Flashback: Literaturkurs, elfte Klasse. Mit Seidenschal, akkurat gestutztem Schnauzbart und kreisrunder Hornbrille im Gesicht steht mein damaliger Literaturlehrer vor einer gelangweilt dreinblickenden Klasse. Immer wieder intoniert er inbrünstig die wichtigste Regel der Kunst: "Kill your darlings!" …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Grandioses Album, Overtime und der leider wacke Kanye-Part bleiben die einzigen Wermuts-Tropfen.

    Gehört 5/5

    P.S.: Den Quatsch mit dem Yin zu Kendricks Yang hätte man echt nicht von Pitchfork abschreiben müssen :\

  • Vor 4 Jahren

    für mich das beste ami album seit jahren. hoffe er dreht nochn par videos dazu.

  • Vor 4 Jahren

    Hatte echt Bedenken bei diesem Album, weil nach Kendrick auch noch Jay Rock in so eine komische Richtung abgedriftet ist. Aber auf Q ist noch Verlass :-)

    • Vor 4 Jahren

      Ja, ist schon schlimm, wenn ein Rapper nicht immer mehr vom Gleichen abliefert.

    • Vor 4 Jahren

      Jay Rock fand ich letztes Jahr fast auf einer Stufe mit DS2, seine bisher beste Veroeffentlichung. Sowohl 90059 wie auch DS2 kann ich 2016 nur schwer hoeren, weil an beiden viele Momente haengen. Aber egal, Jay Rock ist doch nur mit dem Motorrad abgedriftet, sonst alles stabil.

    • Vor 4 Jahren

      Kann mir gut vorstellen das da eher krümlige weisse paste an deinem Lacoste-Polohemd klebt, als Momente.

    • Vor 4 Jahren

      Shots fired. :lol:

    • Vor 4 Jahren

      Was habe ich denn bitte getan, dass mir Lacoste vorgeworfen wird? :lol: Da haette mich Camp David jetzt mehr getroffen (nichts fuer ungut, Django :D). Ansonsten haengt mir weisses eher im Bart direkt unter der Nase, so wie neulich, als ich zur Krankenkasse bin. War eigentlich alles clean, aber bei chronischer Sinusitis laeuft halt trotzdem der Rotz und das kam wieder mit raus. In der Bahn weist einen auch nie jemand drauf hin, so unverschaemt sind die Leute hier!

  • Vor 4 Jahren

    LOL ich mochte WHateva U want eben wegen dem Beat und dem Banger-Potenzial fast am meisten. Coole Scheibe trotz einiger klarer Filler. Ich hätte aber gerne mehr Party-Banger a la "all the college students loving Q" drauf gehabt. Die haben mir Oxymoron echt versüßt.

    Und bevor alle Hater kommen: Kanyes Part ist episch in seiner mitreißenden Primitivität. Get it?

  • Vor 4 Jahren

    Ich gebe vorerst mal 3 Punkte. Ich komme einfach nicht gut genug rein, es ist mir - wie schon gesagt - an einigen Stellen zu psychedelisch (und insgesamt zu genrefremdgeeignet). Es gibt keinen Moment, wo ich mir nicht dachte: jetzt lieber 'Savage Mode'.

    Sodhahns Kommentar hat mich jetzt aber motiviert, es nochmal zu versuchen.

    • Vor 4 Jahren

      Ich bestätige den Punkt "genrefremdgeeignet" jetzt einfach mal: mir gefällt's.

    • Vor 4 Jahren

      Total gut, wie manche auf dieses Wort direkt anspringen. :D

    • Vor 4 Jahren

      Ich meinte das jetzt gar nicht als Widerrede, wir haben uns darüber ja schon mal ausgetauscht und ich glaube, ich verstehe jetzt besser, was du mit dem Begriff meinst. Auch wenn ich nach wie vor denke, dass er nichts über die Qualität der jeweiligen Musik aussagt.

    • Vor 4 Jahren

      Aber ja: ab jetzt bitte immer mit trigger warning!

    • Vor 4 Jahren

      Find's immer wieder geil, wenn irgendwelche headz rummenstruieren, weil ein Rapper mal etwas über den Rand malt und sie das in ihrem Hängengebliebensein überfordert.

    • Vor 4 Jahren

      Der einzige head hier ist der, den deine Mutter taeglich fuer einen 5er Gras gibt.

