laut.de-Kritik

Trostreicher Zufluchtsort der guten, alten Pop-Musik.

Review von

Der rothaarige Weiße mit der schwarzen Stimme ... Nein, Rassismus muss nicht sein. Besser: die britische Feuerlocke mit dem sanft-warmen Soul-Tembre kehrt nach Hause zurück. Nach 18 Jahren im Showgeschäft meint Mick Hucknall alias Simply Red, endlich sein "Home" gefunden zu haben. Ob es sich beim entdeckten Zuhause um die Liebe, das heimatliche Dorf, die Musik an sich oder alles zusammen handelt, bleibt eine Frage der Interpretation.

Musikalisch jedenfalls bringt das "nach Hause kommen" zumeist melancholischen Soul-Pop mit verstärkten Bläser-Einsätzen mit sich. Dancefloor-Experimente wie in den späten Neunzigern finden bis auf den deplatziert wirkenden Plan B-Mix von "Money In My Pocket" bei Simply Red heuer nicht mehr statt. "Fake Cool Image Should Be Over Cause I Long For A Feeling Of Home", wie Mick sich auf dem pianogetragenen Titeltrack selbst eingesteht.

So wohnt bei den Hucknalls neben Hausherr Mick eine ganze Horde erstklassiger Musiker, von denen die Bläsersektion und die Background-Sängerinnen in den schönsten Gästezimmern logieren. Am Abend wird "mit dem treibenden "Fake" und dem groovenden "Sunrise" bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Selbst Supertramp- ("Something For You") und Paul McCartney-Einflüsse ("Positively 4th Street") binden Simply Red plus Band auf ihrer Jam mit ein.

Der nächste Tag steht dank Kater ganz im Zeichen der Ruhe und Besinnlichkeit. Gedanken über die Liebe machen die Runde, doch für kitschige, klischeehafte Hymnen fehlt den Musikern zum Glück die Kraft. Sie zupfen nur leise ihre jeweilige Instrumente und überlassen das Balladenfeld auf "You Make Me Feel Brand New" und "It's You" fast ausschließlich Boss Mick, dessen Wahnsinnsstimme die früheren Party-Tracks unbeschadet überstanden hat.

In diesen hektischen Zeiten, die sich auch auf die modernen Sounds niederschlagen, wirkt "Home" wie ein Zufluchtsort der guten, alten Pop-Musik. Back To The Roots. Selbst wenn Simply Red nicht mehr den chartkompatiblen Stellenwert früherer Tage besitzt, hat Mister "Einfach Rot" sich ein Zuhause erschaffen, das man als Gast immer wieder gerne besucht. "After Long, Home Is A Place I Yearn To Belong."

Trackliste

  1. 1. Home
  2. 2. Fake
  3. 3. Sunrise
  4. 4. You make me feel brand new
  5. 5. Home loan blues
  6. 6. Positively 4th street
  7. 7. Lost weekend
  8. 8. Money in my pocket (Plan B mix)
  9. 9. Something for you
  10. 10. It's you
  11. 11. Home (Reprise)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Simply Red - Home Limited Edition €12,72 €3,00 €15,72
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Simply Red (Mc) - Home (Mc) €13,00 €3,00 €16,00
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Simply Red - Home Live in Sicily €17,28 €3,00 €20,28
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Simply Red - Home €17,34 €3,00 €20,34
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Simply Red - Home-Coloured- [Vinyl LP] €20,99 €3,00 €23,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Simply Red

Am 8. Juni 1960 beginnt das Feuer zu brennen. Was muss das für ein Leuchten gewesen sein, als Mick Hucknall in Manchester die Welt erblickte. Für manche …

Noch keine Kommentare