Nach fast zwanzig Jahren auf der Überholspur ist es für Sott Stapp nun an der Zeit, den einen oder anderen Dämonen der Vergangenheit des Feldes zu verweisen. Das ist löblich, schließlich ziehen auch heute noch unzählige Weggefährten die Augenbrauen zusammen, wenn man sie mit dem Namen des Creed-Frontmanns …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Moin,
    habe das Album nun etwas länger als UK Import.
    Schade ist das Creed so nicht mehr da ist.
    Aber Scott beweist mit diesem Album was er kann.
    Nicht alle Lieder sind Chartreif aber doch besser als so andere Alben.
    Ich bin weiterhin gespannt wie er sich entwickelt.
    Ich finde er kann stimmlich was kaum ein anderer kann.

    Mal erinnert er an Chad Kroeger mal an den jungen Elvis,.. Das Album hat viele verschiedene Lieder und lässt sich nicht in eine Schublade packen.

    Mal sehen was er Live in Berlin abgibt. Ich bin da!

    • Vor 7 Jahren

      Lass den King aus dem Spiel. Der mag eine gewisse Teilschuld an der heutigen Popmusik besitzen, aber ihm Scott Stapp UND Chad Kroeger an den Hals zu wünschen, sollte selbst dem schlechtesten Troll die Pest bescheren.