Ja, da war der überwältigende Erfolg mit "Das Große Leben", der Rosenstolz endgültig in höchste Chartsregionen katapultierte: Über 40 Wochen in den Top 20. Wer kann das schon von sich behaupten?

Dennoch bleibt dieses Album für mich qualitativ eine Enttäuschung in Sachen Inhalt und Ausführung …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    wieso habe ich grad gelesen "die seuche geht weiter"? :rayed: :D

  • Vor 12 Jahren

    @scumsurfer (« wieso habe ich grad gelesen "die seuche geht weiter"? :rayed: :D »):

    wie geil, ich auch!

  • Vor 12 Jahren

    Dann hört doch Dornenreich statt Rosenstolz! :mad:

    In irgendeinem anderen Forum las ich dieser Tage zum Titel "Die Suche geht weiter" den Kommentar: "Schöner wär's gewesen, wenn sie die endlich beendet hätten, für alle Zeiten". :D

    Herz- und rosenloses Pack.

  • Vor 12 Jahren

    4 Punkte???????

    Aber dann hab ich ja gesehen von wem die Rev ist ;)

  • Vor 12 Jahren

    ist eben keine mukke, sondern musik

  • Vor 12 Jahren

    @Bennyi (« ist eben keine mukke, sondern musik »):

    für Freunde anspruchslosen gepflegten Kuschelpops und Telenovelas

  • Vor 12 Jahren

    Ich bin wirklich enttäuscht von Rosenstolz! Vom charmanten Geheimtipp, innovativen und andersartigen Deutschpop mit intelligenten Texten hin zum Titelliedlieferanten einer viertklassigen Telenovela, zu der die neue Single leider auch noch passt.
    Tja, sieht so aus, als hätten AnNa und Peter mittlerweile auch Dollarzeichen in den Augen. Der langweilige Mainstream-Mist hier lässt jedenfalls - genau wie auch "Das große Leben" schön unter Garantie wieder kräftig die Kassen klingeln! Aber Rosenstolz wie es früher war kann man sich wohl nun komplett abschminken. Schade, ich mag ihre früheren Aben wirklich sehr.
    Meiner Meinung nach ist das Album mit vier Punkten überbewertet. Zwei hättens auch getan.

  • Vor 12 Jahren

    haha, wer solch einen text

    ("lassen sich die Themen und Texte in einem oft doppelbödigen Sinn zum Bereich Liebe umdeuten(...)Doch das passiert nie mit erhobenem Zeigefinger oder Besserwisserei, sondern im Einklang mit einfühlsamen Texten und Songskizzen, die sich oft zu meisterhaften Stimmungsgemälden entwickeln.")

    zu s o l c h einer musik glaubhaft formulieren kann, der wäre auch ein guter anwalt, im engeren sinne strafverteidiger, geworden.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« haha, wer solch einen text

    ("lassen sich die Themen und Texte in einem oft doppelbödigen Sinn zum Bereich Liebe umdeuten(...)Doch das passiert nie mit erhobenem Zeigefinger oder Besserwisserei, sondern im Einklang mit einfühlsamen Texten und Songskizzen, die sich oft zu meisterhaften Stimmungsgemälden entwickeln.")

    zu s o l c h einer musik glaubhaft formulieren kann, der wäre auch ein guter anwalt, im engeren sinne strafverteidiger, geworden. »):

    Bei Rosenstolzfans plädiere ich ja immer noch auf Unzurechnungsfähigkeit :D

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («
    zu s o l c h einer musik glaubhaft formulieren kann, der wäre auch ein guter anwalt, im engeren sinne strafverteidiger, geworden. »):

    vielleicht nimmt uns andrack ja nur auf den arm und spielt in der review den advocatus diaboli...

