Ein Riff, eine Melodie, ein Beat kann noch so gut sein: Ohne den richtigen Kontext nützt das gar nichts. Um mal die beliebten Fußballmetaphern zu bemühen: Ein einziger Spieler kann ohne die Hilfe seiner Mannschaft nicht gewinnen. Johnny Vic reicht mit seiner zweiten Satellites-Scheibe seine Bewerbung …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Gott, fast das halbe Review über den ersten Track. Völlig zurecht, danach hat mich das Album genauso mit genommen wie den Autor. Bisschen zu ruhig und düster manchmal. Seine Perfektion Instrumente miteinander zu verweben, reist es immer raus. Neben dem Alt-J Album das Beste, was ich dieses Jahr gehört habe. Eventuell sollte Johnny besser als Bassist bei Alt-J anheuern. Die Komplexität von Alt-J, würde die Perfektion von Johnny perfekt ergänzen. Man wird ja wohl träumen dürfen! ;)

    Gruß Speedi