Was kann schon schief gehen, wenn Santana ein Best-Of veröffentlicht? Nichts! Was gibt es Neues, wenn Santana ein Best-Of veröffentlicht? Fast nichts! Und was rechtfertigt den Kauf von "Ultimate Santana"? Alles!

Denn im Unterschied zu den unzähligen Hit-Samplern, die auf des Altmeisters Kappe gehen, …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Herrschaftszeiten, seit wie vielen jahren belästigt uns der alte Herr mit seinen ewig gleichen Gitarrenriffs? Okay, ich hab nicht viel übrig für Gitarristen, die ihre Songs fast ausschließlich auf ihre imposanten Soli nach 2/3 des Stückes auslegen, das muss ich dazu sagen. Aber das schäbige Anbiedern an die Bravo-Generation mit "guten Freunden" (ah ja...) der aktuellen Popstar-Riege finde ich wirklich zum Kotzen.

  • Vor 12 Jahren

    Ganz so brutal wie Ragism sehe ich die Sache nicht, auch kotzen bleibt bei mir aus.
    Dennoch: ich brauche das Album nicht. Nicht, weil ich Santana nicht mehr schätzen würde, im Gegenteil.
    Aber nach Supernatural, Shaman und All That I Am (nebst Live-DVD Montreux und so weiter) ist das hier eine zwar vielleicht perfekt produzierte und mit ein paar weiteren Gästen verzierte Angelegenheit, aber mehr wohl auch nicht.
    Wie sagte Carlos einmal in einem Interview nach der Veröffentlichung von Shaman? Irgend etwas wie "ich könnte jederzeit weitere Alben vom Kaliber Supernatural /Shaman auf den Markt bringen." So oder so ähnlich ist es mir in Erinnerung. Hätte er es denn mal getan. ;)
    All That I Am jedenfalls fiel schon ein wenig ab, vielleicht war es auch nur eine Art von Gewöhnungseffekt nach dem "Überraschungsknaller Supernatural".

    Was die paar wenigen alten Klassiker auf diesem Album angeht: die gibt es seit einigen Jahren so ziemlich alle in wirklich guter "Remasterd Qualtity" auf dem Markt. Und der echte Fan hat eben diese Scheiben ("Santana" / "Abraxas" / "Caravanserei" etc.) schon längst in der Sammlung.

    Und zu den Gästen kann man natürlich sehr geteilter Ansicht sein.
    Das war ja bereits bei Supernatural nichts, was wirklich neu bei CS gewesen wäre. Gäste hatte der Mann schon wesentlich früher ziemlich viele um sich geschart.
    Der Unterschied zu seinem Mega-Comeback war nur der, daß er (marketingtechnisch natürlich sehr gut kalkuliert) so ziemlich alle angesagten Schwergewichte des Mainstreampop / -rock um sich versammelte.
    Aber auch das lutscht sich irgendwann einmal aus, von daher hatte ich bereits vor Jahren heimlich seine etwas großspurige Aussage (siehe oben) eher bezweifelt.

    Vielleicht liegt es aber auch daran, daß Carlos Santana wahnsinnig viel anderweitig beschäftigt ist. ;) Derzeit wieder zu hören auf der brandneuen Scheibe von Gloria Estefan zum Beispiel. :cool:

  • Vor 12 Jahren

    Mhm, hätte der Santana mal "Whatever Happens" mit Michael Jackson druffpacken können...

    • Vor 2 Jahren

      Wenn ich hier antworte, kommt wieder eine Beschwerde von einem Nutzer, ich solle hier abhauen. Also gut, ich lasse es, der Blitz soll mich treffen, wenn ich noch unter einem Beitrag älter als 3, 4 Jahre kommentiere. Lebewohl!

  • Vor 12 Jahren

    Seit der "Moonflower" hat Santana mit Ausnahme von "Havana Moon" doch nur noch Schrott produziert. Aber die ersten Scheiben bis zur "Lotus" und die "Moonflower" hör ich immer noch gerne, immer mal wieder. "Incident at Neshabur" von der "Lotus", "Flame Sky" von der "Welcome" sind großartig, und die Zusammenarbeit mit McLaughlin muss man wenigstens mal gehört haben. Über den Rest breitet sich der Mantel des Dudelns (live ganz schlimm ...). :(

    • Vor 2 Jahren

      Einen sehr weiten Horizont haben Sie da...

    • Vor 2 Jahren

      Du kannst meinetwegen auch weiterhin außerhalb der Öffnungszeiten auf unseren Friedhöfen rumhängen, dann musst du aber sofort aufhören, die Leichen auszubuddeln!

    • Vor 2 Jahren

      soulburn So, was stört Sie denn daran? Und das einzige, das wir müssen, ist sterben.

      Und wenn Sie selbst kommentieren, helfen Sie nur. Das ist ihnen schon klar, oder?

      Vor allem gehört der Friedhof genauso wenig dir wie mir.

      Oder hast du Laut.de gegründet. Falls dies der Fall sein sollte, entschuldige ich mich.

    • Vor 2 Jahren

      Ist halt ein bißchen lächerlich... dabei fällt mir ein... Was wurde eigentlich aus Jerome?

  • Vor 12 Jahren

    @Thelema: Die (http://www.amazon.de/Abraxas-Pool/dp/B0000…) könnte Dir vielleicht auch gefallen!

    Chad Kroeger! Das geht wirklich gar nicht.

  • Vor 12 Jahren

    Danke, nett von dir! :wein: Ich komm ja eigentlich eher aus der McLaughlin-Ecke, also die heftige Variante mit 10-Minuten-Jazzrock-Stücken. Aber ich werd natürlich mal reinhören. :phones:

  • Vor 2 Jahren

    Also, schlecht ist die Auswahl nicht, mir gefällt sogar Into The Night TROTZ Chad Kroeger ;)

    Aber... Ultimate ist das auf KEINEN Fall. Greatest Hits wäre ein passenderer Name gewesen. Für eine ultimative Santana-Compilation braucht es ca. 4 CDs. Hoffe, der alte Mann kommt noch auf die Idee. Er würde uns allen einen großen Gefallen tun.

  • Vor 2 Jahren

    Ich möchte die Gelegenheit zur Threadnecrophilie nutzen um einen Sanatana-Meilenstein zu fordern.