  • Vor 12 Jahren

    @himself (« ganz mieser scheiß. »):

    Waren die früher echt mal "credible" ?
    Endlich geht mal die Allgemeinheit mit mir konform :D :D

  • Vor 12 Jahren

    "Wenn alle etwas Scheiße finden, muß es einfach gut sein"

    ~ umgekehrtes Indie-Prinzip, wenn ich Euer ganzes Zeug hier lese ~

    :D

  • Vor 12 Jahren

    ganz mieser scheiss kann man einfach nicht sagen. das ist mir wie oft zu pauschal. rosenstolz hatte was, keine frage. und ich finde es einfach dumm, so zu urteilen. fähige musiker, und mit der big band live echt umwerfend. wirklich !

    in der zeit, als keiner was von ihnen wissen wollte, da war ihre eigentliche phase. da entstanden die satisfactions wie königin und so. das war schon geil, und die combo war ungemein schräg.

    aber: auch ich sehe heute leider den mainstream, vll nicht ganz unschuldig universal music? wer weiss. oder sind sie einfach ruhiger geworden? jedenfalls wird es langweilig, das sehe auch ich so. nur noch herzschmerznummern, keine lasziven tracks mehr, keine provokationen. sehr schade.

    genau deswegen mochte ich die gruppe wirklich, die ich uebrigens nie als duo sah. aber egal, irgendwie verschissen. werde ich wohl aus meinen favs löschen.

  • Vor 12 Jahren

    @nicole («
    in der zeit, als keiner was von ihnen wissen wollte, da war ihre eigentliche phase. da entstanden die satisfactions wie königin und so. das war schon geil, und die combo war ungemein schräg.

    aber: auch ich sehe heute leider den mainstream, vll nicht ganz unschuldig universal music? wer weiss. oder sind sie einfach ruhiger geworden? jedenfalls wird es langweilig, das sehe auch ich so. nur noch herzschmerznummern, keine lasziven tracks mehr, keine provokationen. sehr schade. »):

    Du sprichst mir aus der Seele! Es bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als die alten Platten hörend in vergangenen Hochzeiten der Band zu schwelgen.
    Rosenstolz ist mittlerweile glatt geschliffen und langweilig. Ich hab mir die ganze Zeit eingeredet, "Das große Leben" wäre vielleicht nur ein Formtief, aber voilà: Schlimmer geht's immer!

    AnNa und Peter:
    Ihr habt doch mit dem letzten Album und der dazugehörigen Tour soviel Kohle verdient, dass ihr nun ruhig wieder innovativere und kreativere Musik machen könntet! Selbst, wenn das dann wieder weniger gut ankommen und eure Fanbase wieder auf die alte Größe schrumpfen würde, hättet ihr nun dennoch ein finanzielles Polster und zusätzlich nicht eure Seele an den Mainstream und "Anna und die Liebe" verkauft!

  • Vor 12 Jahren

    @matze73 (« süß! »):

    als ob es schlimm wäre, wenn die sich nun eben auch um eine Hetero-Zielgruppe kümmern..... :D

  • Vor 12 Jahren

    bei dem letzten album hat man den abwärtstrend schon irgendwie gespürt ... und jetzt ... leider endgültig abgestürzt.

    vier balken halte ich insofern auch für recht überbewertet, artur ;)

    da lege ich mir lieber "kassengift" auf und behalte sie in guter erinnerung.

  • Vor 12 Jahren

    @himself (« dann halt... "die sind völlig bekackt und machen scheißmusik" :) »):
    auch diese aussage ist vollkommen tendeziöser scheissdreck, aber sowas von.
    mir gefällt das neue album auch nicht. das davor auch nicht. einige davor schon. ich mochte songs wie "mir grauts vor diesen leuten" oder "des satans domina", von denen heute ganz gewiss niemand mehr etwas weiss.
    rosenstolz mag nun massenkompatibel geworden sein, allerdings eines spreche ich ihnen nie ab: dass sie ideen haben und vor allem musik erfinden. was ja heutzutage nicht wirklich voraussetzung ist, um erfolgreich zu sein. welcher rapper kann singen oder spielt auch nur blockflöte? keiner.

    dennoch ist das neue album nicht so mein ding - ich stand mehr auf die lasziven nummern. ehrlich, die waren irgendwie gut, fast cabaretistisch.