Der Opener und gleichzeitig die erste Single von "Underclass Heros" lässt nichts Gutes erahnen. Der Titeltrack klingt wie eine etwas schnellere Version ihres Hits "Fat Lip". Was schon mal funktioniert hat, kann ein zweites Mal ja auch nicht schief gehen, mag sich wohl mancher bei Universal gedacht …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Nur dumm, dass auch die Vorgänger alle Mist waren :ill:

  • Vor 13 Jahren

    @The|SquaLL (« Nur dumm, dass auch die Vorgänger alle Mist waren :ill: »):

    dem ist nichts hinzu zu fügen :D

  • Vor 13 Jahren

    all killer no filler war ganz okay.

  • Vor 13 Jahren

    @matze (« all killer no filler war ganz okay. »):

    Nur doof, dass der Albumtitel komplett unpassend war/ist.
    "many Filler, few Killer" wäre besser.
    Da bevorzuge ich bling

  • Vor 13 Jahren

    Ich weiß ja nicht irgendwie rasieren mir Sum41 die Eier und ich weiß auch garnicht warum ich zu dieser Green Day für Arme Band (und Green Day sind ja schon echt derbe schlecht) etwas schreibe. Wahrscheinlich liegt es daran, das es im Laut Forum 90 % der Threads einfach nur fürn Anus sind. Die anderen 10 % sind Tod. Anyway...
    Sum 41 ist eine Band, die keinerlei Dasseinsberechtigung besitzt und für immer und ewig auf Konzerte für Kaufhauseröffnungen verband werden sollte

  • Vor 13 Jahren

    @fonzy (« Ich weiß ja nicht irgendwie rasieren mir Sum41 die Eier und ich weiß auch garnicht warum ich zu dieser Green Day für Arme Band (und Green Day sind ja schon echt derbe schlecht) etwas schreibe. Wahrscheinlich liegt es daran, das es im Laut Forum 90 % der Threads einfach nur fürn Anus sind. Die anderen 10 % sind Tod. Anyway...
    Sum 41 ist eine Band, die keinerlei Dasseinsberechtigung besitzt und für immer und ewig auf Konzerte für Kaufhauseröffnungen verband werden sollte »):

    Liegt eher daran, dass du die BAR nicht kennst und scheiße bist.
    Aber ok.

    Bei Green Day stimm ich dir zu, die sind abfuck wie ich finde.

  • Vor 13 Jahren

    Ok ich bin scheiße.
    Nett dich kennengelernt zu haben.

  • Vor 13 Jahren

    Tut mir Leid, musst ich tun, ist eben meine Art der Begrüßung.
    *wink*

  • Vor 13 Jahren

    Na ja ok wieso denn auch nicht... villeicht werde ich ja irgendwann in das Mysterium der Laut Bar eingeweiht.

  • Vor 13 Jahren

    Dazu musst du erstmal tiefer in die Mysterien und tiefen Ecken der Bar eintauchen und einige Hürden meistern.

  • Vor 13 Jahren

    was hat man dir denn wieder ins essen getan, squall?

  • Vor 13 Jahren

    Das variirt.
    Mal Ritalin, mal Pillen, mal Antidepressiva, je nach Laune meiner Unterdrücker.

  • Vor 13 Jahren

    *gg* es geht doch nichts über selbstbestimmtes drogennehmen!

  • Vor 13 Jahren

    @matze (« *gg* es geht doch nichts über selbstbestimmtes drogennehmen! »):

    Selbstbestimmt?
    Lustig, werd du mal eingepfercht, gequält und zu einer Tötungsmaschine getrimmt, bist 29 und hattest noch nie einen stehen und siehst auch noch aus wie er mit noch ca 200 Arten anderer Drogen intus (http://ugly.plzdiekthxbye.net/art2/ugly4pr…)

  • Vor 13 Jahren

    laut.de omfg....ich würde auch jmd eine rezession über eine cd schreiben lassen der headbangend zu irgendeinen gegrunze und vergewaltigung einer gitarre (so nenne ich metal, und nein ich bin kein kiddy sonder 25 und selber gitarrist) eine cd bewerten die aus dem genre PunkRock ist. Der Typ heult die ganze zeit den metalparts nach und das man sich aus den genre herausheben soll. Es ist eine Punkband, wieso sollten sie sich aus dem genre herausheben?!?! Wer Pop-Punkrock mag wird die platte lieben. Und auch so sollte man sie bewerten. Für Pop-Punkrock ist es eine gute platte. Und an dem Wort Pop was so gerne alle verteufeln ist auch nichts schlechtes! Pop=Populär. Heisst das das wenn man gute Musik machen will nicht erfolgreich sein darf?! Und für das genre udn das Publikum was Sie ansprechen wollen, ist es eben gute Musik. Wo wäre denn heute der Punk ohne Bands wie The Offspring, Green Day, Blink182 udn eben auch Sum41?! Sie haben dazu beigetragen das Punk eben nicht tot ist, und eben das talent haben songs zu schreiben die die masse ansprechen. Sowas ist nicht verkehrt, sondern ein lobenswertes talent. Stattdessen wird hier die Platte in der Luft zerpflückt weil dei Metaleinflüsse weg sind... sorry es steht nunmal nicht jeder auf das stumpfsinnige laute gedresche. Es gibt auch menschen die mögen die abwechslung zwischen laut und leise, ohrwurmhcarakterischen Songs die auch Spass vermitteln und nicht immer nur ne ernste miene vorsich hertragen. Nebenbei will ich auch loswerden das das Album Chuck ich ebenfalls auch gut fand, aber nur weil das hier anders klingt, oder stilistisch wieder so wie "All killers no fillers" macht es noch lange nicht schlecht. Ich höre auch zwischen den beiden platten genug unterschiede, aber dazu muss man die musik auch hören und mögen!!! Ich maße mir auch nicht an ne Metal-CD zu bewerten, weil ich diese Musik auch nichts abgweinnen kann, udn sich für mich alles gelich anhört. Und in dem fall ist es wohl genauso, bloß umgekehrt gewesen.
    Also schickt den clown lieber seine depri-gedresche bewerten und keinen Punkrock....

