Schon ein Blick auf das wahrhaft genial gestaltete Cover von Symphony X' neuem Werk "Paradise Lost" genügt, um zu wissen, dass es sich bei dem achten Studio-Album der Band um das bis dato düsterste handeln wird. Das dramatische, an einen Soundtrack erinnernde Intro "Oculus Ex Inferni" schließt auch …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    ich finde ja nicht, dass diese platte in irgendeiner weise softer ist als "the odyssey", eher im gegenteil. und abwechslungsreich ist auch anders, jedenfalls, wenn man die neue platte mit früheren großtaten wie "divine wings of tragedy" oder "v - the new mythology suite" vergleicht.

    mir gefällt die neue scheibe schon, aber ich hätte es sehr begrüßt, wenn innerhalb der songs wieder etwas mehr dynamik platz gehabt hätte, nicht immer nur dieses riff-geschrubbe und skalen-gegniedel.

  • Vor 15 Jahren

    @laut.de (« <h3></h3>Schon ein Blick auf das wahrhaft genial gestaltete Cover von Symphony X'... »):

    wtf?! Das Cover ist grässlich.
    Ins Album wird aber demnächst mal genauer reingehört.

  • Vor 15 Jahren

    Ich bin echt gespannt. Wenn Eddy dem Teil 4 von 5 Punkten gibt - und er dasselbe bei der neuen DT getan hat - wirds wohl wirklich Zeit, dass die beiden Bands zusammen auftreten...

    (Und ja, ich weiss, das passiert in nächster Zukunft *gg*)

  • Vor 15 Jahren

    ich finde eddy ein wirklich genialer kritiker.
    mit meinen 55 jahren habe ich ja schon einiges an rock/metal u.s.w.gehört, aber für diese scheibe gehört sich einfach 5 punkte. bei DT verstehe ich die 4 pt. ja noch, aber hier!
    SYMPHONY X = GENIAL!!!!!!!!!

  • Vor 15 Jahren

    Gute Scheibe!

    sehr hart, dynamisch und intensiv.

    4/5 Punkten.

  • Vor 15 Jahren

    Hab mal bei nem Kumpel reingehört. Mich nervt die STimme irgendwie. Ich mag keine urtypisch männlichen Stimmen, so im Stile von Staind und Creed. *beurk*
    Naja, ansonsten, beeinflusst durch die Stimme, ist der Rest ganz passabel.^^

  • Vor 15 Jahren

    oha, und dabei ist die stimme bei symphony x doch eines der merkmale, die die musik besonders macht. wie sich der typ (russell allen) in jede silbe reinschmeißt, das macht mir schon spaß. aber ich kann's nachvollziehen, bei mir steht und fällt musik auch mit der stimme. wenn ich mit der schon nichts anfangen kann, wird es meistens ganz schwierig.

  • Vor 14 Jahren

    mein absolutes lieblingsalbum dieses jahr! so super gesang und die soli... einfach nur suuuuper :) meine lieblingssongs auf der scheibe sind eigentlich alle! keins gefällt mir nicht oder weniger :)

    mfg Juri

  • Vor 14 Jahren

    Zum Thema Stimme: Ich finde schon, das Russel allan durch die durchgehende Brutalität der Stücke auf PL oft zum schreien genötigt wird und er eher selten zum "Singen" kommt. Das hat mir auf den alten Platten schon besser gefallen. Trotzdem ein Tolles Album. Ja, die stimme ist nicht immer leicht zu Hören aber es ist auch echt schwer eine gute Band mit einem Guten sänger zu finden. DT Z.b. haben es ja da auch nicht gerade leicht und wer schonmal "Astral Doors" gehört hat, versteht das Russel Allen mit Gold aufgewogen werden müsste.

  • Vor 12 Jahren

    @PapaMöhre (« Zum Thema Stimme: Ich finde schon, das Russel allan durch die durchgehende Brutalität der Stücke auf PL oft zum schreien genötigt wird und er eher selten zum "Singen" kommt. Das hat mir auf den alten Platten schon besser gefallen. »):

    Höre die Scheibe gerade mal wieder, und das fällt mir auch wieder negativ auf. Aber wie es scheint, lassen sich damit mehr Scheiben verkaufen.