laut.de-Kritik

Punkrock fürs Bierzelt.

Review von

Mike McColgan macht seit 2002 mit einem neuen Projekt von sich reden. Der ehemalige Dropkick Murphys-Kopf präsentiert auf seinem zweiten Release mit den Street Dogs wieder mal 1A-Boston-SingalongPunk-rock. Mit seinen straighten Drumms steht ihm dabei ein alter Kollege aus der europäischsten aller Ostküstenstädte der USA zur Seite.

Joe Sirois (The Mighty Mighty Bosstones) hat dem Ska den Rücken zugewandt, um dem echten, unverfälschten Punkrock alle Ehre zu machen. Nur manchmal bricht ein Funken Reggae oder Ska beim Sound der Amerikaner durch. Aufgenommen auf dem bandeigenen Label Brass Tacks Records.

Bald ahnt man, dass die Straßenköter bei Tracks wie "Stagger" nur einen Gang herunter geschaltet haben, um dem Hörer kurz darauf mit ihrem rotzigen Punk-Gewitter einzuheizen. Sie vermögen es, wie zuvor schon die Murphys, harte Riffs gekonnt mit traditionellen irisch-schottischen Folk-Klängen unter einen Hut zu bringen ("Tale Of Mass Deception").

Die melodischen Punkrock-Hymnen glänzen ganz im Sinne der Band nicht mit abgehoben pseudo-poetischen Lyriks. Auf dem Boden der Tatsachen bleiben die selbsternannten "Middle Class Guys" mit ihren Texten beim zweiminütigen Kracher "Drink Tonight". Der drückt genau aus, worum es den Party-Punkern geht: "Go Out Tonight/To Get Lit Up/Drink Tonight/Fourty Hours Done ...".

Nach mehrmaligem Hören wirkt die wenig tiefgründige Musik des Quartetts allerdings gerne lähmend auf Geist und Körper. Zu wenig Input gibt das Spielvermögen der Street Dogs für den klaren Kopf her. "Back To The World" ist doch eher fürs Bierzelt geeignet, als für ruhige Stunden daheim. Mit einem Krug in der Hand lässt sich's ja auch besser schunkeln.

Trackliste

  1. 1. Strike A Blow
  2. 2. You Alone
  3. 3. In Defense Of Dorchester
  4. 4. Back To The World
  5. 5. Tale Of Mass Deception
  6. 6. Drink Tonight
  7. 7. Stagger
  8. 8. White Collar Fraud
  9. 9. Patrick
  10. 10. Pull The Pin
  11. 11. Hands Down
  12. 12. Unions And The Law

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Street Dogs

Schon 1998, nach dem Ausstieg bei den Dropkick Murphys ist klar, dass dieser Mann auch in Zukunft nicht ohne Musik auskommt. Sänger Mike McColgan lässt …

Noch keine Kommentare