Ja, da war der überwältigende Erfolg mit "Das Große Leben", der Rosenstolz endgültig in höchste Chartsregionen katapultierte: Über 40 Wochen in den Top 20. Wer kann das schon von sich behaupten?

Dennoch bleibt dieses Album für mich qualitativ eine Enttäuschung in Sachen Inhalt und Ausführung …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    so ne ähnliche diagnose erhielt ich bei der hörberatung nach meinem tinnitusbefund - man hört ES ...oder nicht :p

  • Vor 11 Jahren

    @klein_tini89@yahoo.de (« Okay... anders formuliert... entweder man hört es oder nicht... »):

    Ach man Tini, alles auf Anfang oder was?
    Also doch der Beschützerinstinkt inklusive ein Schuss Selbstbeweihräucherung.

    Scheiß Cocktail!

  • Vor 11 Jahren

    Da drüber debatieren wir wohl morgen noch,... Rosenstolz halt...

  • Vor 11 Jahren

    Da drüber debatieren wir wohl morgen noch,... Rosenstolz halt...

  • Vor 11 Jahren

    ????....

    Was willst du damit sagen?

  • Vor 11 Jahren

    @matze73 («
    Und der Anwalt wartet auf meinen woven hand Kommentar, was mache ich hier eigentlich? »):

    ja, dann mach doch auch mal hin, los, zack, zack!
    der thread ist schon wieder auf übersichtsseite zwei verdrängt weil keiner da postet (wie auch, kennt ja kaum jemand..)
    das Forumsleben ist viel zu kurz und schön, um es in Rosenstolz-Threads zu verschwenden, wenn man doch über Wovenhand schreiben kann
    ;)

    (nebenbei: die yahoo-tini finde ich süß, fangirl hin, fangirl her)

  • Vor 11 Jahren

    Zum kleingedruckten:

    Ich ja auch, so freundlich bin ich selten. Sie macht wirklich 'nen niedlichen/sympathischen Eindruck.

    Zu woven hand. Der Anwalt bekam diesbezüglich schon 'ne pm. Folgt aber in Kürze. Ging erst mal nicht. Das gute Stück lief einfach an mir vorbei. Keine Ahnung warum. Alles wird im Moment bezüglich woven hand mit animalitos verglichen. Idiotisch ich weiß!

  • Vor 11 Jahren

    Das Album ist für mich persönlich enttäuschend und gefällt mir eigentlich überhaupt nicht. Unter dem Gesichtspunkt der Verstorbenen sollte man vielleicht ein wenig Nachsicht haben, das keine "schrillen Töne" enthalten sind, dennoch irgendwie überhaupt nicht mein Fall.

  • Vor 11 Jahren

    Ich finde "Die Suche geht weiter" auch eher lau, dafür kann man Rosenstolz aber nicht ihre 18-jährige Existenz absprechen. Die alten SDachen der beiden sind qualitativ mindestens 5 Stufen höher einzuordnen - Lieder wie "Zarah in Ketten", "Kassengift", "Die öffentliche Frau" oder "Ich geh auf Glas" sind (auch) textlich kleine Meisterwerke, haben damals halt nur keine Sau interessiert. Ab dem Album "Kassengift" wurde auch laut.de auf Rosenstolz aufmerksam und vergab seit dieser Zeit 4 und 5 Punkten pro Album und etlichen Lobeshymnen. Mit dem großen Erfolg wurden Rosenstolz dnn aber leider weichgespülter als je zuvor - während sich auf dem vorletzten Album "Das grosse Leben" noch Über- und Unterdurchschnittliches abwechseln, ist "Die Suche geht weiter" meines Erachtens nach ein Totalflop ohne jeglichen Höhepunkt. Daher verwundert mich die 4/5-Punkte-Wertung von laut.de noch heute.

  • Vor 11 Jahren

    Ja, da muss ich doch jetzt einfach nochmal was zu sagen, es ist nicht so, das ich keine andere Meinung akzeptiere was Rosenstolz angeht, aber dann sollte sie bitte auch gerechtfertigt sein, das ist sie hier jedoch nicht... Totalflop also??? Achso, die Frage die sich mir stellt ist, ob man die weichgespülten Texte denn auch versteht, die AnNa und Peter da von sich geben? Oder aber ob man es so hinnimmt und denkt: "Was für ein Müll?" Das ist es auch was ich meine, wenn ich sage, man muss drüber nachdenken!! Aber nun gut, jedem das seine, der Erfolg gibt ja eher Rosnestolz Recht, als denen die es kritisieren... Richtig?

  • Vor 11 Jahren

    Na, auch mal wieder da?
    Ach komm das wurde jetzt doch alles schon durchgekaut.
    Deine Aussagen werden durch Wiederholungen weder besser noch interessanter!

  • Vor 11 Jahren

    @Beimer (« Ab dem Album "Kassengift" wurde auch laut.de auf Rosenstolz aufmerksam und vergab seit dieser Zeit 4 und 5 Punkten pro Album und etlichen Lobeshymnen.

    (...)

    ist "Die Suche geht weiter" meines Erachtens nach ein Totalflop ohne jeglichen Höhepunkt. Daher verwundert mich die 4/5-Punkte-Wertung von laut.de noch heute. »):

    Vor dem Dreinschlagen mal richtig gucken: "Das große Leben" bekam mit nicht gerade freundlicher Rezension verdientermaßen nur zwei Punkte. -

    Und "Die Suche Geht Weiter" als "Totalflop ohne jegliche Höhepunkte" zu bezeichnen ... nun gut, jedem seine Meinung.

    Unter Deinen angeführten ach so tollen Song-Höhepunkten finden sich "Zarah in Ketten", "Kassengift", "Die öffentliche Frau"
    und "Ich geh auf Glas."

    Bis auf das wirklich grandiose "Zarah" sind die restlichen zitierten Dinger aber ausnahmslos langweilige Stinkbomben, ebenso wie das ewig überbewertete Schnarchstück "Zigarette danach".

    Für mißlungenen Schmonz waren Rosenstolz auch schon ganz von Beginn an gut, das gehört einfach dazu. "Die Suche" hat entschieden bessere Momente als der vergeigte Vorgänger. Aber wegen des ruhigeren Grundtons taugt's derzeit eben nicht zur schwuchteligen Transenparty. Dann heul doch in Wowis Wattebäuschchen.

  • Vor 11 Jahren

    manchmal gibst du so widerlich reaktionäre dinge von dir... :rayed:

  • Vor 11 Jahren

    Rosenstolz stinkt.
    Meine Eingeweide Rumpeln bei "Gib mir Sonne" :rayed: