laut.de-Kritik

Für Fans von Leaves' Eyes oder Theatre Of Tragedy.

Review von

Nachdem Mortens ehemalige Band Tristania vor wenigen Wochen erst "Illumination" veröffentlicht und bei Kollegin Putz dafür vier Punkte absahnt, legt Morten mit Sirenia nach. Mit der neuen Sängerin Monika Pedersen hat der Mann nicht nur optisch eine gute Wahl getroffen, sondern gibt ihr auch deutlich mehr Freiraum als ihrer Vorgängerin.

Im Klartext heißt das: Morten hält auf "Nine Destinies And A Downfall" weitgehend die Schnauze und überlässt es Monika, mit sanfter Stimme die meisten Songs zu intonieren. Das sorgt natürlich enorm dafür, dass die Songs noch eingängiger und vor allem radiotauglicher klingen. Zwar war ich noch nie großer Fan von Sirenia, aber zugegeben: Die neun Songs gehen alle leicht ins Ohr und sollten vor allem Fans von Liv Kristine Espanaes oder Theatre Of Tragedy begeistern.

Musikalisch muss man die Band fortan unter Gothic-Rock einordnen, denn mit Metal hat das eigentlich kaum mehr etwas zu tun. Die Single "My Mind's Eye" ist zwar ein wenig zügiger als der Rest, aber eben nur anständiger Rock und kein Metal. Die stimmliche Ähnlichkeit von Monika zu Live Kristine lässt sich wirklich nicht verleugnen, allerdings habe ich bei Monika nie das Gefühl, dass da Tweety ins Mikro trällert. Wie das live aussieht, muss man allerdings erst noch sehen, da auf CD stimmlich doch sehr viel gedoppelt und gedreifacht wurde.

Alte Fans werden an "Nine Destinies And A Downfall" möglicherweise nur bedingt ihre Freude haben. Morten hustet gerade einmal beim etwas härteren "Sundown", dem sehr ruhigen "Absent Without Leave" und beim durchaus interessanten "Downfall" kurz ins Mikro. Auch ehemals wichtige Elemente wie Geige und Chöre scheinen weitgehend in Vergessenheit geraten zu sein. Lediglich im abschließenden "Glades Of Summer" ertönen für wenige Sekunden einige Streichereinsätze.

"Nine Destinies And A Downfall" ist ein nettes Album geworden, an den Genrefans bestimmt ihre Freude haben werden. Ich bezweifle allerdings, dass sich die Scheibe sonderlich oft in meinen Player wiederfinden wird.

Trackliste

  1. 1. The Last Call
  2. 2. My Mind's Eye
  3. 3. One By One
  4. 4. Sundown
  5. 5. Absent Without Leave
  6. 6. The Other Side
  7. 7. Seven Keys And Nine Doors
  8. 8. Downfall
  9. 9. Glades Of Summer
  10. 10. My Minds Eye (Radio Edit)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sirenia - Nine Destinies and a Downfall (lim.Digipack mit Poster) €16,98 €3,00 €19,98
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Nine Destinies And A Downfall €17,98 €2,99 €20,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Sirenia

Nachdem sich Gründungsmitglied Morten Veland im Mai 2001 bei Tristania verabschiedet, verschwendet er kaum Zeit, ehe er mit Sirenia schon die nächste …

Noch keine Kommentare