Es verwundert eigentlich kaum, dass die Band "All Hope Is Gone" in Interviews gern den Beigeschmack eines finalen Albums gibt: Frontmann Corey Taylor feiert mit Stone Sour große Erfolge, von Slipknot selbst sind seit "Vol. 3: The Subliminal Verses", das ebenfalls als mögliche Letzte angeteast wurde, …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Hm, ich weiß nicht, aber bis jetzt gefällt's mir nicht sonderlich...
    Ich finde sie verlieren eben grade durch diese Thrashriffs sehr viel an Identität...gut, ich mag auch relativ wenig Metal, Thrash eben auch nicht.

    Ich bin auch kein großer Fan von IOWA und co. ,
    Subliminal Verses fand' ich allerdings sehr, sehr
    gut, es hatte Atmosphäre und war für mich als Album auch sehr stimmig. Das geht All Hope Is Gone meiner Meinung nach ab.

  • Vor 12 Jahren

    Mal reinhören, auch wenn ich nicht glaube, dass es mit dem Vorgänger mithalten kann.
    Wenn ich schon lese, dass einige Lieder nach Stone Sour klingen... Muss nicht sein.

  • Vor 12 Jahren

    Hm...

    für mich ist Slipknot eigentlich IOWA. Ich höre auch sehr gerne Stone Sour, wenn nicht sogar lieber. Ich weiß nicht. ^^ Aber ich finde das sollten zwei unterschiedliche Sachen bleiben, weil sich mir sonst die Frage stellt, warum es zwei Bands geben muss, wenn Corey viel lieber "singt". Dann bitte alles Potenzial in Stone Sour stecken.

  • Vor 12 Jahren

    @runner70 («

    TZja wer keine Gegenargumente hat. SO ziemlich die musikalisch schlechteste Band aller Zeiten. Null GEsang null Gitarrenfähigkeiten und ein Image für den Kindergarten. Sowas macht vielleicht 12 jährige stolz drauf zu stehen aber das wars schon! »):

    Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich's schon erwähnt hab, aber -->

    So offensichtlich GAR KEINE Ahnung zu haben, ist schon auch hart.....

  • Vor 12 Jahren

    So, gleich werd ich mal reinhören. Bin ja echt gespannt. Thrash-Riffs, StoneSour-Klänge? Ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll. Das letzte Album fand ich gerade wegen seinem eher vollen Sound richtig gut. Thrash passt einfach nicht zu der Band. Geht mir zu sehr in Richtung Iowa (also wieder unnötigerweise mehr Härte, dafür aber weniger Melodie)...
    @Splatterzivi (« @runner70 («

    TZja wer keine Gegenargumente hat. SO ziemlich die musikalisch schlechteste Band aller Zeiten. Null GEsang null Gitarrenfähigkeiten und ein Image für den Kindergarten. Sowas macht vielleicht 12 jährige stolz drauf zu stehen aber das wars schon! »):

    Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich's schon erwähnt hab, aber -->

    So offensichtlich GAR KEINE Ahnung zu haben, ist schon auch hart..... »):

    Ja.
    Ich glaube, runner verbringt seinen Tag auch nur damit, durch Threads zu wuseln und zu sagen, dass er die entsprechende Band scheiße findet (s. Sarah Connor-Thread)

  • Vor 12 Jahren

    @Aemeath (« Ich bin ehrlich gesagt mal wieder enttäuscht. Vol. 3 war großartig, Songs wie "The Nameless" oder "Vermillion" waren wirklich grandios. Auf dieser hier finden sich meiner Meinung nach aber nicht mehr als 5 1/2 Songs die was taugen, welche da wären: "This Cold Black", "Sulfur", "All Hope Is Gone", "Gematria" und "Psychosocial". Der halbe Song wäre "Snuff", er ist zwar ok, aber an sowas wie "Danger- Keep Away" oder gar "Vermillion Pt. 2" kommt er dann doch nicht ran.

    Bevor man mich nun zu-flamed von wegen ich mag keine ruhigeren Slipknot-Songs, wiegesagt "Vermillion" fand ich grandios, genau wie "Danger - Keep Away". Die hatten Atmosphäre. "Dead Memories" hat aber keine Atmosphäre, der ist einfach nur grausam schlecht. Und dann gibt es noch so Songs wie "Butcher's Hook" oder "Gehenna" die nach 1-2 Minuten jeglichen Reiz verlieren weil sie sich nurnoch wiederholen.

