Ich erwartete von der neuen Saybia nicht mehr als Schweden-Pop Mittelmaß, als ich sie in die Hand gedrückt bekam. Die ersten Klänge der Platte sind dann aber doch äußerst vielversprechend: eine tighte Gitarre stampft sich Interpol-artig über den einsetzenden Teppich, den die zweite Gitarre aufbaut.

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    Nur noch einen knappen Monat, und dann steht das neue Saybia-Album in den Läden. Mit ihrem letzten Werk "The Second You Sleep" schufen die dänischen Melancholiker eine wunderbare Scheibe, die in ganz Europa einschlug und in ihrem Heimatland sämtliche renommierte Musikpreise absahnte. Das schraubt natürlich die Erwartungen an den Nachfolger ziemlich hoch.

    Die Band zog sich nach exzessivem Touren auf eine kleine Insel zurück, um an den neuen Songs zu werkeln und den Erfolg zu verarbeiten. Den letzten Schliff erhielt das Album in den berühmten Real World-Studios von Peter Gabriel. Die erste Single "Brilliant Sky" ist soeben erschienen und kletterte in Dänemark schon mal an die Spitze der Hitparaden. Das dazugehörige Video wird ab nächster Woche zu sehen sein; hören kann man den Song jetzt schon auf der offiziellen Homepage.

    Eine weitere Tour quer durch Europa ist ebenfalls schon fest geplant, die ersten Tourdaten stehen auf der Homepage bereit. Saybia ist auch live ein Erlebnis, einen Konzertbesuch der sympathischen Band kann ich wärmstens empfehlen!

    Mehr zum Album ab dem 14. September!

    www.saybia.com

  • Vor 17 Jahren

    Bei Amazon steht es aber erst für den 4. Oktober gelistet... Naja, dann kann ich es ja zusammen mit dem neuen R.E.M. Album kaufen... :D

  • Vor 17 Jahren

    Vielleicht müsst ihr Deutschen noch etwas länger warten als wir Schweizer... :whiz:

  • Vor 17 Jahren

    Die Labels wissen halt, daß die Schweizer etwas früher beliefert werden müssen.....die hohen Berge, die tiefen Täler und die wenigen guten Strassen..... :whiz:

  • Vor 17 Jahren

    Nönö, Wombie... die kommen nur so früh her, damit sie länger Toblerone fressen können!!! :D

  • Vor 17 Jahren

    Is aber allgemein so, das CD's bei uns etwas früher erscheinen. Aber ist ja vollkommen logisch, die guten Kunden bedient man immer zuerst :smug:

    Aber bin gespannt auf das Album, werds mir wohl auch zulegen.

  • Vor 17 Jahren

    Und wenn du jetzt schnell auf DRS3 umschaltest, portis, kannst Du Saybia hören! :)

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« MiniMe schrieb:
    Nönö, Wombie... die kommen nur so früh her, damit sie länger Toblerone fressen können!!! :D »):

    Mit Kümmel ? :whiz: :D

  • Vor 17 Jahren

    Aber klar, die verfüttern wir immer an die Ausländer... wir Schweizer essen sowas nicht! :conk:

    Noch was zu Saybia: habe hier die Trackliste des Albums gefunden:

    Brilliant Sky
    Bend The Rules
    Surrender
    Guardian Angel
    We Almost Made It
    Soul United
    Flags
    Haunted House
    Stranded
    It's Ok Love
    Untitled

    Stranded habe ich schon live gehört, ist ein wuuuuuuunderbarer Song. Bei It's Ok Love wird Sänger Soren nur von einem alten Piano begleitet, und zum letzten Song gibt's folgendes Statement: The last song on the album is a little over 17 minutes long and moves into several different moods. It leads your thoughts to those nights, where you lie in your bed with your head full of thoughts and starre out in the darkness, because you can't fall asleep.

    17 Minuten!!!!! *lechzsabber* Ich liebe das Album jetzt schon!!! :D

  • Vor 17 Jahren

    Himmel nochmal....so wie Du schwärmst, MUSS ich mir ja dringend was anhören.... ;)

  • Vor 17 Jahren

    am 4. oktober erst? genau an dem tag spielen sie im prime club in köln.
    das wird aber alles knapp mit´m texte vorher auswenidg können...

    17 minuten, da freut sich der swizer, ha? supr langsam, immech zit lasse.

  • Vor 17 Jahren

    naja vielleicht touren sie ja wieder mit a-ha

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« Vapour Trail schrieb:
    naja vielleicht touren sie ja wieder mit a-ha »):

    Aber diesmal als Hauptact! :p
    Nö, so wie's aussieht, gibt's wieder eine Clubtournee... jedenfalls hier in der Schweiz!

    Zitat (« SanftEgg schrieb:
    am 4. oktober erst? genau an dem tag spielen sie im prime club in köln.
    das wird aber alles knapp mit´m texte vorher auswenidg können...

    17 minuten, da freut sich der swizer, ha? supr langsam, immech zit lasse. »):

    Würde zu gerne wieder hingehen, aber leider passen dieses Jahr beide Daten der Konzerte in meiner Nähe nicht! :( Aber wie ich die Jungs kenne, sind sie sowieso wieder mindestens ein Jahr lang unterwegs! Da wird das schon noch mal klappen (sofern sich A-ha auch so lange freimachen können! :D )

    Und an deinem Schwiizerdüütsch müssen wir noch ein bisschen feilen, SanftEgg! ;)

  • Vor 17 Jahren

    In Dänemark sind die ersten Reviews erschienen...

    http://gaffa.dk/anmeldelser/view.php/mrevi…

    http://www.jp.dk/kultur/artikel:aid=2609006/

    Falls Interesse besteht, kann ich es übersetzen.

