laut.de-Kritik

Bodenhaftung im hohen Alter: Dieser Vierer kann immer noch alles.

Review von

Mit oder ohne Robbie - mit ihrem Comeback ließen Take That vor knapp zwei Jahren Fanherzen landauf, landab höher schlagen. Klar, dass "Beautiful World" nach dem immensen Erfolg auf die Bühne gestellt werden musste. Ebenso klar, dass sich dabei niemand lumpen ließ. "Wir haben noch nie derart viel Geld ausgegeben", kommentiert einer der verbliebenen Jungs das Spektakel. Zur Hölle: Das sieht man! Vorhang auf zum ganz großen Pop-Theater!

Bereits DVD Nummer 1 ist Zeit und Geld wert: Der für die Nachwelt festgehaltene Auftritt in der Londoner O2-Arena bietet fast zwei Stunden lang blendende Unterhaltung. Allein die pompöse Bühnen-, Licht- und Pyrotechnik rechtfertigt es, ein Auge zu riskieren. Jenes wird zwar gelegentlich von schmerzhaft bunten Visuals hart rangenommen. Insgesamt steht die Optik der Show ihrem bombastischen Sound aber in nichts nach.

Von Straußscher Ouvertüre und selbstironischer Einführung der Ex-Boys als unbestrittene Machthaber im Take That-Hauptquartier über Stripclub-taugliche Tanzeinlagen an der Stange, gefühlvolle Balladen, das obligatorische Abfeiern alter Hits, eine Demonstration der Totalherrschaft über den Dancefloor bis hin zum augenzwinkernden, jedoch keineswegs beschämten Rückblick auf die eigene Historie: Vier Vollblut-Entertainer, eine Truppe exzellenter Tänzer und nicht zuletzt eine ganz hervorragende Band liefern ein ebenso furioses wie bestens durchdachtes Schauspiel.

Auch, wenn die Inszenierung gelegentlich ein wenig überfrachtet scheint, die leisen Stellen dafür zuweilen arg kitschig rüberkommen: Hier haben Interpreten ganz offensichtlich noch Spaß an ihrem Treiben. "Take That and party" verkümmert in diesem Zusammenhang nicht zur hohlen Phrase. Das textsicher auch die frühen Erfolge mitsingende Publikum quittiert's mit unverhohlener Begeisterung und frenetischem Jubel. "A little patience" haben sie schließlich in der Jahre währenden Abwesenheit ihrer Helden alle miteinander bewiesen.

Dass Dan Hartmans Original-"Relight My Fire" trotz der hier drumherum konstruierten, flammenden Voodoo-Romantik unvergleichlich derber rockt, möchte ich ausnahmsweise verzeihen. Das geht nicht zuletzt auf das Konto des fantastischen Featuregastes, den Take That unter anderem hierfür aus dem Zylinder gezaubert haben. Lloyd Wade, der einen wahrhaft stattlichen Voodoo-Master abgibt, könnte mit seiner Version der Gnarls Barkley-Nummer "Crazy" glatt einen Cee-Lo Green an die Wand singen. Bitte mehr von diesem Mann!

Allesamt präsentieren sich die verbliebenen Boys, die mittlerweile immerhin in ihren Enddreißigern angekommen sind, in beeindruckender körperlicher Form. Eine Zweistunden-Show auf derart hohem tänzerischem Niveau abzuliefern und darüber hinaus eine ordentliche Gesangsleistung zu bieten: Alle Achtung. Solches darf man getrost als Hochleistungssport bezeichnen.

Richtig amüsant wird es dann mit der zweiten DVD. Hier dürfen wir uns die ganze Show nämlich erneut zu Gemüte führen, sitzen dafür allerdings in trauter Runde vereint mit den vier Hauptdarstellern vor dem Fernseher. Die plauschen über technische Schwierigkeiten, über endlose Diskussionen bei Auswahl und Reihenfolge der Songs, über schmeichelhafte und weniger gut sitzende Outfits, persönliche Eindrücke und allerlei spaßige Nebensächlichkeiten.

Ein 45-minütiger Film rund um die Tour komplettiert den sympathischen Eindruck: Trotz ihres Erfolges gelingt es den Herren, ihre Bodenhaftung zu bewahren, sich auch von Widrigkeiten nicht den Humor rauben zu lassen und mit leiser Ironie das eigene Handeln unter die Lupe zu nehmen. "It feels good but it doesn't feel as good as it looks", so das einmütig überraschte Urteil ob der Wirkung der DVD. Zum Resultat kann man jedenfalls nur gratulieren.

Trackliste

The Show

  1. 1. Overture: Wiegenlied Op. 41, No 1
  2. 2. Reach Out
  3. 3. It Only Takes A Minute
  4. 4. Beautiful World
  5. 5. Patience
  6. 6. Hold On
  7. 7. I'd Wait For Life
  8. 8. Relight My Fire
  9. 9. Rule The World
  10. 10. Could It Be Magic
  11. 11. Back For Good
  12. 12. Everything Changes
  13. 13. Give Good Feeling
  14. 14. Sure
  15. 15. Never Forget
  16. 16. Shine
  17. 17. Wooden Boat
  18. 18. Pray

Extras

  1. 1. The Journey
  2. 2. Band Commentary
  3. 3. Photogallery

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Beautiful World Live (Amaray Case) €12,99 €2,99 €15,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Take That

Von Kritikern gerne belächelt, von Fans dagegen als die legitimen Nachfolger der Beatles angesehen: Um die Bedeutung der britischen Teen-Sensation der …

Noch keine Kommentare