    Ich bin enttäuscht. Beräue es nicht sie gekauft zu haben, weil die 5 Songs die ich gelungen finden sind dafür so RICHTIG gut (nagut, bis auf Sulfur, der is nur "ok") aber hätte mir nach Vol.3 mehr von dieser hier erwartet. »):

    kannst dir ja mal "Till we die" anhören auf der Special edition (wenn du die net hast einfach bei youtube^^) das geht noch am ehesten in die richtung vermillion / danger keep away, vlt gefällt dir ja das ;)
    obwohl ich sagen muss das ich auch eine so melancholischen meilenstein wie danger keep away auf dem album vermisse ;)
    dafür punktet snuff mit jeder Menge anderem Gefühl :)

  • Vor 12 Jahren

    Von der Melancholie ist ja wohl "The Nameless" der Hammer. Klar, ist im Prinzip ein ziemlich harter Track, aber zum Ende hin kommt auch diese geile Stimmung auf wie bei "Vermillion" und die Melodie ist da auch geiler... :D

    Hoffe, auf dem neuen Album auch sowas zu finden, bin aber bisher nicht dazu gekommen, reinzuhören... :(

  • Vor 12 Jahren

    Super Album, gute Mischung aus den alten und den neuen Slipknot. Dead Memories und Snuff sind die Übersongs.

  • Vor 12 Jahren

    So, hör gerade mal rein. Hab bisher nur "Vendetta", "Dead Memories", "Psychological" und "Gematria" gehört...

    Das war bisher eine ziemliche Enttäuschung... :(

  • Vor 12 Jahren

    das hab ich beim ersten durchhören auch ged8
    aber eigentlich ist das album gut

  • Vor 12 Jahren

    Also mir persönlich gefällt das Album auch sehr und ich finde diesen ständigen Vergleich mit Stone Sour auch irgentwie unangebracht.

    Schließlich (wie auch schon einige Vorredner erwähnten) geht es um die Musik. Um die kann man sich zwar streiten aber ich muss schon sagen, dass ich sie gut finde. Und Slipknot können eben auch die Musik machen die sie wollen.

    Sie ist einfach strukturierter und reifer als das alte gekloppe aus IOWA. Ein präzises Scharfschützen Gewehr tötet einfach besser als ein wild umherballerndes Maschinengewehr. Muss dazu allerdings sagen, dass ich einschließlich MFKR alle Alben als ein Meilenstein in der Musik ansehe.

    Außerdem haben alle Slipknot Alben eine gewisse Zeit gebraucht um auf mich zu wirken und ich bin mir sicher, dass mir dieses Album bald noch viel mehr gefallen wird als es jetzt schon tut.

    Also ich kann das Album nur empfehlen wobei ich die special Edition noch um einiges besser finde. Die beiden Bonus Tracks und der Vermilion Mix sind echt der Hammer. Den making of Film find ich übrigens auch nice^^

    in diesem Sinne stay (sic) sehn uns vielleicht diesen November in Stuttgart wer weis^^

  • Vor 12 Jahren

    @Schmodel (« ...Sie ist einfach strukturierter und reifer als das alte gekloppe aus IOWA. Ein präzises Scharfschützen Gewehr tötet einfach besser als ein wild umherballerndes Maschinengewehr. »):

    wobei ein wild umherballerndes maschinengewehr auch durchaus seinen reiz hat ;)
    ich kann mich aber meinen vorrednern nur anschließen,eine sehr geile platte.
    es ist deutlich zu hören,dass sie sich weiterentwickelt haben.was die songs und den sound angeht,haben sie sich relativ deutlich von ihren ersten beiden alben entfernt,was ich auf der einen seite schade finde,weil ich gerade die ersten beiden alben hammer fand,aber solange die jungs solche songs wie auf vol.3 und jetzt auch auf all hope is gone schreiben,soll es mir egal sein.mittlerweile läuft die scheibe den ganzent ag bei mir und ich finde sie von mal zu mal besser!

  • Vor 12 Jahren

    @Schmodel («
    Ein präzises Scharfschützen Gewehr tötet einfach besser als ein wild umherballerndes Maschinengewehr. »):

    Aber mit wesentlich weniger Coolness...

