laut.de-Kritik

Nach wie vor eine verheißungsvolle Indierock-Ansage.

Review von

Das All, die Sterne, das viele Licht, das einem auf der offiziellen Seite im Retrolook entgegen fliegt - durchaus sinnbildlich für den Sound von Rogue Wave. Irgendwie riesig und doch still. Eine einfache Akustikgitarre, die Zach Rogue einspielt, klingt schon mal nach Arena.

Die Lo-Fi-Produktionen der Anfangsjahre bei Sub Pop sind schon lange Vergangenheit. Das mag nicht jedem gefallen haben, ist aber nicht weiter schlimm: Zach und Drummer Pat Spurgeon, die beiden einzigen Longtime-Members, haben nun mal schwebende Indiepop-/Rock-Songs drauf, in die es sich herrlich hineinfallen lässt.

Etwa ein Song wie "Lake Michigan" vom 2007er-Album "Asleep At Heaven's Gate". Sieht man die Band im Video ihre sich selbst hochschraubenden, warmen Riffs und Hooks mitten in der Natur spielen, möchte man alles stehen und liegen lassen. Vocals, klare Gitarren, eine aufs Wesentliche gespielte Rhythmik und glockenhelle Synths verschmelzen zur verheißungsvollen Indierock-Ansage - auf der aktuellen Platte erinnert "Endless Supply" ein wenig an die Nummer.

Am besten brachte das einst Carl Newman von den The New Pornographers auf den Punkt: "Wenige einfache, frische Zutaten, gut zubereitet, wie gute italienische Küche ... sie haben einfach die richtige Ausstrahlung". Mit diesem Rezept gelingen den Kaliforniern immer wieder hervorragende Tracks.

Sei es nur mit Akustikgitarre und etwas Synthiesupport ("Falling") oder eben als Breitband arrangiert ("California Bride") - diese beiden richtig starken Stücke demonstrieren die Fähigkeiten Rogue Waves in Sachen Songwriting. Zachs wohltemperierte Stimme sei hier ebenfalls erwähnt. Einen anderen Schwerpunkt zeigen die erste Single "What Is Left To Solve" oder "Frozen Lake", die an Postpunk/New Wave/Synthpop erinnern: Die Melodien bleiben zwar, die Akustische verschwindet aber teilweise ganz aus dem Repertoire. Man habe die Songs eben so genommen, wie sie ankamen, betont Pat.

Wie auch immer: Zachs Händchen für prägnante Harmonien und Melodien fällt auf, gleichgültig in welchem Arrangement. Davon zeugen auch die dritte, rockorientierte Auskopplung "Ocean", der euphorische Opener "Take It Slow", das Riffing von "In The Morning" (das Stück mixte Ex-Death Cab For Cutie Chris Walla) oder der Refrain von "Look At Me".

Eine tolle Band, mit der es die Kritik im angelsächsischen Raum in den vergangenen Jahren nicht immer gut meinte. Vielleicht sieht man sie auch deshalb eher selten in unseren Breitengraden.

Trackliste

  1. 1. Take It Slow
  2. 2. In The Morning
  3. 3. California Bride
  4. 4. Look At Me
  5. 5. Falling
  6. 6. Curious Me
  7. 7. What Is Left To Solve
  8. 8. Frozen Lake
  9. 9. Endless Supply
  10. 10. Ocean
  11. 11. The Last Picture Show
  12. 12. Memento Mori

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rogue Wave – Delusions of Grand Fur €3,20 €3,00 €6,20

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Rogue Wave

"'Kicking The Heart Out' ist die Single der Woche auf iTunes. Dort gibt es sie kostenlos zum Downloaden. Wirklich", verkünden Rogue Wave 2004 auf ihrer …

1 Kommentar mit 19 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    "Eine tolle Band, mit der es die Kritik im angelsächsischen Raum in den vergangenen Jahren nicht immer gut meinte. Vielleicht sieht man sie auch deshalb eher selten in unseren Breitengraden."

    Seit wann orientiert sich Laut Kritik an anderen Kritiken? Interessanter Wechsel der Meinungsbildung, hat ich so nicht in Erinnerung. Kann ja auch Zufall sein, das sie zwischen 2004 und heute bei Laut nicht statt fanden.

    Gerade drüber gehört, nun war ok aber mehr auch nicht, keine Ausreißer nach oben, keine nach unten. 3/5

    • Vor 4 Jahren

      Ähm ... wo orientiert sich die Kritik an anderen Kritiken? Dass die bei den angelsächsischenen Kollegen nicht so gut wegkommen, darf man deshalb nicht erwähnen? Komische Logik.

