Jim Kerr und die aktuelle Simple Minds-Besetzung bleiben sich treu. Aus den '80ern stammen die mitunter dissonanten Melodien auf "Direction Of The Heart". Auch branden die Gitarren gerne so auf, wie es der U2-mäßige Stadionsound vormacht. Den Synth-Rock prägten die Schotten gleichwohl entscheidend …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    Ich glaube nicht, dass die Simple Minds heutzutage noch Hits abliefern müssen. Auch wenn sie ihre Musik als TikTok-Videos verbreiten würden, erreichten sie wohl keine Chartposition in den Single Top 100 mehr.
    Wenn lang etablierte Bands nochmal krampfhaft einen Hit produzieren wollen, geht’s meistens nach hinten los. Dann lieber ein ausgewogenes Album mit allen Trademarks, das beim ersten Hören direkt ins Ohr geht, so wie dieses hier.

    • Vor 2 Monaten

      Sehe ich genauso! Sie hatten ja auch genug Hits. Und die Alben waren zumindest zwischen 1982 und 1998 regelmäßig in den Top Ten diverser Länder. Das ist ihnen zuletzt mit "Walk between worlds" auch wieder gelungen. So eine lange Karriere muss man auch erst einmal hinlegen...

  • Vor 2 Monaten

    Das ist wie mit den Pet Shop Boys. Die müssen auch nichts mehr beweisen oder Chart Hits haben. Die produzieren hauptsächlich nur noch für ihre Fans. Die Simple Minds wohl auch. Dieses Album wird ihnen sicher keine neuen Fans aus der jüngeren Generation bescheren. War auch sicher nicht das Ziel.