Ganze achtzehn Jahre ist der zigfach geadelte Vorzeigerapper Samy Deluxe laut eigener Aussage inzwischen am Mikrofon zugange. Die Volljährigkeit tönt auf "SchwarzWeiss" in der Tat aus jeder Strophe – im guten wie auch im weniger guten Sinne.

Von Sturm, Drang und "purem Gift" über erste Charterfolge …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    finde auch, dass es ein sehr langweiliges album ist Hörbar, bis auf einzelne ausnahmen wie das scheußliche "vater im himmel", auf jeden fall, aber etwas besonderes, einzigartiges oder gar bahnbrechendes, wie es herr deluxe jedem seiner werke nachsagt, lässt sich auf der platte nicht finden.

  • Vor 8 Jahren

    finde auch, dass es ein sehr langweiliges album ist Hörbar, bis auf einzelne ausnahmen wie das scheußliche "vater im himmel", auf jeden fall, aber etwas besonderes, einzigartiges oder gar bahnbrechendes, wie es herr deluxe jedem seiner werke nachsagt, lässt sich auf der platte nicht finden.

  • Vor 8 Jahren

    Ja, ziemlich langweiliges Album geworden, habe nach den beiden Videos/Singles Hände Hoch und Poesie Album ein ganz anderes Album erwartet. Poesie Album ist dann auch schon das Beste für mich an der Platte, Ego geht klar und dann kommt für mich nur noch Durchschnitt. Habe mir eine weniger verhaltene Platte gewünscht, schade.

  • Vor 8 Jahren

    find die single erinnert heftig an "Universelle" von Amewu(?)...^^

  • Vor 8 Jahren

    Also mir gefällt dat Album! All Tracks sin gudd find ich, ich han nix geskippt, mir hott alles gefall! :)

  • Vor 8 Jahren

    finde die songs vom album eingentlich alle gut. das problem ist nur das verhältis von schnellen zu langsamen liedern. nach den beiden großartigen vorabveröffentlichungen habe ich einfach mehr echte rapsongs erwartet. stattdessen überwiegen die nachdenklichen chill nummern. sam hätte in meinen augen mehr stücke wie hände hoch oder dem intro aufs album packen müssen. schade. warum dem herrn brandl hände hoch misfällt ist mir übrigens ein absolutes rätsel. ansonsten ist mein favorit zurück zu wir.

  • Vor 8 Jahren

    durchweg gute songs bis auf "wer wird millionär" (soll das aus der sicht eines kindes erzählt sein?), "ego" (bis auf die hook), und "rapgenie".
    vater im himmel überragt

  • Vor 8 Jahren

    ohne das album gehört zu haben...wenn schnuppu es feiert, dann is vorsicht geboten

  • Vor 8 Jahren

    Wenn mich das Album eins hören lässt, dann ist es das Sams feuer nicht mehr nur auf Sparflamme lodert, sondern schon vor einiger Zeit verloschen ist. Was ist aus dem Flow geworden, aus dem Talent für gute Reime? Für mich ist beides stark verkümmert, während Sams stetig wachsende Moralkeule kurz davor ist zu platzen. Und dann noch die durchscheinende Arroganz vonwegen nur Samy hätte den Durchblick was HipHop als Kunstform ausmacht. Ok, diese Arroganz haben viele, aber die wenigsten sind so GameFremd wie es Samy nun mal ist.Abgesehen von dem langweiligsten Album 2011 hat Mr Deluxe doch gar nichts mehr. Langweilig, abgedroschen und bereit fürs Altersheim. Anders kann ich das leider nicht sehen und wenns jemanden stört, kann ers ja gern in sein Poesiealbum schreiben.

    Nebenbei, Hände Hoch nicht zu mögen ist einfach. Der Beat könnte für den richtigen Rapper n endgeiles Brett sein, Samy zieht allerdings den ganzen Track in seichte Gewässer in die höchstens Max Herre seine Hoden tauchen würde. Und Vater im Himmel schreit einfach nach nem Naidoo feature. Naja, Lange Rede, kurzer Sinn : Album für Max Herre fans.

