laut.de-Kritik

Die Bluesrock-Adelung eines Klassikers.

Review von

Es gibt nur wenige Bands, die sich trotz hochqualifizierter technischer Fähigkeiten ihre Ecken und Kanten bewahren. Die Tedeschi Trucks Band ist so eine Combo, die zwar alles kann, aber nie so richtig damit hausieren geht.

Auch auf der neuen Scheibe, der Live-Adelung des Album-Klassikers "Layla And Other Assorted Love Songs" von Derek & The Dominos (Eric Clapton, Duane Allman) liefert die Band um das Ehepaar Susan Tedeschi und Derek Trucks erneut eindrucksvoll ab.

Aufgenommen im Spätsommer 2019 im Rahmen des LOCKN' Festivals in Arrington (Virginia) markiert das Material einen weiteren Meilenstein mit Cover-Versionen im Rahmen des ohnehin schon reichhaltigen Repertoires der Band. Gemeinsam mit Trey Anastasio sowie dem langjährigen Kollaborateur Doyle Bramhall II spielen sich Susan, Derek und Co. in einen wahren Referenzrausch.

Die Songs der alten Bluesrock-Schule sind aber auch wie gemacht für die Band: Klassiker wie "Layla", das groovende "Tell The Truth", das hibbelige, zart am Funk schnuppernde "Why Does Love Got To Be So Sad" und der tiefenentspannte Blues-Downer "Nobody Know's You When You're Down And Out" brauchen sich vor den Originalen nicht zu verstecken.

Mit ihrer souligen Stimme führt Susan Tedeschi das große Ganze an. Dahinter performt eine Backing-Band, die genau weiß, was sie tut, und die die Originale kaum verändert: Und dennoch klingt jeder einzelne Song wie ein neues Meisterwerk. Die großen Highlights markieren natürlich all die filigranen Gitarrenthemen. Mit exzessiven Soloarbeit zündet die Band ein wahres Sechssaiter-Feuerwerk.

Wer das Original feiert, der wird auch mit diesem Remake seine wahre Freude haben. Nur unwesentlich verändert, weckt das Werk eine riesengroße Palette an Gefühlen und Erinnerungen. Was erstmals im November des Jahres 1970 für Aufsehen und Furore sorgte, setzt auch über 50 Jahre später Bluesrock-Maßstäbe. "Mein Vater hat mir und meinem Bruder diese Platte zum Einschlafen vorgespielt und sie damit ganz tief in meine DNA eingebrannt", verrät Derek Trucks. Hat der Papa gut gemacht, keine Frage.

Trackliste

  1. 1. I Looked Away
  2. 2. Bell Bottom Blues
  3. 3. Keep On Growing
  4. 4. Nobody Knows You When You're Down And Out
  5. 5. I Am Yours
  6. 6. Anyday
  7. 7. Key To The Highway
  8. 8. Tell The Truth
  9. 9. Why Does Love Got To Be So Bad
  10. 10. Have You Ever Loved A Woman
  11. 11. Little Wing
  12. 12. It's Too Late
  13. 13. Layla
  14. 14. Thorn Tree In The Garden

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Tedeschi Trucks Band Feat. Trey Anastasio – Layla Revisited €18,48 €3,00 €21,49
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Tedeschi Trucks Band – Layla Revisited (SHM-CD) (incl. Bonus Track) €63,63 Frei €66,63

Weiterlesen

Noch keine Kommentare