laut.de empfiehlt

Skindred

"Die Goldene Ära ist ja leider vorüber", merkte Korns Jonathan Davis einmal im laut.de-Interview an - und meinte damit die 90er Jahre. Ganz konkret die Hochzeit von Crossover respektive NuMetal. Eine Ära, in der man sich noch nicht dafür rechtfertigen musste, harte Gitarren mit anderen, Genres zu mixen. Mittlerweile feiern zum Glück auch die 90er wieder ein Revival.

Die britische Ragga-Metal-Truppe tangiert dies gleichwohl peripher. Zelebriert sie diesen Sound doch seit jeher: Skindred mixen munter Reggae mit Metal, und dazu auch schon Dubstep, Hip Hop, Electronica und Punk.

Mit "Big Tings", dem brandneuen Album voller harter Tanzstücke, rauscht die Truppe aus Newport für einige wenige Konzerte an. Go for it!

Termine

So 05.08.2018 Aschaffenburg (Colossaal)
Di 07.08.2018 Lindau (Club Vaudeville)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Skindred

1999 sind Skindred recht frisch im Musikbiz. Obwohl: Drei der vier Musiker - Drummer Martin 'Ginge' Ford, Sänger Benji Webbe und Gitarrist Jeff 'Death' …

Noch keine Kommentare