Es ist keine Seltenheit, dass ein Star aus Film und Fernsehen in die Musikbranche wechselt, doch nicht jeder besticht dabei mit so viel Elan und Herzensgüte wie Spongebob Schwammkopf. Kein Wässerchen kann ihn trüben, kein Ozean ist vor ihm sicher.

Und nun schleicht er sich zu zweiten Mal mit seiner …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    @Dragnet (« Angesichts der bisherigen Alben von Spongebob Schwammkopf stellt diese Veröffentlichung sicher keine erhebliche Weiterentwicklung dar, eins kann man jedoch ohne Zweifel konstatieren: Das musikalische Niveau, auf welchem sich der junge Ausnahmekünstler aus Bikini Bottom bewegt, ist über alle Zweifel erhaben. Kritiker werden ihm wieder mangelnde Experimentierfreude vorwerfen. Schwamm drüber! Was einem einem hier auf 14 Tracks geboten wird, ist nichts weiter als der Seelenstriptease eines zutiefst verletzten Unterwasserlebewesens. Die Poesie, die uns in den Texten dargeboten werden, trifft einen wie mit Überschall abgeschossene glühende Sicherheitsnadeln direkt in die Ohrläppchen. Die Textzeilen geraten stumpf wie eine gerichtsmedizinische Akte auf dem Krematoriumstisch, indes gerade deshalb schockierend realistisch in Text und Vortrag. Schwermütig setzt Thadäus diesmal im Hintergrund melancholische Akzente mit seiner ewig schwermütigen Klarinette. Die Töne erscheinen tonnenschwer wie ein Bagger an Karfreitag, gerade deshalb jedoch akkurat in seiner Bedrohlichkeit. Spongebob Schwammkopf hat sich anno 2012 von allen Fesseln befreit und macht Musik, die von Herzen kommt und dabei mitunter so düster ist, als käme sie vom Grund des Pazifiks. »):

    sehr gut, jetzt muss ich auch mal reinhören :D

  • Vor 9 Jahren

    hier Fanboy! 5/5 selbst wenns nur Fürze wären..

  • Vor 9 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 7 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 9 Jahren

    Sponge ist kult und wer über DSDS ellenlange Rezis schreibt kann seine Zeit auch sinnvoller gestalten in dem er dieses Album abarbeitet.

    Man muss es in der Redaktion langweilig zugehen.

  • Vor 9 Jahren

    @Foxi_Gonzales (« spongebob ist der boss, niemand fickt mit spongebob. »):

    Doch, Bernd das Brot!

  • Vor 9 Jahren

    Sancho, BdB ist bei seinem aktuellen Output völlig irrelevant geworden. Zwar kommt Sponge nach seinem Nickelodeon-Signing nicht mehr an die großartigen Zeiten von SRTL ran, doch überragt er die kika-crew um einiges!

  • Vor 9 Jahren

    @ Foxi Gonzales: Doch einen gibt es. Patrick :D.

  • Vor 9 Jahren

    Kinder-Musik bekommt 3 Punkte (wo ist da bitte die musikalische Leistung bei dem Teil?). Ganz lustig und einige brauchbare Lieder für Musikcover-quiz. Na ja, bei laut.de sind wohl sehr viele Schwammköpfe unterwegs :D

  • Vor 9 Jahren

    Ja, ist denn schon der 1. April?