"Wo sind die Dichter des Landes geblieben?" schrie der Neubauten-Frontman in den frühen 80ern von der Bühne ins Publikum. Dreißig Jahre später hat er die Antwort längst selbst auf zahllosen Tonträgern gegeben und gibt sie jetzt wieder auf "Still Smiling", zusammen mit dem italienischen Musiker …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    https://www.youtube.com/watch?v=NQb_Pzss7I0

    Naja, da ist ja textlich wie musikalisch eher "Hurz!" angesagt...

  • Vor 7 Jahren

    Warum genau muss man das Album jetzt loben in dem man Naidoo und andere disst? Ja, es trifft die richtige, aber ist dies wirklich von Nöten um dieses Album hier zu beschreiben bzw. aufzuwerten? Oder einfach nur billige Effekthascherei, zu der Herr Kubanke immer wieder gerne greift? Ohne wäre der Text besser.

  • Vor 7 Jahren

    ich gebe zu, kollege hilzendegen hat den xavier schöner vernichtet.
    zitat:"Er hält seine Hörer für Idioten.(...)Frauen, die darauf anspringen, möchte ich nicht mal kennen."
    http://www.laut.de/Xavier-Naidoo/Bei-Meine…)

  • Vor 7 Jahren

    was nichts daran ändert, dass die drei genannten interpreten nichts miteinander gemeinsam haben, außer das sie auf deutsch singen. was bringt mir also ein vergleich oder die erwähnung des anderen? das macht in etwa so viel sinn wie zu behaupten, dass mein neuer mercedes ein tolles auto ist, weil vita cola nicht schmeckt und der neue adidas schuh blöd ausschaut.

  • Vor 7 Jahren

    genau, das ist die gemeinsamkeit! sie haben gemein bzw gerade nicht, dass der eine (xn) das eingebildete lyrikertum wie nen bauchladen vor sich herträgt und mithilfe der industrie es sogar schafft, es den leuten massenhaft ein zureden, wohingegen der andere (bargeld oder zuletzt auch nachwuchs a la b.s.t. oder grossstadtgeflüster)tatsächlich ein dichter ist und ausserhalb der special interest fraktion keine lobby hat. es geht also bei deutschen sachen auch immer ein bisschen um aufklärung und darum, sich nicht mit dem aufgesetzten schmand solcher texte wie frida gold, naidoo oder ich+ich zufrieden geben zu müssen, nur weil es einem die labels und mainstreammedien einreden....da bin ich lieber auch ein wenig anwalt der wortkünstler, als ein schweiger gegenüber jenen chartbreakern, die die deutsche sprache und ihre botschaft auf den kleinsten gemeinsamen nenner runter nivellieren und eh genug lobby haben.....das trennen der spreu vom weizen...

  • Vor 7 Jahren

    OK, über "xn" muss man wirklich nicht reden. Da ist alles aufgesetzt und so produziert, um Kohle zu machen. Für mich nur als Folter hörbar.
    Das hier ist von den Texten her aus meiner Sicht tatsächlich gut und poetisch. Nur leider kann der Herr Bargeld nicht wirklich gut singen. Also auch wieder Folter. Schade!

  • Vor 7 Jahren

    @Zoppo1 (« OK, über "xn" muss man wirklich nicht reden. Da ist alles aufgesetzt und so produziert, um Kohle zu machen. Für mich nur als Folter hörbar.
    Das hier ist von den Texten her aus meiner Sicht tatsächlich gut und poetisch. Nur leider kann der Herr Bargeld nicht wirklich gut singen. Also auch wieder Folter. Schade! »):

    Er hat genau die Stimme, die seiner Lyrik den nötigen Ausdruck verleiht - eigen und pointiert. Blixa muss uns ja keine Arien singen. Was er im Moment mit seinen Stimmbändern veranstaltet, ist im Vergleich zu seinen Zeiten bei den Neubauten purer Samt. ;)

  • Vor 7 Jahren

    *ich meine natürlich die frühen Neubauten.

    Seit wann kann man eigentlich seine eigenen Posts nicht mehr abändern? - doof :/

  • Vor 7 Jahren

    Ich mag Bargelds Stimme, vor allem seine Intonation finde ich sehr beeindruckend. Und in "Weeping Song" von Nick Cave and the Bad Seeds beweist er meiner Meinung nach, dass er auch sehr gut singen kann.

  • Vor 7 Jahren

    finde ich auch. als er bei caves "wild rose" live kyliemausi ersetzte, hatte das schon fast etwas knuffiges.
    http://www.youtube.com/watch?v=jM6QJBGID-c

  • Vor 7 Jahren

    Hör ich im Moment rauf und runter. Hat so eine angenehme Stimmung und herrlich kryptisch-kreative Texte. Schönes Ding, auch mal mit Augenzwinkern (?kleine Kids - die durch kleine Fenster passen?).

  • Vor 7 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« finde ich auch. als er bei caves "wild rose" live kyliemausi ersetzte, hatte das schon fast etwas knuffiges.
    http://www.youtube.com/watch?v=jM6QJBGID-c »):

    Sie hat sich beim Einsingen ja auch an der Version von Bargeld orientiert. Bei Youtube findet man auch die Studioversion als rein männliches Duett, jetzt sollten sie nur noch das Video ein zweites Mal drehen.
    Zum Album: Die Musik erinnert streckenweise an "Alles wieder offen" vor allem die Streicher. Das wiederum erinnert mich daran, dass ich mich auch über ein neues EN-Album freuen würde. Bis es so weit ist, kann ich aber auch mit diesem Album leben.

  • Vor 4 Jahren

    Der Typ (Bargeld) geht mir nun mittlerweile seit Jahrzenten auf den Senkel. Können wir den nicht gegen Lemmy oder Bowie umtauschen?

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.