Zehn Jahre gab es keine neuen Stücke von Sting zu hören. Das hatte auch einen Grund: "Es gab für mich nicht wirklich etwas Neues zu sagen. Wenn man älter wird, dann gewinnt der innere Kritiker immer mehr an Einfluss und verdammt, was du da gerade machst. Und das kreative Kind in dir traut sich nichts …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Uh, das klingt interessant! Bin musikalisch zufälligerweise eh grad wieder sehr "keltisch/gälisch/irisch/schottisch/traditionell" drauf. Werd ich mal reinhören!

  • Vor 7 Jahren

    Was ich toll finde ist die Abwesenheit jeglichen Autotune und Melodyne Dreggzeugs;-)))...Schöne, handgemachte Musik mit Seele! Man muss zuerst einfach mal zuhören aber dann gehts musikalisch rund...

  • Vor 7 Jahren

    Habe mich drauf eingelassen und bin angenehm überrascht. Die Stücke sind zwar meistens ruhig und folkloristisch angehaucht, aber trotzdem abwechselungsreich und liebevoll arrangiert. Vor allem mit Kopfhörer ein Genuß. Und die Lyrics erzählen - typisch Sting - pointiert und gut zur Musik passend die passenden Geschichten dazu. Sogar Brian Johnson von AC/DC ist als Gastsänger dabei - witzig. :)
    Kritik würde ich allerdings am Mastering üben: Zwar ist der Mix ausgewogen und klar, allerdings scheint mir selbst bei dieser CD die Dynamik auf Kosten der Lautheit zu sehr komprimiert worden zu sein. Das ist schade, weil gerade die ruhigen Stücke mit ihren fein dosierten Aufs und Abs darunter leiden.