      Ich hatte bereits Def Jux und allerlei weitaus experimentelleren rap als dieses Album hier ("ueber den Rand [ge]malt" haben uebrigens die Produzenten, und Q war damit einverstanden, aber egal) gehoert, da warst du noch auf deinem "Wenn's nicht rockt, isses fuer'n Arsch."-Film. Oder hast dich noch gar nicht aktiv fuer Musik interessiert, du bist jetzt wahrscheinlich Anfang bis Mitte 20. Du hoerst halt mal seit 2-3 Jahren diese Musik, weil es cool ist, und reisst die Schnauze auf, ohne irgendeinen Plan zu haben.

      Das sollte ein Spatzenhirn wie du auch noch begreifen koennen: es geht darum, was einen beruehrt und was nicht. Alchemist beruehrt mich nicht, wenn er haufenweise russische Folkstuecke zerhacksamplet, oder wenn hier irgendwelche Psychrockgitarren im Hintergrund wabern. Das verstehst du noch irgendwo, oder?

      Santiago: Schon klar, ich weiss, wie du es meintest, fand's nur trotzdem lustig. :D Wie kommt denn der ploetzliche Wandel bzgl. des Begriffs?
      Und natuerlich sagt das nicht per se, dass die Musik schlechter wird. Das ist ja auch dieses Album nicht, es war ja keine 1/5. Wenn ich nur weiss: irgendwo in Kassel hockt da so ein Olivander-Haenfling, der meint, das Genre geblickt zu haben, weil er seit TPAB mal ein paar Alben gehoert hat, dann fuckt mich das ab.

    • Vor 4 Jahren

      Du tust mir etwas unrecht. Hab damals schon beim Lidl-Prospekte-Verteilen Gravediggaz und Beastie Boys (nicht das Krasseste, ich weiß) gehört und das war immerhin vor 10 Jahren. Fand GKMC auch besser als TPAB, aber ich verstehe, was du meinst.

      Bin nur etwas nervös in letzter Zeit, weil ich das Gefühl habe, dass es wieder in ist einen auf real zu machen und auf irgendwelchen old school beats zu Rappen, wie wack doch cloud rap sei. Deshalb reagiere ich etwas algerisch auf Kommentare, die etwas in diese Richtung gehen.

    • Vor 4 Jahren

      Das könnte daran liegen, dass du eben ein absoluter Spargen bist und Angst hast, Rap in deiner Germanisten-Clique nicht mehr auf Hausparties spielen zu dürfen, wenn der Sound mal wieder ein bisschen härter wird.
      Vllt solltest Du Dich mal mit dem Toriyamafan zusammentun und ein cooles Partymixtape voll mit Alligatoah, Marsimoto und den Beginnern kreieren, das würde sicher auch bei Deinen Homies aus der Lüneburger Heide gut ankommen.

    • Vor 4 Jahren

      "Homies aus der Lüneburger Heide" :lol:

    • Vor 4 Jahren

      @Olivander: etwas "algerisch"... Lass den rassistischen Mist, hm? Danke.

      @Baude: Hinter dem Begriff, wie ich ihn verstehe, steckt ja die Unterteilung der Hörer in kulturell im Hip Hop Verwurzelte und solche, die eigentlich nur gelegentlich oder vielleicht sogar viel Rap hören, aber eben trotzdem da persönlich nicht so tief drin stecken. Die beiden Gruppen haben dann vielleicht auch andere Erfahrungen von der Musik, die sie da hören, achten auf ganz andere Dinge usw. Dann kann ich zumindest verstehen, dass du auf diesen Unterschied hinweisen willst und noch besser, dass es dich abfuckt, wenn Olivander etwas hört. Ich glaube halt nur nicht, dass nicht auch ein "Außenseiter" einen entsprechend tiefen Zugang zu der Musik finden kann. Vielleicht ist es ein anderer Zugang als bei Genrekennern, aber ein potentiell genauso tiefer, weshalb der Begriff "genrefremd" in solchen Fällen nicht ganz treffend ist. Dass es natürlich genügend Leute gibt, die sich jetzt einen auf Kendrick keulen, obwohl sie wirklich gar keine Ahnung haben, worum es "da" eigentlich geht - geschenkt, nervt mich auch.

    • Vor 4 Jahren

      Santiago....du als Genrefremder solltest dich mit solchen Posts zurückhalten.
      Das wäre wie wenn manback uns hier Stories erzählen würde, dass er in seiner Jugend genauso gern Südfrüchte gegessen hat wie wir.
      Ich hoffe Du kannst anhand dieses Vergleiches verstehen, wieso es absurd ist, wenn Du hier einen auf genrefirm machst. :)

    • Vor 4 Jahren

      Dann kam mein Post falsch an, ich habe doch ganz oben schon klar gemacht, dass ich unter das Label "genrefremd" falle.

