laut.de-Kritik

Zerbrechlich-zitternde Stimmen und flirrende Streicher.

Review von

Als ich Sons Of Noel And Adrians "Knots" das erste Mal in den Player schiebe, kommt mir sofort The Miserable Rich in den Kopf. Diese flirrenden Streicher, die Nähe zu Kammermusik, die Melancholie und Schwere in den Klängen, dieses Handgemachte und Ehrliche.

Meine Intuition täuscht mich nicht, denn Teile von Sons Of Noel And Adrian stammen tatsächlich aus eben jener Gruppe. Und wie es in diesen Londoner New Folk-Kreisen in den letzten Jahren häufig vorkommt, mischen weitere, bereits etablierte Kollegen mit. Gitarrist Marcus Hamblett ist Musiker von Laura Marlings Band, andere unterstützen beispielsweise Mumford & Sons bei Liveauftritten.

Sons Of Noel And Adrian können sich also voller Überzeugung als Künstlerkollektiv bezeichnen, schießen allerdings mit ihrem Kunstanspruch manchmal übers Ziel hinaus. Im Video zur Singleauskopplung von "Come Run Fun Stella Baby Mother Of The World" tanzen die Bandmitglieder Emma und Catherine den Song. In verwackelten, psychedelischen Bildern formen sie mit Händen und Füßen die Geschichte einer jugendlichen Schwangerschaft. Ein Ende findet das Ganze in Bildern voll "unkontrollierter und heftiger Übelkeitsanfälle" (Zitat SONAA). Was im Klartext bedeutet: die beiden Frauen spucken wild um sich und stellen Kotzszenarien nach.

Auch zur Albumvorstellung haben sich die Menschen hinter SONAA etwas Besonderes in Bild und Ton überlegt: zu Streicher- und Percussionklängen sieht man in Schwarz-Weiß-Optik verschiedene Stop Motion-Filme. Leicht verstört, aber fasziniert und gespannt lassen einen die Geisterfilm-anmutenden Bilder zurück, als am Ende jeweils eine schwarze Bildfläche das Album ankündigt. Auch hier fällt der Apfel nicht weit vom Stamm: "Miss You In The Days", das jüngste The Miserable Rich-Album, zeigte sich ebenfalls als Konzeptalbum rund um das Thema Gespenster.

Einzelne Songs will ich nun gar nicht auseinanderfriemeln: Man kann "Knots" genau wie SONAA selbst getrost als Gesamtkunstwerk betrachten. Die Tracks krachen nicht, sondern spielen sich zurückhaltend und reduziert ins Herz. Zerbrechlich wirkende, zitternde Stimmen, gute Arrangements, Profis an den Instrumenten. Bei diesen träumerischen, flatternden und gleichzeitig schweren Sounds sind dann auch die ekligen Bilder schnell vergessen.

Trackliste

  1. 1. The Yard
  2. 2. Come Run Fun Stella Baby Mother Of The World
  3. 3. Jellyfish Bloom
  4. 4. Big Bad Bold
  5. 5. Leaving Mary’s Hand
  6. 6. Cathy Come Home
  7. 7. Black Side Of The River
  8. 8. Matthew
  9. 9. Heroine

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sons of Noel - Knots €13,74 €3,00 €16,73

Weiterlesen

Noch keine Kommentare