blow" mein Favorit. An die Ausstrahlung von Waylon kommt letztlich aber bestenfalls Etheridge ran. JB Meijers, der ein großartiger Songwriter ist und auch für das fantastische Album "See You On The Ice" von Carice van Houten mitverantwortlich ist, sieht man leider nicht so gerne zu, wenn er mit Ilse "Calm after the storm" singt. Von mir aber knappe 4/5!