Das Antonym zu Simple Plan ist zweifelsfrei Individualität, doch braucht man diese überhaupt, um musikalische Erfolge verbuchen zu können?

Obwohl man formatiertem Teenierock immer nachsagt, er könne sich nicht lange halten und die Bandmitglieder würden ständig ausgewechselt, sind Simple Plan …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Übrigens hat es mit Hardcore-Punk gar nichts zu tun, da Simple Plan schlechten RockPop machen und dazu ist es egal, wer welche Hallen wie oft wann auch immer gefüllt hat, kommerziell hin oder her.

  • Vor 13 Jahren

    hmhmhmmm irgendwie könnte man in diesem forum generell meinen, dass fast alles was nicht bei Nuclear Blast etc. unter Vertrag steht fürn Arsch ist... Wirklich, es macht zwar echt Spaß über Tokio Hotel und Konsorten abzulästern, aber solte man nicht zusätzlich etwas darüber sagen, ob die Musik der betreffenden Band SPAß macht? Einfach nur Spaß beim Hören. Man muss nicht 100% trve musik hören, das wäre langweilig, ignorant und wirklcih nicht sehr klug.... jede Richtung hat ihren Reiz in welcher Form auch immer. Und Alben kann man, meiner Meinung nach, eh erst nach mind. 3 mal wirklich hören beurteilen.

    Zum Topic: Simple Plan sind weit von Punk entfernt, dennoch macht die Musik spaß und das ist bei soner Band auch die Hauptsache.

  • Vor 13 Jahren

    Kannst du mir sagen wo Simple Plan Spaß macht?

  • Vor 13 Jahren

    ja^^ im sportunterricht auf der bank, wo man keinen anspruch braucht^^

  • Vor 13 Jahren

    Da kannse auch die Bloodhound gang hören. Die sind wenigstens amüsant.

    *seine Zeit verschwend*

  • Vor 13 Jahren

    joaaaa das wäre natürlich eine idee^^

  • Vor 13 Jahren

    Und wenn du mir jetzt noch sagst, was an Simple Plan Spass machst, wäre ich dir sehr verbunden.

  • Vor 13 Jahren

    jetzt hat mich doch tatsächlich ne freundin zu nem konzert dieser band eingeladen und ich suche seitdem verzweifelt nach ner ausrede, nicht mitgehen zu müssen. am besten ich drucke diese forenbeiträge aus und zeige sie ihr. das dürfte reichen zur abschreckung ;-)
    :lol: :conknerv: http://borncity.myminicity.com/ind
    danke, ihr habt mich gerettet!

  • Vor 13 Jahren

    PS: war nicht witzig, bjoerntobebloed.

  • Vor 13 Jahren

    Ich verstehe nicht, warum ihr das album so schlecht macht.Es sidn nich die kreativsten texte, aber wenn man die musik einfach laufen lässt tut man sich nichts schlimmes an, denn diese musik macht beim hören spaß und take my hand finde ich z.B. ganz gut, da simple plan da sozusagen über ihre grenze gehen und einen etwas anders sound probieren der mir persönlich gefällt.

  • Vor 13 Jahren

    @ floor: das die melodien sofort im ohr sind aber auch genausoschnell wieder verschwinden = für zwischendurch nett

  • Vor 13 Jahren

    @Aago (« Ich verstehe nicht, warum ihr das album so schlecht macht.Es sidn nich die kreativsten texte, aber wenn man die musik einfach laufen lässt tut man sich nichts schlimmes an, denn diese musik macht beim hören spaß und take my hand finde ich z.B. ganz gut, da simple plan da sozusagen über ihre grenze gehen und einen etwas anders sound probieren der mir persönlich gefällt. »):

    Zitat (« @ floor: das die melodien sofort im ohr sind aber auch genausoschnell wieder verschwinden = für zwischendurch nett »):

    Lieber Aago, ich würde nie ein Album schlecht machen :o Mittlerweile ist allen auf der Welt bekannt, das Simple Plan keine Kreativtexte machen. Aber wo bitte verändern sie ihren Sound? :???:

  • Vor 13 Jahren

    Man Floor...
    nerv doch hier nicht rum, nur weil du irgendwelche Probleme mit der Band hast...
    Wenn du die Band scheiße findest, sag's einfach.
    Aber hier die ganze Zeit nen doofen Spruch ablassen, wenn man sagt, dass man das Album gut findet, find' ich echt scheße... hast du nichts besseres zu tun?

    Aber es gibt ja auch Leute, die so ne Art von Musik ansprechend finden. Und Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden ^^

    Ich find' das Album Klasse und die Leute, die Simple Plan vorher auch gern gehört haben, werden auch viel Spaß mit dieser Platte haben.

  • Vor 13 Jahren

    Stimmt, ich bin ein böser Bub. Und ich verdeutliche noch mal das ich gefragt habe, wo sie ihren Sound verändern haben?

  • Vor 13 Jahren

    Aläx peilst auch nicht gerade viel was?
    Ne Diskussion funktioniert nicht, wenn eine der zwei Seiten einfach mit einem... nerv doch hier nicht rum blabla... abgetan wird.

    Floor macht kein Album schlecht... das ist gar nicht nötig, SP ist schlecht. Schlecht in dem Sinne, dass dieses Album in einem halben Jahr schon jeder vergessen hat, weil es in jeder Hinsicht belanglos und in dieser oder ähnlicher Form schon hundertmal dagewesen ist. PseudoPunk im Stile von Weichspül Blink 182. Tut keinem Weh na kla.. aber was ist denn dadran gut?

  • Vor 13 Jahren

    Das versuche ich ja die ganze Zeit festzustellen. Aber SP hindert mich und Leute wie Äläx auch. Gruß, Märcüs.

  • Vor 13 Jahren

    Ich sage nur: zum Glück sind die Geschmäcker verschieden ;)

  • Vor 13 Jahren

    @Sebkett («
    Ach ja...was mich interessieren würde: Seid ihr alle hier die übelsten "Hardcore-Punks", die jede Art von Kommerzialisierung ablehnen oder "normale" Musikfans?(ist nicht als Vorwurf zu sehen, würde mich nur intressieren) »):

    @Floor (« Übrigens hat es mit Hardcore-Punk gar nichts zu tun, da Simple Plan schlechten RockPop machen und dazu ist es egal, wer welche Hallen wie oft wann auch immer gefüllt hat, kommerziell hin oder her. »):

    ich glaube, dass Sebkett das Wort Hardcore nur einfach als verstärkendes Mittel wie "Hardcore-PC-Freak" oder so gemeint hat. Ich befürchte, er ist sich nicht im Klaren, dass Hardcore-Punk eine Musikrichtung ist, mit der Simple Plan nun mal gar nix am Hut haben (noch weniger als mit Punk).

  • Vor 13 Jahren

    Ah, ich verstehe. Aber Hardcore-Punk ist eine Musikrichtung, Sebkett. (sogar eine sehr gute)