• Vor 13 Jahren

    [size=10:616a9c1ff9]Das ist lyrisch anspruchslos und melodisch wertkonservativ. Daran ist an sich wenig auszusetzen, schließlich verstehen die zwei ihr Pophandwerk. Dennoch, so paradox das klingt: Erst ein stringentes Folkballadensammelsurium oder ein wirklich konsequent gedachtes Punkalbum könnte den mit "The Con" erhärteten Verdacht der Eindimensionalität dauerhaft entkräften.

    [/size:616a9c1ff9]

    Wow. Schöner kann man es nicht formulieren. Auch wenn ich die zwei sehr gerne mag: The Con hält einfach nicht, was So Jealous noch versprach. Trotzdem schön. Weitermachen, T&S!

  • Vor 13 Jahren

    Garnicht wahr, The Con ist um Längen heißer als die Vorgänger.

  • Vor 13 Jahren

    wohlwahr... The Con hat auch nach mehreren Wochen nicht gezogen, So Jealous hör' ich immer noch gerne! So!!! Thread closed! :smug:

  • Vor 13 Jahren

    also ich kann wieder mal nix mit der review von herr manthe anfangen, im übrigen genauso wenig wie mit seinen letzten reviews.

    besser >>>plattentests.de (http://www.plattentests.de/rezi.php?show=5…)
    hier erfährt man deutlich mehr über's album (unter anderem, dass der death cab for cutie schlagzeuger daran mitgewirkt hat)

    das grenzt schon an frechheit "so jealous" nur drei zu geben. zur neuen kann ich nicht viel sagen, da ich sie noch nicht komplett gehört hab, außer dass "the con" und "nineteen" zwei ohrwumträchtige super-songs sind.
    also, mal sehen.

  • Vor 13 Jahren

    The Con > So Jealous

    ... ihr Lappen. :nerved:

  • Vor 13 Jahren

    ach, geh doch zu Aldi... du weisst schon!

  • Vor 13 Jahren

    @mad season (« [size=10:7063e19f13]Das ist lyrisch anspruchslos und melodisch wertkonservativ. Daran ist an sich wenig auszusetzen, schließlich verstehen die zwei ihr Pophandwerk. Dennoch, so paradox das klingt: Erst ein stringentes Folkballadensammelsurium oder ein wirklich konsequent gedachtes Punkalbum könnte den mit "The Con" erhärteten Verdacht der Eindimensionalität dauerhaft entkräften.

    [/size:7063e19f13]

    Wow. Schöner kann man es nicht formulieren. Auch wenn ich die zwei sehr gerne mag: The Con hält einfach nicht, was So Jealous noch versprach. Trotzdem schön. Weitermachen, T&S! »):

    Hmm, man könnte auch sagen: "Nix neues" o_O

    Und noch nichtmal das stimmt, muss mich da den meisten anschließen. Eindeutig gewachsen imho.

  • Vor 13 Jahren

    ich find "the con" super und freu mich schon wahnsinnig aufs konzert am montag...

  • Vor 13 Jahren

    uhh, die beiden sind ja grossartig. herrlich

  • Vor 12 Jahren

    @mad season (« [size=10:36277e4a2b]Das ist lyrisch anspruchslos und melodisch wertkonservativ. Daran ist an sich wenig auszusetzen, schließlich verstehen die zwei ihr Pophandwerk. Dennoch, so paradox das klingt: Erst ein stringentes Folkballadensammelsurium oder ein wirklich konsequent gedachtes Punkalbum könnte den mit "The Con" erhärteten Verdacht der Eindimensionalität dauerhaft entkräften.

    [/size:36277e4a2b]

    Wow. Schöner kann man es nicht formulieren. Auch wenn ich die zwei sehr gerne mag: The Con hält einfach nicht, was So Jealous noch versprach. Trotzdem schön. Weitermachen, T&S! »):

    hast du das album gehört? Schätze mal nicht. Das sind diese typischen laut.de kommentare . wenn man keine ahnung hat einfach mal fresse halten. Finde nicht das die lyrix auf dem album anspruchslos sind

    armes laut.de aber scooter 5 sterne geben..

  • Vor 12 Jahren

    jammern auf hohem niveau..

    "the con" kann ganz schön viel, aber kommt eben nicht an das immer noch funkelnde "so jealous" ran.