laut.de-Kritik

Die Pfälzer zocken zünftigen Death Metal.

Review von

Falls ihr euch schon immer mal gefragt habt, wie es sich wohl anhört, wenn John Tardy seine unmenschlichen Vocals bei einer Band wie Cannibal Corpse ins Micro würgen würde, dann kann euch geholfen werden. Nach etlichen Jahren im Underground haben Stigmatized endlich einen Deal an Land gezogen und setzen uns mit "Live In Despair" ziemlich starken Todesstahl vor.

Zwar hat sich der alte Fronthuster Volker Damrau vor einiger Zeit bei der Band aus Zell verabschiedet, doch sein Nachfolger Michael Lay steht dem Guten in nichts nach. Ohne Rücksicht auf Verluste kotzt sich der Mann schon mit "Terror Age" aus, doch es dauert nicht lange, ehe man verwundert aufhorcht. Denn wo Obituary musikalisch nicht unbedingt sonderlich technisch zu Werke gehen, sind Stigmatized doch ein ganz anderes Kaliber.

Ok, bis in die vertrackten Kompositionen von Cannibal Corpse dringen die Rheinland-Pfälzer nicht vor, aber sie halten sich ziemlich genau in der Mitte der genannten Bands auf. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Michael auch mal gern ein paar Verbalflatulenzen ablässt, die schwer an Chris Barnes zu früheren Zeiten erinnern. Das sorgt auch gesanglich für eine angenehme Abwechslung, die die Instrumentalfront aber mit Leichtigkeit übertrifft.

Die beiden Gitarristen Oliver und Ralf würzen ihre Riffs immer wieder mit einigen Ausflügen in den Thrash-Bereich und sind auch in Sachen Soli alles andere als unbedarft. Auch wenn der Sound der Scheibe im Groben in Ordnung geht, hätte man dem Bass auch ein wenig mehr Spielraum einräumen dürfen. "Obedience Through Ignorance" oder "Mind Control" lassen gerade mal erahnen, dass Thorsten auch ein paar sehr coole Läufe auf Lager hat.

Auch die Arbeit an den Drums ist nicht zu verachten, wenngleich Christian vordergründig dabei nicht sonderlich technisch zur Sache geht. Dafür lässt er es aber gerne mal kräftig rattern, wie in der brachialen Death Metal-Nummer "Unseen Force". Fans der alten Schule dürften an "Live In Despair" auf jeden Fall ihre Freude haben.

Trackliste

  1. 1. Terror Age
  2. 2. Obedience Through Ignorance
  3. 3. The Eye
  4. 4. War
  5. 5. Submitted To Illusions
  6. 6. Crushing Beyond Belief
  7. 7. Mind Control
  8. 8. Unseen Force
  9. 9. Live In Despair
  10. 10. Nation From Beyond

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Stigmatized – Live in Despair €5,63 €3,00 €8,63
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Live In Despair €16,98 €2,99 €19,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Stigmatized

In Zell geht anscheinend keine Band auseinander, ohne dass dabei eine neue (bessere) entsteht. So geschieht es auch 1995, als sich fünf Nasen zusammen …

Noch keine Kommentare