Die Stereophonics haben in ihrer Emsigkeit allerhand unternommen, um sich in die Beliebigkeit hinaus zu katapultieren. Nicht weniger als zehn Versuche braucht es, bevor die Gewissheit einkehrt: Jede Resterampe des Britpop erklingt würdevoller auf B-Seiten-Sammlungen als sich "Graffiti On The Train" …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Die großartigen Stereophonics sollen plötzlich ideenlose 1/5er sein? DA bin ich aber stark gespannt ob ich das bestätigen kann.

  • Vor 6 Jahren

    Die großartigen Stereophonics sollen plötzlich ideenlose 1/5er sein? DA bin ich aber stark gespannt ob ich das bestätigen kann.

  • Vor 6 Jahren

    Großartig waren die eh noch nie. Die haben doch schon immer direkt fürs Radio produziert...

  • Vor 6 Jahren

    Vieles ist definitv radiotauglich (was vielleicht auch einfach der Musikrichtung an sich geschuldet ist), vieles geht aber auch weit über die typischen dreieinhalb Minuten heraus und die alten Sachen rocken dann doch zu sehr fürs Radio. Radiotauglichkeit ist ja nicht direkt ein negatives Qualitätsmerkmal, wa.

  • Vor 6 Jahren

    stereophonics... bis jetzt die einzige band deren konzert ich frühzeitig freiwillig verlassen habe...

  • Vor 6 Jahren

    btw.: einer der dämlichsten albentitel seit langen.. "Graffiti auf dem Zug"

  • Vor 6 Jahren

    Das Keep Calm Album find ich recht gut und war auf das hier gespannt.
    Nach erstem Male durchhören hatte ich irgendwie so ein Zulterschucken.
    Ich hör da teilweise Oasis raus und dezente Anleihen von anderen, einige Radiosachen drauf aber so richtig warm werd ich damit nicht.
    ABer 1 Stern der Leser ist schon etwas zu wenig. Da kenn ich schlimmere Alben die ich nur ein Stern geben konnte.

  • Vor 6 Jahren

    Ich halte das für höchst fragwürdig, bin sehr gespannt auf meine Meinung.

  • Vor 6 Jahren

    Für meinen Geschmack fehlt es leider ein bißchen an rockig Parts a la "Devil". Der andere Teil, der vom klassischen Stereophonics-fan ertwaret wird; das Melancholische; wird jedoch zu genüge bedient. Alles in allem kein schlechtes Album auch wenn es schon bessere gab. Was will man mehr?! Achso, ja, Herr Renz erwartet natürlich das die Gruppe vielleicht mal was ganz anderes, verrücktes, unkalkulierbares macht. Vielleicht wie Heino in Deutschland? Stereophonics covern famous british folk musicians? Das wäre doch mal was...

  • Vor 6 Jahren

    Gestern live in der Berliner Kulturbrauerei.
    Selten so ein uninspiriertes, schlechtes Konzert erlebt. Da hat aber auch gar nichts zusammen gepasst. Schlimm. Und dafür habe ich Firewater verpasst. Naja Karten waren ein Geschenk. Sonst hätte ich mich richtig geärgert.

  • Vor 6 Jahren

    Also die Kritik kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!
    Die Platte ist grandios, bisschen ruhig ok aber davon abgesehen sehr, sehr geil!
    Alleine der Titeltrack ist so spektakulär geil!!!!

  • Vor 6 Jahren

    Starkes Album! Ich liebe Titel wie "Graffiti On The Train", "In A Moment", "Violins And Tambourines", "We Share The Same Sun", "Been Caught Cheating" und "Indian Summer". Meiner Meinung nach alles sehr gute Stücke. Die anderen sind durchaus albumtauglich und live z.B. durchaus richtig stark. Ich bin schon so lange Stereophonicsfan und keinesweg enttäuscht von "GOTT". Das Gegenteil ist der Fall und ich freue mich sehr auf den II. Part des Albums..

  • Vor 6 Jahren

    violins and tambourines = epic. live genial - haben mehr als 20 songs in detroit, gespielt !!! man merkt das sie spass dran haben und mit den fans abgehen. interessant finde ich das sie eben nicht songs a la "have a nice day" oder "dakota" geziehlt wiederholen,...
    Aber egal, meiner Meinung nach einer der besten bands live - viel besser als auf der Platte, was bei manch anderen Kuenstlern manchmal genau das Gegenteil is.

  • Vor 5 Jahren

    Oh Mann... wie mies... Kann man bei so einer Kritik daneben greifen... der Typ der das geschrieben hat ... hat keine Ahnung... ist ein geiles Album... ist bei mir jetzt schon länger im Replay... als viele andere Alben... Daumen hoch... Kritik runter... bahh... Greetz