laut.de-Kritik

Endlich gibts wieder lupenreines Material.

Review von

Auf dem Summer Breeze 2008 ärgerte man sich als Fotograf über die miese Beleuchtung beim Six Feet Under-Gig noch zu Tode. Das ist bei der Band aus Tampa, Florida inzwischen ja Standard. Und nach den Querschlägern in der jüngsten Vergangenheit durfte man mit so einem starken Album kaum rechnen.

Endlich gibt es wieder lupenreines Six Feet Under-Material samt ein paar gelungenen Überraschungen. Das geht schon mit dem cleanem Gitarrenintro als Einstieg zu "Death By Machete" los. Lange halten die sanften Töne aber nicht vor, und der Opener gibt richtig Gas.

Schnelle Parts bieten auch "None Will Escape" oder "Eulogy For The Dead", und vor allem "Into The Crematorium" geht nach dem gelungenen Basstapping richtig ab. Wer hätte gedacht, dass Terry Butler so was drauf hat?

Die typisch massiven Groove-Monster sind ebenfalls vertreten, etwa "Involuntary Movement Of Dead Flesh". Noch besser kommt das schleppende "Seed Of Filth", trotz dem gewöhnungsbedürftigen Vibrato von Chris Barnes. Ein sehr satter Groover wartet auch bei "Shot In The Head", bei dem sich anscheinend Iggy Pop via Anrufbeantworter zu Beginn des Songs verewigt hat.

Kommt "Graveyard Classics 2" noch immer einer Schande vor dem Herrn und einer Beleidigung für AC/DC gleich, so muss das Mötley Crüe-Cover "Bastard" doch als richtig gelungen bezeichnet werden. Allein die Backingvocals klingen ein wenig lahm daher.

Gar nicht lahm, sondern für Six Feet Under-Verhältnisse fast schon progressiv klingt dafür ein Track wie "Ten Deadly Plagues", der sich nahtlos in den positiven Grundtenor von "Death Rituals" einreiht.

Trackliste

  1. 1. Death By Machete
  2. 2. Involuntary Movement Of Dead Flesh
  3. 3. None Will Escape
  4. 4. Eulogy For The Undead
  5. 5. Seed Of Filth
  6. 6. Bastard
  7. 7. Into The Crematorium
  8. 8. Shot In The Head
  9. 9. Killed In Your Sleep
  10. 10. Crossroads To Armageddon
  11. 11. Ten Deadly Plagues
  12. 12. Crossing The River Styx
  13. 13. Murder Addiction

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Six Feet Under - Death Rituals €7,19 €3,00 €10,19
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Death Rituals €7,99 €2,99 €10,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Six Feet Under

Six Feet Under starten 1993 als Seitenprojekt von Gitarrist Allen West (Ex-Obituary) und Chris Barnes, der zu dieser Zeit noch bei Cannibal Corpse hauptamtlich …

3 Kommentare