"Zuerst schuf der liebe Gott die Frauen in sein'm Himmel / Und sprach dann: 'Niveau ist alle jetzt, ab jetzt gibt es Pimmel.'" So betrachtet ergibt die Schöpfungsgeschichte plötzlich Sinn. Für ein Album zweier Schwergewichte, die nicht müde werden, ihre Kronjuwelen zu preisen, verheißt das jedoch …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Nicht meine Richtung, aber an den 3 Stellen werd ich mal reinhören.

    Danke fleissige Danni (jaja, ich wische bald, versprochen)

  • Vor 10 Jahren

    aaaaaaalter, ich musste nach den ersten beiden songtextzitaten schon übel lachen!

    ich denke mal, ich werd mir das album zulegen, selbst wenn es nur wegen den beatz gut ist. ich selber bastel privat beatz, deshalb is das für mich ein - wenn die review meiner meinung hinterher entspricht - guter kaufgrund.

  • Vor 10 Jahren

    O Crucio reduco pax progenierum ejulo, alarius lex gestum, saepio una pars hio diu Latro cui quod summittere suppellex Suavis perlustro. Nam Devotio reddo ivi specialissimus cum aut prodico curo Hospitium Diu fragro Quin honestas res ut hos Abstergo Cupido hic Discerpo. Curo obnubilo jus roto sis pulmo sollers. Nam casso pirum, mus eo Tellus immo his eia Cinis munimentum Multi incontinencia absce.

  • Vor 10 Jahren

    hatte mir von dem album auch mehr erwartet.

    leider echt ein bisschen zu viel über rieseneier und umklatschen anstatt dem erhofften punchline-gewitter.

    trotzdem gut, die beiden endlich mal wieder zusammen zu hören. aber so ziemlich jeder hätte ihnen wohl einen grösseren wurf gegönnt.

  • Vor 10 Jahren

    @aleksdiscodust (« hatte mir von dem album auch mehr erwartet.

    leider echt ein bisschen zu viel über rieseneier und umklatschen anstatt dem erhofften punchline-gewitter.

    trotzdem gut, die beiden endlich mal wieder zusammen zu hören. aber so ziemlich jeder hätte ihnen wohl einen grösseren wurf gegönnt. »):
    Trifft so ziemlich meine Meinung. Nur wenige Stellen, die einen zum Schmunzeln bringen, finde Pillath auf der Platte sogar um weite Strecken unterhaltsamer als Snaga, der sich praktisch nur darauf konzentriert, so asozial wie möglich zu klingen... Steht ihm überhaupt nicht, auch wenn er technisch nach wie vor top ist.

    Habe nach dem Album nun das Gefühl, dass die beiden ihr Pulver bereits verschossen haben. Paar Tracks zünden, Produktion geht klar. Gerade noch 3/5

  • Vor 10 Jahren

    wie kommts eig dass bei jeder rapreview lauti der erste is, der ein kommentar schreibt? :D

    klingt okay ich werds mir bei nem freund geben. ich fand die punches immer ganz lustig, aber die zwei videoauskopplungen, die jetzt draußen sind fand ich sehr dünn

  • Vor 10 Jahren

    @Bodenseenebel (« Snorre & Tjure? »):
    :D :D :D :D :D

  • Vor 10 Jahren

    Die Beats hauen natürlich ordentlich rein. 'Kill Kill Kill' bietet beattechnisch meiner Meinung nach den Höhepunkt.

    Snaga geht, passend zu der musikalischen Untermalung, sehr stark nach vorne, wobei der Humor dann leider zu oft auf der Strecke bleibt. Immerhin hat er es geschafft, teilweise wütender zu wirken, als ein Massiv auf seinem letzten Machwerk.

    Technisch deutlich unversierter geht ein Pillath zu Werke, der aber nach wie vor seinen großartigen Humor wahrt und mir so deutlich besser gefällt, als Kollege Snaga.

    Alles in Allem ein unterhaltsames Album. 'Hol mich raus' und 'Asozialen-Lifestyle II' gefallen mir mit am Besten (AI II hat einen unglaublich witzigen Snaga-Part) und bescheren dem Album meinerseits eine Bewertung von 3/5.

  • Vor 10 Jahren

    @Bodenseenebel (« Snorre & Tjure? »):

    bester post seit langem.

  • Vor 10 Jahren

    Zitat (« Wenn die Eier bis zum Boden reichen, wie bei fetten Dackeln, vermutlich schon. Dann gilt es offenbar, die eigene Potenz zu beschwören und jedem möglichen Rivalen - zumindest verbal - den Krieg zu erklären: "Ich stopf' euch meinen Schuh in euer Großmaul." Guten Appetit. »):

    :lol: :lol: :lol:

  • Vor 10 Jahren

    @PhoenixXx (« ich selber bastel privat beatz, deshalb is das für mich ein - wenn die review meiner meinung hinterher entspricht - guter kaufgrund. »):

    ich hoffe mal, deine beats knallen besser als dieser versuch einer logischen konklusion.
    sinn macht deine aussage nur dann, wenn wenigstens eines der instrumentals des albums von dir stammt - in welchem falle du es nicht kaufen müsstest.

  • Vor 10 Jahren

    @abesøn (« @PhoenixXx (« ich selber bastel privat beatz, deshalb is das für mich ein - wenn die review meiner meinung hinterher entspricht - guter kaufgrund. »):

    ich hoffe mal, deine beats knallen besser als dieser versuch einer logischen konklusion.
    sinn macht deine aussage nur dann, wenn wenigstens eines der instrumentals des albums von dir stammt - in welchem falle du es nicht kaufen müsstest. »):

    abeson ist wieder da. :)

    Endlich.

    Wo warst diesmal, Philippinen? ;)

  • Vor 10 Jahren

    man dankt für die steilvorlage:

    in deiner freundin!

  • Vor 10 Jahren

    @abesøn (« man dankt für die steilvorlage:

    in deiner freundin! »):

    ...harhar, mies aber gut...
    @abesøn («
    versuch einer logischen konklusion. »):

    Klingt Schlussfolgerung denn wirklich so scheiße?

    Verständlicher wärs mit Sicherheit.

  • Vor 10 Jahren

    @abesøn (« man dankt für die steilvorlage:

    in deiner freundin! »):

    :D

  • Vor 10 Jahren

    eher bei philipp innen,
    oder?

    album ist textlich langweilig und uninspiriert,
    da muss ich der review recht geben.

  • Vor 10 Jahren

    @Lea-Won («
    album ist textlich langweilig und uninspiriert,
    da muss ich der review recht geben. »):

    als wenn ausgerechnet "du" sowas beurteilen könntest :rolleyes:

  • Vor 10 Jahren

    @Sodhahn (« @Lea-Won («
    album ist textlich langweilig und uninspiriert,
    da muss ich der review recht geben. »):

    als wenn ausgerechnet "du" sowas beurteilen könntest :rolleyes: »):

    Natürlich kann er/sie das für sich beurteilen oder willst du ihm/ihr dieses Recht auf Meinungsäußerung streitig machen? XDXDXD