laut.de-Kritik

Es darf wieder gesungen werden auf Ibiza.

Review von

Bereits zum fünften Mal verbrachte Sven Väth mit seinem Cocoon Club den Sommer auf der spanischen Mittelmeerinsel Ibiza. Längst sind die Montagabende bei den Partygängern für das Amnesia reserviert, wo Väth, unterstützt von jeder Menge internationaler DJ-Prominenz, allwöchentlich den Dancefloor bis zum Siedepunkt rockt.

Gab's in den vergangenen Jahren immer heftige Kost zur Peaktime und Elektroides zum Nachtisch, kündigt sich in diesem Jahr ein Paradigmenwechsel an. Die schranzigen Technotools der Vergangenheit scheinen auch beim Altmeister Väth ihren Zenith endgültig überschritten zu haben.

Was sich auf "The Sound Of The Fourth Season" mit Ricardo Villalobos, Luciano und Lopazz bereits ankündigte, erfährt nun auf "The Sound Of The Fifth Season" seine Fortsetzung. Die ganz harten Hämmer bleiben in der Abstellkammer. Dafür landen Platten auf den Turntables, die sich mehrheitlich durch ein gesetztes Tempo und die Vorliebe für Vocals auszeichnen.

Gleich die beiden ersten Stücke "Hello? Is This Thing On?" von !!! und "Eeeeeaaaooww" von Freeform Five überraschen mit einer guten Portion Funk, bevor es bei Roman Flügels aktuellem Track "Geht's Noch" erstmals satt elektroid aus den Boxen pfeift und knarzt. Der Areal-Act Basteroid nimmt die Vorlage gerne an und rabimmelt munter nach vorne. Das Kölner Label ist dank Adas Debütalbum "Blondie" eine der Entdeckungen des Jahres.

Feine Tracks von Gabriel Ananda, der gerade sein erstes Album "Tai Nasha No Karosha" veröffentlicht, und Sydenham & Ferrer zeigen Väth von seiner groovigsten Seite. Als kleinen Bonus wartet der DJ-Altstar auf der DVD noch mit einem Sieben-Track-Set auf, das es in sich hat. Unit 4 mit "Body Dub", im tiefschwarzen Groovelaboratorium veredelt, gehört genauso zu den großen Tracks dieser Saison wie Panashs Acid-Hymne "Jack 2 Jack".

Ein Livemitschnitt von Alter Egos Überhit "Rocker", aufgenommen im Amnesia, rundet das schöne Package in musikalischer Hinsicht ab. Im Anschluss kommt Sven Väth noch persönlich zu Wort, bevor ein Rückblick auf fünf Jahre Cocoon Clubbing auf Ibiza "The Sound Of The Fifth Season" beschließt.

Trackliste

Audio-CD

  1. 1. Hello? Is This Thing On?
  2. 2. Freeform Five - Eeeeeeaooww (Stanton Warriors Remix)
  3. 3. Roman Flügel - Geht's Noch
  4. 4. Basteroid - Rabimmel (Basteroid Remix)
  5. 5. Client - In It For The Money
  6. 6. Black Strobe - Chemical Sweet Girl (Dub)
  7. 7. Tiefschwarz Feat. Eric D. Clarke - Blow
  8. 8. Goldfrapp - Twist (Jacques Lu Cont's Conversion Perversion Mix
  9. 9. Anthony Rother - Father
  10. 10. Gabriel Ananda - Süssholz
  11. 11. Sydenham & Ferrer - Timbuktu (Pan African Electro Dub)
  12. 12. Solvent - Radio Gaga

DVD

Sven Väth Live Set At Amnesia

  1. 1. Hugg & Pepp - Mazarin
  2. 2. Unit 4 - Body Dub (Tiefschwarz Remix)
  3. 3. Panash - Jack 2 Jack
  4. 4. Dave Clarke - Just Ride (James Ruskin Remix)
  5. 5. Adam Jay - Bracing For Impact
  6. 6. DJ Tonio & Al Ferox - Bionik
  7. 7. Väth Vs. Rother - Komm

Special Features

  1. 8. Alter Ego - Rocker (Live At Amnesia)
  2. 9. Interview Sven Väth
  3. 10. Friends & Family
  4. 11. Five Years Cocoon Club Ibiza

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sven Väth In The Mix – The Sound of the Fifth Season (CD + DVD) €7,33 €3,00 €10,33

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Sven Väth

Er ist einer der ganz großen Turntable-Artists weltweit und vielleicht der einzige DJ-Popstar aus Deutschland, der es über den Technoboom hinaus zu …

Noch keine Kommentare