  • Vor 17 Jahren

    Kurzzusammenfassung würde reichen... obwohl ich glaube, dass bald auch mal deutsche Reviews auftauchen werden. :)

  • Vor 17 Jahren

    Wie versprochen die Review:

    Wer Saybia kennt, weiss, was man zu erwarten hat. Melancholische Songs, getragen von Soren Huss’ eindringlicher Stimme, mit diesem gewissen nordländischen Flair. So ist denn auch These Are The Days eine konsequente Weiterführung des Debutalbums. Grosse Ueberraschungen gibt es – bis auf den letzten Song – nicht wirklich, aber das stört nicht weiter. Es gibt genügend andere Bands, die sich mit jedem neuen Album neu erfinden wollen/müssen. Saybia tun das, was sie am Besten können, und das tun sie sehr gut! Hier die Songs im Schnelldurchlauf:

    Brilliant Sky

    Ein treibender Rhythmus und ein eingängiger Refrain machen den Opener zu einer perfekten ersten Single. Nix mit Melancholie, Freude pur! Eigentlich eine ungewohnte Saybia-Nummer, aber irgendwie auch nicht... ein sehr guter Eröffnungssong auf jeden Fall!

    Bend The Rules

    Noch ein stürmischer Song, und eine der besten Gesangsleistungen auf dem neuen Album. Auch dieser Refrain geht sofort ins Ohr, und es würde mich nicht wundern, wenn aus Bend The Rules bald eine Single wird...

    I Surrender

    Eine bittersüsse Ode an die verflossene Liebe. Saybia bewegen sich oftmals an der Grenze zum Kitsch, aber gleiten nie wirklich darin ab. Und so entstehen diese berührenden Songs, die Steine erweichen können!

    Guardian Angel

    Nochmals eine melancholische Ballade, diesmal aber mit emotionalerem Refrain. Bleibt sofort hängen. Der Song erzählt die schwierige Phase nach dem ersten Album, als die Band beinahe auseinander brach. Sehr schön!

    We Almost Made It

    Kommt ziemlich unscheinbar daher, aber wächst mit jedem Hören. Hier kann man durchaus Parallelen zu den skandinavischen Kollegen von A-Ha feststellen; auch schön der Einsatz der Handharmonika. Ein gemütliches Lied für den Schaukelstuhl...

    Soul United

    Rollt auf einem verzerrten Gitarrenteppich daher und entwickelt sich langsam zu einem ausgewachsenen Powersong. Ein richtiger Schleicher, der in einen gepfefferten Refrain ausbricht. Bestimmt ein toller Live-Song!

    Flags

    Dieser hier blieb mir gleich beim ersten Hören hängen. Garantiert ein Live-Knaller! Geniale Basslinie, eingängiges Gitarrenriff und der Mitsing-Refrain machen diesen Song zu einem meiner bisherigen Favoriten. Toll!!!

    The Haunted House On The Hill

    Wieder einer dieser Songs, die anfangs unauffällig erscheinen, aber mit jedem Hördurchgang wachsen. Im Moment weiss ich noch nicht so recht, was ich mit ihm anfangen soll, aber ich gebe ihm noch etwas Zeit. Bei den Trompeten am Schluss werde ich irgendwie an eine Fernsehserie aus den 70ern erinnert... :rayed:

    Stranded

    Es ist etwa 1 ½ Jahre her, seit ich diesen Song zum ersten Mal an einem Konzert gehört habe, und er ging mir nie mehr aus dem Kopf. Jetzt endlich gibt’s ein Wiederhören, und der Zauber ist noch immer da. Noch selten wurde so schmerzlich schön über den Tod eines Freundes gesungen... Gänsehaut pur. Einer der besten Saybia-Songs und natürlich mein Liebling des neuen Albums!

    It’s OK Love

    Soren Huss und ein Piano; mehr braucht dieser Song nicht. Eine wunderschöne Ballade, erinnert mich an Billy Joel’s "Lullaby". Ein würdiger offizieller "Rausschmeisser" für das neue Album.

    Untitled

    Und dann der inoffizielle Schlusssong: "Untitled" ist mit etwas über 17 Minuten der längste Song, den Saybia bisher geschrieben haben. Und wer mich kennt, weiss, dass ich auf Ueberlängensongs stehe! J Allerdings ist Untitled ein zweischneidiges Schwert: der Song könnte an und für sich nach 10 Minuten fertig sein. Danach folgen wabernde Klanglandschaften im Stil von Sigur Rós, die zwar nicht stören, aber an und für sich nicht unbedingt nötig gewesen wären. Nichtsdestotrotz kann man die vollen 17 Minuten in der richtigen Stimmung durchaus geniessen; der Song ist ansonsten nämlich wirklich klasse!

    So, und nach exakt 60 Minuten ist die Platte aus. Fazit: keine grossen Ueberraschungen (mal abgesehen von Untitled) von Saybia, aber ein gelungener Zweitling, der den Fans genau das gibt, was sie wollen. Nach dem Anhören beider Platten habe ich irgendwie das Gefühl, das Saybia mal ein ganz grosses Album schreiben werden; These Are The Days ist es noch nicht, aber der eingeschlagene Weg stimmt!

    www.saybia.com

  • Vor 17 Jahren

    Hab die CD Heute von nem Kollegen gekriegt und bin begeistert. Echt super Musik. :)

  • Vor 17 Jahren

    Dann hör dir bei Gelegenheit auch mal das Debutalbum an, Falco... ;)

  • Vor 17 Jahren

    Ja, werds mir noch diese Woche besorgen.
    Aber ich denke nicht dass es möglich ist These are the days zu übertreffen. Oder doch?