    • Vor 4 Jahren

      Was labert ihr für einen Mist. Bin auch mit VBBZS, CCN, Maske, BgB ... aufgewachsen. und jetzt?

    • Vor 4 Jahren

      Ist doch ganz einfach: nicht jeder, der genrefirm ist, hat auch einen guten Geschmack.

    • Vor 4 Jahren

      Calm down, kid...
      Ändert ja Nix daran, dass bei dir Olson, Friedrich Kautz, Marteria, Maeckes, der Ölgrieche und Muso mit Höchstpunkten abschneiden...da kannst du auch mit illmatic, Ready to Die und Infamous aufgewachsen sein, es ändert Nix an deiner augenscheinlichen Wackness...

    • Vor 4 Jahren

      Blut gegen Blut-Hörer haben extrem doofe Ohren!

    • Vor 4 Jahren

      Camp David Träger haben extrem doofe Augen!

      @toriyamafag: Wieso bist du eigtl so extrem butthurt? Dein Anus sollte doch regelmäßige Aufweitungen gewohnt sein.

    • Vor 4 Jahren

      Maeckes? Wahnsinn. Olson war Phase. Marten/marsi – innovative Klassikeralben. Friedrich? Jugendidol, aber selbes Schiksal wie Sido oder Samy. Muso? erfrischend.

    • Vor 4 Jahren

      Du Genrefremder!!!

      Marten ist aber schon real, er hat nen Track auf dem Orgi Pörnchen-Soundtrack.

    • Vor 4 Jahren

      Ich finde es ja schön, dass Du Dich hier rechtfertigst wie der kleine Hirte der Du nunmal bist.
      Ändert trotzdem Nix daran, dass du nur Mucke für pubertierende Hinterlader hörst.
      Nochmal meine Frage: Wieso bist du plötzlich so butthurt, kleiner Boi?

    • Vor 4 Jahren

      hinterlader :D

      butthurt? Fühl mich in meiner Rolle eigentlich wohl. Genreoffenheit war hier noch nie angesagt. Ausserdem will ich gar nicht wissen, wer hier sonst so SierraKidd Songs in der Playlist hat. Eier aufn Tisch – ich habe keinerlei schamgefühl.

    • Vor 4 Jahren

      Das ist jetzt nix neues, dass Du Dich für Nix schämst...anders wäre deine Existenz wohl auch nicht zu ertragen. :lol:

    • Vor 4 Jahren

      @Toriyamafan
      Mir ist das egal, was du für Müsli/Weichspül/Hipsterrap hörst, mach ruhig weiter, aber:

      War ja klar, dass du dich in der Rolle des passiven Parts wohlfühlst. :whiz:

      @Craze
      So ich überlasse ihn wieder dir, ich fand die Vorlage nur gut, danke :D

    • Vor 4 Jahren

      Du machst auf krassen Kerl
      Ich vernischte Crews
      Und merk dir eins:
      Es ist nur der gefickt wird schwul

      :rayed:

    • Vor 4 Jahren

      @moody: Naja, er ist ja eigtl eh nur ein Zwischensnack, bis der Behinderungs-Oesse wieder hier ist. :D

      @Django: Du weißt Bescheid.

    • Vor 4 Jahren

      Craze ich find Beginner, Marsi, Prinz Pi, etc. alles scheiße, du schätzt mich falsch ein.

      Mal was anderes; kennt ihr das: https://www.youtube.com/watch?v=awWjolgIIgA

      Was ist denn nur bitte los mit den Leuten???????

    • Vor 4 Jahren

      Alter Hut, Olivander. Hat sich längst rausgestellt, dass moody und ich die Fadenzieher hinter dem Kanal sind.

    • Vor 4 Jahren

      Dann bist du das hier in dem Video auch: https://www.youtube.com/watch?v=xfz6Pd-WCDc

    • Vor 4 Jahren

      @Morph
      Word :D
      @Olivander
      Eh, willst du uns hier bloßstellen?

    • Vor 4 Jahren

      @CampDavid77

      Vorsich mit diesen Aussagen. Auf BgB war MAS noch ein Ehrenmann, geliebt und verehrt

      Heutzutage natürlich ausgelutschter Rubbish, weil Abaz regelmäßig seine Resterampe an ihn verfüttert und EMEW 2 für mich eine der größten Sauereien darstellt, die wo gibbet

    • Vor 4 Jahren

      @baude: "psychedelisch" ist das stichwort...finde dieses soundbild gerade nicht so "experimentell" wie man es teils von den letzten tde releases gewohnt war...am ende wird man erst mit der zeit sehen ob ich weiter begeistert bleibe...