  • Vor 8 Jahren

    album für max herre fans... sign :)

  • Vor 8 Jahren

    @drocc: ist nicht in vater im himmel naidoo im background am rumheulen? gott, dieses lied ist so eine katastrophe, so dramatisch-kitschig, ich muss fast kotzen.

    das lied mit max herre ist auch für mich höhepunkt des albums

  • Vor 8 Jahren

    @Schnuppu09 (« vater im himmel überragt »):

    :D Comedy at its best

  • Vor 8 Jahren

    @Sodhahn (« ohne das album gehört zu haben...wenn schnuppu es feiert, dann is vorsicht geboten »):

    Ja, da ist schon was wahres dran, gilt allerdings auch für dich lieber Sodhahn. :D
    Zum Album: ich habs genau 0,5 mal gehöhrt und musste es ausmachen, weil ichs nicht länger ertragen konnte wie sich Samy noch weiter selbst demontiert. Echt schade und das nach so einer Single wie "PoesieAlbum". Vieleich bring ich ja nochmal die Kraft auf, noch einen Versuch zu starten, könnte ja sein, dass die 2. Hälfte des Albums der überknaller ist, bezweifel dies aber.

  • Vor 8 Jahren

    find vater im himmel sehr gut und notwendig. für jemanden der ernsthafte persönliche erfahrungen in seinen liedern thematisiert ist es eigentlich ein absolutes muss den tod des vaters auf dem album zu verarbeiten. gerade nach vatertag auf dem vorgängeralbum. doch wie gesagt... 2-3 dieser persönlichen songs hätten es auch getan. dass sodi damit nichts anfangen könnte versteht sich von selbst.

  • Vor 8 Jahren

    @inno: ja danke hab mir viel mühe gegeben ich trete nächste woche im quatsch comedy club auf :)

  • Vor 8 Jahren

    "Irgendwann geht der Spagat auf die Eier." Wie plump ist Laut.de geworden? Die Qualität lässt sowas von nach seit diesem Jahr.. die Reviews sind einfach schlecht und auf populistischen Bild und RTL2 Niveau. Da hilft es auch nicht alle paar Wochen ein "Klassik-Album" rauszubringen, von denen es sowieso 28763545367890 Reviews in Netz gibt und von dem jeder sowieso weiß, dass es die Höchstnote bekommt.

  • Vor 8 Jahren

    @jazzguy: immer nur meckern, meckern, meckern....bei den meilensteinen geht es - für dich überraschend? - nicht um punkte, sonder um ein sinnliches erlebnis zwischen lesen, hören und genießen.
    ...wenn man das erst erklären muss....und sachen, die dich interessieren könnten - wie zb der bitches brew reviewtext oder die np molvaer/ john zorn sachen, sollten dich doch auch nicht kalt lassen.
    ist immer etwas 'unglücklich', wenn jene, welche qualität einfordern, selbst - entgegen der aufgestellten maßstäbe - die pauschalste und deshalb unbrauchbare kritik absondern.

  • Vor 8 Jahren

    Das Album beinhaltet meiner Meinung nach zu 3/4 richtig geile Songs und keinen wirklich Schlechten.
    Problem ist nur, dass ihr alle ein typisches Rapalbum erwartet habt. Daher stammt eben auch die, wie ich finde, viel zu schlecht ausgefallene Bewertung. Musik ist Geschmacklssache und desshalb muss die Redaktion aufhörn ihre Meinung als Fakten darzustellen. Nur weil ihnen der neue Stil nicht gefällt ist er nicht schlecht. Die Leute sollten vorher mal reinhören und selbst entscheiden. Eigentlich sind Rezessionen sowieso überflüssig ^^
    Ciao!