Zur Rechten singt Graf Unheilig im Duett mit dem Jammerbarden des neuen deutschen Pseudosoul, Xavier Naidoo. Zur Linken trällern Zirkuspferd-Mia oder Eso-Nena mit Vogelscheuchenmucke. Doch immer wenn man denkt, es gehe nicht schlimmer, öffnen die Sportfreunde Stiller Pandoras Box und setzen Deutschland …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Morphi
    Korrekt, ich denke ich werde das Regelwerk bei Zeiten ausbauen und die für Sodi verbotenen Bereiche detailliert beschreiben. Kurz vorab, für Sodi verboten sind: Metal-Threads, Grufti-Bitches-Threads, Indie-Threads, Rock-Threads, off-topic-Threadsjanesogehtdasnichtmoment: Alle Threads außer die mit direktem West-Coast oder Deutschrap-Bezug! :)

  • Vor 8 Jahren

    @lautjustitia (« Morphi
    Korrekt, ich denke ich werde das Regelwerk bei Zeiten ausbauen und die für Sodi verbotenen Bereiche detailliert beschreiben. Kurz vorab, für Sodi verboten sind: Metal-Threads, Grufti-Bitches-Threads, Indie-Threads, Rock-Threads, off-topic-Threadsjanesogehtdasnichtmoment: Alle Threads außer die mit direktem West-Coast oder Deutschrap-Bezug! :) »):

    :) :) :)

    Ich bin nur noch am lachen...Der große Entertainer lauti...

  • Vor 8 Jahren

    @Blade (« @lautjustitia (« Morphi
    Korrekt, ich denke ich werde das Regelwerk bei Zeiten ausbauen und die für Sodi verbotenen Bereiche detailliert beschreiben. Kurz vorab, für Sodi verboten sind: Metal-Threads, Grufti-Bitches-Threads, Indie-Threads, Rock-Threads, off-topic-Threadsjanesogehtdasnichtmoment: Alle Threads außer die mit direktem West-Coast oder Deutschrap-Bezug! :) »):

    :) :) :)

    Ich bin nur noch am lachen...Der große Entertainer lauti... »):

    :) Für Dich ist das Entertainment, für Sodi bitterer Ernst, der Knabe wird sich zusammenreißen müssen, sonst fliegt er schneller als er "Zottelbarde" sagen kann, vallah.

  • Vor 8 Jahren

    Here we are now, entertain us

  • Vor 8 Jahren

    @Lauti der Sodi hat schon so viel Müll gebaut und Leute gedisst, der ist unbannbar. Eher bist du ein 10tes mal dran, glaube ich. ;)

  • Vor 8 Jahren

    sportis sind bayernfans also unhatebar
    musik hör ich aber nicht :D

  • Vor 8 Jahren

    Tästi
    Ein 10tes mal? Es gab genau zwei Banns neulich und die waren klar von mir selbst provoziert und kalkuliert - eigentlich also kein Bann. Davon abgesehen bin ich natürlich auch wesentlich charmanter als der Grummel-Sodibrudi. Der ist ja schon so blass, dass man nur seinen Schatten sieht, so selten sieht der die Sonne..

  • Vor 8 Jahren

    Aber hallo... das ist doch wirklich erst das erste Album der Sportfreunde was so richtig schlecht zu sein scheint. Wenn ich mir frühere rezis und bewertungen anschau dann schneiden die Sportfreunde eigentlich relativ gut ab. Bin kein Fan aber die MTV unplugged live in New York steht auch bei mir im Regal und hol ich immer wieder gerne raus. Ist doch sehr gut gelungen. Hab aber das Gefühl das auch die Freunde in die Silbermond Jagdgründe eingehen wollen. Schade.

  • Vor 8 Jahren

    Also dass sowas gleich schlecht oder sogar schlechter sein soll als lieblos hingenudelte Produktionen einer x-beliebigen Castingshow oder eines auf fremden Beats reitenden talentfreien Sprech-"Musiker" finde ich jetzt schon ein bisschen hart.

    Wie genau soll ich denn jetzt in Zukunft die Skala von laut.de bitte einschätzen? Wer und unter welchen Umständen Musik produziert, scheint offensichtlich egal zu sein, wenn "echte" Musiker, die ihre Songs selber schreiben und ihre Instrumente selber spielen härter abgestrafft werden als Retortensänger aus dem Feierabendprogramm eines Privatsenders.

    Keine gute Sache sowas, laut.de. Ich habe mit den Sportfreunden bis auf "Ein Kompliment" auch wenig am Hut, aber das hier finde ich dann doch verfehlt.

  • Vor 8 Jahren

    verschiedene autoren, verschiedene ansätze. dieser text hat nix mit casting vergleichen zu tun.
    soll er auch nicht!
    denn man könnte doch genau so gut sagen, "wer seit vielen jahren dabei ist, zu den großen namen gehört und ganz frei produzieren kann und immer noch nicht singen/texten gelernt hat, ist schlimmer als ein paar amateure v d castingbank".....man könnte auch deinen standpunkt einnehmen...
    aber genau deshalb gibt es für reviews doch zum glück keine objektive liste allgemeingültiger wertmaßstäben oder zk-vorgaben....alles subjektiv....man kann bewertungen a la dsds nicht ins verhältnis zu sowas setzen....jeder autor/text ist anders, weil jeder nen eigenen ansatz hat :)@Ravel (« Also dass sowas gleich schlecht oder sogar schlechter sein soll als lieblos hingenudelte Produktionen einer x-beliebigen Castingshow oder eines auf fremden Beats reitenden talentfreien Sprech-"Musiker" finde ich jetzt schon ein bisschen hart.