    • Vor 4 Jahren

      Am Ende seit ihr alle kleinkarierte, intolerante Bastarde die sich viel zu Ernst nehmen. Unter welchem Album man nach dem lesen einer Rezension auch in die Kommentare schaut: Es seit fast immer ihr und ein paar andere Vollidioten, die meinen das Ihre Mikropenisse hier zu min. durchschnittlicher Größe anwachsen, wenn sie den Musik Kritiker raushängen lassen. Musik. Nazi. SCHMUTZ.
      Ich bin dann mal wieder im echten Leben.

    • Vor 4 Jahren

      Du bist dumm.

    • Vor 4 Jahren

      Das mag daran liegen, dass das hier eine gefestigte Community ist und kein musikalische Raststätte.

      Aber schön, dass von Kritikern sprichst, denn mein Gemächt - und da speche ich wahrscheinlich stellvertrend für alle follower des mettgeweihten Einen - ist ohne infame Lügen nun wirklich nicht wegzurationalisieren. So ähnlich verhält es sich mit ScHoolboy Q's Musik.

      Danksagungen in Zukunft bitte nur noch per Mail, hm. Sollte klar sein.

    • Vor 4 Jahren

      Prinzessin Mette-Marit gefällt das

  • Vor 4 Jahren

    Die Scheibe gefällt mir bis auf wenige Ausnahmen (Overtime) sehr, selbst WHatever you want kann ich mir geben. Ich hätte nicht gedacht, dass Groovy Tony auf dem Album noch besser wird als im Video. Eddie Kane passt super und der Part von Jadakiss ist richtig fies. Ich find die düstere Mischung aus Ostküste, Westküste und Südstaaten echt gelungen, viel Abwechslung, ohne dass es durch den blutroten Faden durcheinander wirft. Favoriten: Groovy Tony, Str8 Ballin, By any means.

    Echt 'ne Wahnsinnsplatte. Ich bin wohl der einzige hier, dem 90059, Blank Face und TPAB gefallen. :D

    Wobei ich 90059 und selbst Blank Face jetzt schon öfter gehört hab als TPAB, weil letzteres sich einfach nicht so eben hören lässt und man dafür in der Stimmung sein muss. Im Auto kann man's ganz vergessen.

  • Vor 4 Jahren

    Top-Album, man hört den Einfluss von Ghostface in Sachen Album/Themen/Sound/Eigenständigkeit/Keinfuckgeben

    • Vor 4 Jahren

      Stimmt ja. Ist mir auch aufgefallen. Im Gegensatz zum Rezensenten finde ich auch, dass es an vielen Stellen mehr nach einer Weiterentwicklung vom East Coast Sound klingt, als nach West Coast Sound. Was mir auch sehr entgegen kommt, weil ich recht wenig mit dem Westen anfangen kann und sonst eher die Ostküsten und Südstaaten Sachen höre. Aber in NY ist dieses Jahr irgendwie recht wenig los.

      Wobei mir aktuell überraschend viele Westcoast-Sachen gefallen. Still Brazy ist hammer, Summertime '06 hab ich letztens erst wieder gehört, 90059 sollte klar sein und auch Earls Sachen mag ich ganz gerne. Wobei, bis auf Still Brazy da auch wenig dem typischen Soundbild entspricht.

  • Vor 4 Jahren

    Richtig geile Platte. Läuft hier gerade rauf und runter.

  • Vor 4 Jahren

    Bisher konnte er mich nie so ganz überzeugen, aber das hier ist tatsächlich AOTY-Material. Weil es so psychedelisch, ex­pe­ri­men­tell, genrefremdgeeignet und schlicht superspannend ist? Möglich wär's. :D

    Tatsächlich 5/5, sollte klar sein.

  • Vor 4 Jahren

    Hatte jetzt mal Zeit bzw. Lust, mir das hier aufmerksamer zu geben und so langsam growt es glücklicherweise doch. Beim ersten Durchlauf ging es mir ähnlich wie Baude, abzüglich der Psychodelik, da ich die eigentlich mag.

    Dennoch gefallen mir die Vorabtracks mit am besten, vielleicht rückt der Rest ja noch nach. By Any Means ist z.B. ein ziemliches Brett mMn.

  • Vor 4 Jahren

    Ich bleibe bei 3 Punkten. Auf das Eroeffnungstrio kann ich verzichten, ebenso auf 'Dope Dealer', 'Big Body' und die Dinger mit Miguel und Anderson .Paak. Immerhin ist Ab-Soul nicht drauf.

    Die beste TDE-Veroeffentlichung seit gkmc ist nach wie vor '90059'.