laut.de-Kritik

Mit drei Gitarren: Jeder Song ist ein Hit.

Review von

Immer wieder herrlich. Man hört ein Lied und ist gleich hin und weg. Hat man dann noch das Glück diese Band live zu sehen (NOS Primavera Festival), ist man absolut überzeugt und die neue Lieblings-Band steht fest. Rolling Blackouts Coastal Fever aus Melbourne treffen mit ihrem Debüt "Hope Downs" mitten ins Indie-Herz. Ok, man braucht eine Weile, um sich den Namen der australischen Jungs zu merken, aber die Musik versteht man auf Anhieb.

In "Hope Downs" fühlt man sich gleich zu Hause. Da reichen bereits die ersten Klänge um in eine Wohlfühlstimmung zu geraten. Drei (!) Gitarren, drei Stimmen, Bass und Schlagzeug und jeder Song ein Hit. Das ist wunderbare Indie-Rockmusik, wie man sie sonst oft in England hört und liebt. Ihre zweite EP "The French Press" wurde bereits 2017 im kleineren Rahmen abgefeiert. Jetzt erscheint endlich das langersehnte Album mit viel Schrammel-Gitarre und Pop-Melodien ("Talking Straight"). Man erinnert sich an The Go-Betweens, ebenfalls aus Australien, die bereits in den 70ern ihre Indie-Poesie verbreiteten.

Die Rolling Blackouts Coastal Fever schauen auf "Hope Downs" hinter die schöne und reiche Fassade Melbournes ("An Air Conditioned Man"). Geld macht nicht immer glücklich und der hübsch drapierte Milchschaum auf dem Kaffee sieht nicht für alle lecker aus, denn die Veränderungen in der Stadt, wirkt sich oft nicht für alle positiv aus ("Cappuccino City"). Das Rock-Gewitter bricht spätestens mit "Time In Common" aus. Immer wieder harmonieren die Stimmen der drei Herren an der Gitarre Fran Keaney, Tom Russo und Joe White. Mit "Bellarine" beamt man sich sogar an den Mersey und denkt an seine Lieblingsstadt Liverpool und Bands, wie The La's.

"Hope Downs" ist die perfekte Platte, die es immer in die "Top of the Pops"-Liste schaffen wird. Bleibt als Fazit, öfter mal über den prallgefüllten Tellerrand schauen und Rolling Blackouts Coastal Fever auf jeden Fall im Ohr behalten.

Trackliste

  1. 1. An Air Conditioned Man
  2. 2. Talking Straight
  3. 3. Mainland
  4. 4. Time In Common
  5. 5. Sister's Jeans
  6. 6. Bellarine
  7. 7. Cappuccino City
  8. 8. Exclusive Grave
  9. 9. How Long?
  10. 10. The Hammer

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rolling Blackouts Coastal Fever – Hope Down €7,11 €3,00 €10,11

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

3 Kommentare mit 14 Antworten