    Wie genau soll ich denn jetzt in Zukunft die Skala von laut.de bitte einschätzen? Wer und unter welchen Umständen Musik produziert, scheint offensichtlich egal zu sein, wenn "echte" Musiker, die ihre Songs selber schreiben und ihre Instrumente selber spielen härter abgestrafft werden als Retortensänger aus dem Feierabendprogramm eines Privatsenders.

    Keine gute Sache sowas, laut.de. Ich habe mit den Sportfreunden bis auf "Ein Kompliment" auch wenig am Hut, aber das hier finde ich dann doch verfehlt. »):

  • Vor 8 Jahren

    @Hysteria (« Warum schreibt denn jemand die Review, der die Band ganz offensichtlich schon immer scheiße fand???
    Da kann doch nix sinnvolles dabei raus kommen,oder? »):

    weil er der BESTE(!!!) Mann dafür ist :)

  • Vor 8 Jahren

    "Wer seit Jahren dabei ist und immer noch nicht singen kann" finde ich ja einen komischen Vorwurf und eine seltsame Begründung für jemanden, der Lou Reed und Cohen abfeiert.

  • Vor 8 Jahren

    :) freund torque, finden sie die zeit, das verließ zu verlassen, und peters mr.moonlight-tour (35 years of bauhaus) zu sehen? aber das müssen wir nicht hier besprechen. gibt ja nen "flat field" meilenstein....@Torque (« @Hysteria (« Warum schreibt denn jemand die Review, der die Band ganz offensichtlich schon immer scheiße fand???
    Da kann doch nix sinnvolles dabei raus kommen,oder? »):

    weil er der BESTE(!!!) Mann dafür ist :) »):

  • Vor 8 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt

    Okay, damit bin ich zwar immer noch nicht einverstanden, aber ich kann es zumindest nachvollziehen. Danke für die Antwort!

  • Vor 8 Jahren

    ich zitiere die Sportfreunde:
    "Wir waren nie bei einem Casting
    uns hat niemals wer gefragt
    wir können auch nicht singen
    haben wir auch nie gesagt "

    Aber Spaß bringen sie und auch wieder das neue Album. Wer mal auf nem Livekonzert von denen war weiß wovon ich spreche. Das neue Album kommt bei der fanbasis definitiv wieder sehr gut an. Wo sportfreunde Stiller draufsteht ist eben auch Sportfreunde Stiller drin. Wer damit von haus aus nichts anfangen kann (was ja legitim ist) muss es eben bleiben lassen und sollte es eben dann auch besser lassen ne rein subjektive Bewertung abzugeben. ich denke der typische sportfreunde stiller fan ist mit dem album gut bedient und deshalb ist ne 1-stern-wertung eindeutig zu tief gegriffen.

  • Vor 8 Jahren

    gern :)@Ravel (« @dein_boeser_Anwalt

    Okay, damit bin ich zwar immer noch nicht einverstanden, aber ich kann es zumindest nachvollziehen. Danke für die Antwort! »):

  • Vor 8 Jahren

    Bitte nächstes Mal die Renzension von jemandem schreiben lassen, der den Sportfreunden nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber steht oder der zumindest die Musik versteht. Das ist hier exakt der gleiche Sound, wie immer. Schwer verständlich, warum das auf einmal so viel schlechter sein soll als bisher.

  • Vor 8 Jahren

    Bitte nächstes Mal die Renzension von jemandem schreiben lassen, der den Sportfreunden nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber steht oder der zumindest die Musik versteht. Das ist hier exakt der gleiche Sound wie immer. Schwer verständlich, warum das auf einmal so viel schlechter sein soll als bisher.

  • Vor 8 Jahren

    das geht gar nicht. "die hand bekommt wanderlust..." AUF DEN AUSKNOPF. aber was hab ich auch erwartet...

  • Vor 8 Jahren

    es ist doch vollkommen irrelevant, ob die band mit herzblut bei der sache ist. selbst wenn dem so ist, ist es das gute recht eines rezensenten seine meinung zu einem album kundzutun - und wenn er das album scheiße findet, darf (und muss) er das auch äußern.
    ich wage mal zu behaupten, dass die meisten musiker nicht einfach mal irgendeinen müll aufnehmen - das ändert nichts daran, dass auch künstler, die früher einmal ganz erträgliche musik gemacht haben mögen, nun eben ein schlechtes album veröffentlicht haben.
    "new york, rio, rosenheim" steht mit einem bein im bierzelt und mit dem anderen auf der studentenparty, auf die nur die hingehen, die nicht wissen, wie schrecklich solche partys meistens sind.
    die rezension mag etwas unglücklich formuliert sein, die wertung geht für mich aber völlig in ordnung.