  • Vor 13 Jahren

    @The|SquaLL (« Tut mir Leid, musst ich tun, ist eben meine Art der Begrüßung.
    *wink* »):

    :koks:

  • Vor 13 Jahren

    @chris182 (« laut.de omfg....ich würde auch jmd eine rezession über eine cd schreiben lassen der headbangend zu irgendeinen gegrunze und vergewaltigung einer gitarre (so nenne ich metal, und nein ich bin kein kiddy sonder 25 und selber gitarrist) eine cd bewerten die aus dem genre PunkRock ist. Der Typ heult die ganze zeit den metalparts nach und das man sich aus den genre herausheben soll. Es ist eine Punkband, wieso sollten sie sich aus dem genre herausheben?!?! Wer Pop-Punkrock mag wird die platte lieben. Und auch so sollte man sie bewerten. Für Pop-Punkrock ist es eine gute platte. Und an dem Wort Pop was so gerne alle verteufeln ist auch nichts schlechtes! Pop=Populär. Heisst das das wenn man gute Musik machen will nicht erfolgreich sein darf?! Und für das genre udn das Publikum was Sie ansprechen wollen, ist es eben gute Musik. Wo wäre denn heute der Punk ohne Bands wie The Offspring, Green Day, Blink182 udn eben auch Sum41?! Sie haben dazu beigetragen das Punk eben nicht tot ist, und eben das talent haben songs zu schreiben die die masse ansprechen. Sowas ist nicht verkehrt, sondern ein lobenswertes talent. Stattdessen wird hier die Platte in der Luft zerpflückt weil dei Metaleinflüsse weg sind... sorry es steht nunmal nicht jeder auf das stumpfsinnige laute gedresche. Es gibt auch menschen die mögen die abwechslung zwischen laut und leise, ohrwurmhcarakterischen Songs die auch Spass vermitteln und nicht immer nur ne ernste miene vorsich hertragen. Nebenbei will ich auch loswerden das das Album Chuck ich ebenfalls auch gut fand, aber nur weil das hier anders klingt, oder stilistisch wieder so wie "All killers no fillers" macht es noch lange nicht schlecht. Ich höre auch zwischen den beiden platten genug unterschiede, aber dazu muss man die musik auch hören und mögen!!! Ich maße mir auch nicht an ne Metal-CD zu bewerten, weil ich diese Musik auch nichts abgweinnen kann, udn sich für mich alles gelich anhört. Und in dem fall ist es wohl genauso, bloß umgekehrt gewesen.
    Also schickt den clown lieber seine depri-gedresche bewerten und keinen Punkrock.... »):

    Der erste hier, der mal was gescheites schreibt... ich glaubs ja nicht ... dass es auch mal keine beschränkten Leute hier gibt.

    Achja, mal an alle, die Sum 41 scheiße finden: wieso geht ihr dann extra auf laut.de und lest euch die Bewertung durch? Macht doch irgendwie keinen Sinn.

    Mir gefällt das Album wunderbar, mal was anderes als "Chuck" oder der Vorgänger (die haben sich irgendwie auch recht gleich angehört, wieso also noch ein 3 Album rausbringen, wo die gleichen Metal-Elemente eingebracht werden???).
    Ich komme gut mit den etwas ruhig angehauchten Lieder zurecht und bei manchen kann man doch immer noch super die Sau rauslassen.

    Zu den Baladen: wenn sich ne Band halt dazu entschließt Baladen zu machen, dann sollte man diese auch so bewerten und nicht kritisieren, DASS Baladen auf das Album gekommen sind. Und für mich klingen die Baladen nach Baladen und das war super Arbeit von Sum 41.

  • Vor 13 Jahren

    ich weiß nicht.irgenwie kann ich die band nicht leiden.

    Zitat (« Und für mich klingen die Baladen nach Baladen und das war super Arbeit von Sum 41. »):

    Da bin ich gaaaaaaaaaaaaanz anderer meinung.

  • Vor 13 Jahren

    Dein Name Schreibt Geschichte.