laut.de-Kritik

Betagte Herren lassen den Old School Punk aufleben.

Review von

In einer Zeit, da alles und jeder "rockt", kommt das lang angekündigte Album der Punkrock-Veteranen recht, um den Begriff wieder ins rechte Licht zu rücken. Dafür ist auch der Gebrauch stark strapazierter Klischees erlaubt, und der Gitarrenaltar auf dem Cover unterstreicht eindrücklich die Titelaussage "Sex, Love and Rock'n'Roll". Acht Jahre nach dem letzten Studio-Output veröffentlichen die Kalifornier ihr achtes Album und stricken damit weiter an der eigenen Legende.

Nach zwei Soloalben des Sängers Mike Ness präsentieren sich Social D mit neuer Besetzung und bewährtem Sound. Die schon etwas betagten Herren sind kein bisschen müde geworden und lassen den Old School Punk aufleben. "Reach for the sky" eröffnet die Scheibe und setzt die Messlatte hoch an: Mit grandioser Leadgitarre, der unverkennbar, rauchigen Stimme Mike Ness' und tragenden Chören im Refrain zelebrieren die Herrschaften eine Punkrock-Hymne, die sich gewaschen hat.

Während der Opener noch von untypischem Optimismus geprägt ist, so ist der spätestens bei "Don’t Take Me For Granted" gänzlich verflogen. Drei Tage nach dem Tod des Gründungsmitglieds Dennis Dannel verarbeitete Ness seine Trauer in diesem Stück: "I'm the blood on your guitar, I'm that wave you caught back in 1975, (...) I'm love." Die Nachdenklichkeit der Lyrics auf diesem Album spiegelt sich auch musikalisch wieder.

Mit schleppenden Rhythmusgitarren offenbart sich "Footprints On My Ceiling" als gefühlvolle Rockballade. Genauso überzeugend ist auch die zweite ruhige Nummer "Winners And Losers" geraten. Daneben ragen auf diesem Album noch Stücke wie "Faithless" und "I Wasn't Born To Follow" heraus, die dem straighten Punk huldigen und den zornigen Mike Ness in Bestform zeigen.

Trotz überwiegend erfreulichem Material birgt das Album auch musikalisch beliebige Songs, wie etwa "Live Before You Die". Wie auch andere geht dieser allzu glatte Song zwischen den elf Stücken dieser Scheibe unter. Manchmal wünscht man sich etwas von der Abwechslung, die Ness auf seinen Solo-Alben zeigte.

Nichtsdestotrotz gelingt Social D ein guter Abgang mit dem 80er-Klassiker "Mommy's Little Monster", das als Bonustrack in Europa dazugegeben wurde. Alles in allem ein Punkrock-Album, das den Namen wirklich verdient.

Trackliste

  1. 1. Reach For The Sky
  2. 2. Highway 101
  3. 3. Don't Take Me For Granted
  4. 4. Footprints On My Ceiling
  5. 5. Nickels And Dimes
  6. 6. I Wasn't Born To Follow
  7. 7. Winners And Losers
  8. 8. Faithless
  9. 9. Live Before You Die
  10. 10. Angel's Wings
  11. 11. Mommy's Little Monster

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Social Distortion - Sex,Love and Rock 'N' Roll (Vinyl) [Vinyl LP] €21,99 €3,00 €24,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Social Distortion

Im Sommer 1982 kaufen zwei US-Punk-Bands einen alten Schulbus und gehen auf Tour. Mit dabei ein Filmteam. Der No-Budget-Streifen "Another State Of Mind" …

7 Kommentare