  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« Aber mit wesentlich weniger Coolness... »):

    stimmt xD dummer Vergleich^^

  • Vor 12 Jahren

    Ich gebs zu, ich bin Stone Sour Fan und konnte mit Slipknot bisher irgendwie nicht soviel anfangen, war mir halt irgendwie zu hart und ein zu grosses Geschreie. (wo doch Corey so schön singen kann)

    Die neue Scheibe hier hab ich aber nur 1x gehört und schon musste ich sie kaufen...! Jetzt läuft sie täglich mehrmals rauf und runter, mir gefällt praktisch jedes Lied und ich bin positiv überrascht wie selten. Hab mir sagen lassen, dass Slipknot hier "gemässigter" zu Werke gehen als früher und naja, wird wohl so sein, denn ich komm kaum noch weg von dem Album. :)

    Psychosocial und Vendetta sind bisher meine absoluten Lieblingslieder aber eben, mir gefallen echt ALLE sehr gut. :D

  • Vor 12 Jahren

    Hab mir vorgestern mal das Making-Of des Albums reingezogen, welches auf der 2. CD vorliegt.

    omg....was ist dat denn!?!? Selten so einen Müll gesehen. Wie kann man ein Making-Of diese Bezeichnung ist übrigens völlig unpassend) denn noch langweiliger gestalten!?
    Dat jeht jarnüscht!!

  • Vor 12 Jahren

    Nun sind nach Soulfly wohl auch Slipknot leider endgültig gestorben, wenn auch jeder auf seine eigene Weise ... :(

    Sehr treffende Rezension:

    Slipknot - All Hope Is Gone (http://www.metal.de/cdreviews.php4?was=rev…)

  • Vor 12 Jahren

    @Splatterzivi (« Hab mir vorgestern mal das Making-Of des Albums reingezogen, welches auf der 2. CD vorliegt.

    omg....was ist dat denn!?!? Selten so einen Müll gesehen. Wie kann man ein Making-Of diese Bezeichnung ist übrigens völlig unpassend) denn noch langweiliger gestalten!?
    Dat jeht jarnüscht!! »):

    Hab ich mir auch gedacht.
    Da kommt man sich als Kunde eigentlich verarscht vor. Limited Edition und dann bekommt so einen Dreck hingerotzt. Totale Abzocke. Finde das Album ansich gar nicht so schlecht

  • Vor 12 Jahren

    @das_n00b (« Nun sind nach Soulfly wohl auch Slipknot leider endgültig gestorben, wenn auch jeder auf seine eigene Weise ... :(

    Sehr treffende Rezension:

    Slipknot - All Hope Is Gone (http://www.metal.de/cdreviews.php4?was=rev…) »):

    So wie der Typ der diese Rezession geschrieben hat fühlen doch wohl so einige altehrwürdige Slipknot-Fans. Ich find diese Leute übertreiben nicht gerade wenig. "Slipknot ist endgültig tot" "Coray schreit kaum noch" usw.
    Ich frage mich echt ein bisschen, was die Leute von den Jungs erwarten. Das gleiche Chaos wie früher? Wär doch langweilig...

    Es überrascht mich, wievielen Leuten das neue Album halt doch so gut gefällt. Hätt ich gar nicht gedacht. Und ich persönlich bleib auch dabei: Die erste Hälfte des Albums ist grandios, die letzten Lieder sind etwas schwächer und es scheint tatsächlich so, als ob die Kreativität am Ende ein bisschen gefehlt hat.

    Gematria, Sulfur, Psychosocial, Vendetta, This Cold Black und All hope is Gone sind zweifelsfrei Lieder, die ich mir noch sehr, sehr lange immer wieder anhören werde. :)

  • Vor 12 Jahren

    @Oooli62 (« So wie der Typ der diese Rezession geschrieben hat fühlen doch wohl so einige altehrwürdige Slipknot-Fans. Ich find diese Leute übertreiben nicht gerade wenig. "Slipknot ist endgültig tot" "Coray schreit kaum noch" usw.
    Ich frage mich echt ein bisschen, was die Leute von den Jungs erwarten. Das gleiche Chaos wie früher? Wär doch langweilig... »):

    Slipknot sind schlichtweg nicht mehr die Slipknot, als die sie berühmt wurden. Sie haben mit der Zeit nicht einfach ihren Stil gefestigt/verfeinert, mit Details versehen, sondern sich einem (teils) völlig anderem zugewandt. Das ist keine Aussage bezüglich meines Geschmackes, sondern objektiv mess- und feststellbar.

    Wie auch in der angegebenen Rezension bemerkt wird, ist dies bei Slipknot meiner Meinung nach aber eine negative Fortentwicklung. Zum Beispiel wurde im Vorfeld fast schon propagiert, man würde das härteste (...) Album schaffen, aber das veröffentlichte stellte sich im Vergleich als Nullnummer heraus.

    Bei Gruppen wie z.B. Therion oder Amorphis sind Veränderung anders geschehen. Sie haben in ihren Anfängen keine neue Musikrichtung (mit)begründet, aber später ihre völlig eigenen (und wunderbaren) geschaffen.
    Slipknot haben sich hierbei völlig anders entwickeln: Etwas damals nie Dagewesenes ist mittlerweile (für viele) zu einer belanglosen Durchschnittsband geworden...