    • Vor 4 Jahren

      Wage es ja nicht, Speedi in Frage zu stellen! Er ist nämlilch ein #Ehrenmann

      PS:
      Spaß beiseite: Der Mann kennt keine Logik, ignorier ihn einfach. Der hat zuviel vom PET genascht.

    • Vor 4 Jahren

      Ach, die üblichen Verdächtigen wieder. Lächerlich?

    • Vor 4 Jahren

      Hört etzala auf, ihn zu häiden, sonst kommt noch ein dritter Teil von seinem Gedicht. Lächerlich? Da muss ich Sie leider enttäuschen. Er meint es ernst.

      Gruß,
      Ihr Jonathan Frakes

    • Vor 4 Jahren

      Morpho liefert die letzten Tage wieder vermehrt ab. Eine neue Liebe? Lächerlich!

    • Vor 4 Jahren

      Wie an anderer Stelle bereits erwähnt möchte ich dem speedi die Übernahme und Zweckentfremdung des von mir hier etablierten Begriffs der "üblichen Verdächtigen" zur Beschreibung derjenigen laut-Personae, deren Musiktipps ich regelmäßig anchecke bzw. deren humoristische Beteiligung am laut-gossip ich äußerst schätze, nicht gönnen und werde sie ihm daher auch nicht kampflos überlassen.

      Der hat doch gar nicht die Chuzpe, um hier die inverse South Park-"Schwuchtel!"-Nummer zu fahren...

    • Vor 4 Jahren

      *kmapflos, natürlich. Scheiß Edith!

    • Vor 4 Jahren

      Der Speedi bedient sich eben gerne mal bei anderen im rhetorischen Giftschrank.

    • Vor 4 Jahren

      Hey, durch die anwalt'sche Referenz war der beinahe gut, Harald!

    • Vor 4 Jahren

      Die Chuzpe hast du dir doch auch nur vom Anwalt geborgt, Esmeralda!

    • Vor 4 Jahren

      Der notorische Kühlschrank

    • Vor 4 Jahren

      @mundi
      100%ige Zustimmung. :D
      @souli
      Du kannst es auch einfach als Anerkennung ansehen, dass er sich bei dir bedient. Nachahmung ist bekanntlich die höchste Form der Anerkennung :P
      #kmapflos
      @Domga & souli
      Was ist Chuzpe? Sowas wie Guacamole? Hmmm. Guacamole.... Jetzt hab ich Bock auf auf Nachos.

    • Vor 4 Jahren

      @starkes Morpho-Comeback
      Er war scheinbar phasenweise nicht er selbst, hat aber glücklicherweise zu seinem eigenen Charakter zurück gefunden.

    • Vor 4 Jahren

      Ihr scheiß Lvl. 1-Haider solldet mal den Ball flach haltne, sonst schmaiß ich euch etzala die Brügel raus. Speedi ist ain echter Meddler und blaibt deshalb #unbesiegt.

    • Vor 4 Jahren

      "Fragen die ihr nie gestellt habt? Womit? Als wenn euer Hass wichtig wär? Lächerlich?"

      Mensch, Meuri... wenn du das hier noch liest: diesen Eindruck wollte ich persönlich nie erwecken, kann da nur für mich sprechen. Ich nehme weder mich selbst, noch irgendeine der Haida-Aktionen hier wichtig.

      Was ich wahrscheinlich im Namen aller sagen kann, ist, dass dich niemand hasst. Glaub das doch bitte nicht. Wir machen uns nur über dich lustig, mehr steckt da nicht hinter. Deine Existenz besitzt für mich nicht nur viel zu wenig Wert, um sowas wie Hass auszulösen, sie hat sogar etwas Herrliches: Du erheiterst uns mit deiner Dummheit, bringst Menschen zum Lachen und erhellst somit den Alltag einiger üblicher Verdächtiger immer wieder aufs Neue.

      Meuri, du bist ein Segen? Lass dich nicht unterkriegen? Wisch dir den Rotz und die Tränen aus dem Schnäuzer? Konzentrat? Lächerlich?

      Gruß,
      Ihre Mars Centauri

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      An den Füßen dicke Treter mit meinen 9 Centimeter/
      Spritz ich dir ins Face, deine Freundin bloggt es später/
      Bei Nacht chill ich mit Garret, am Tag mit Gott/
      Wenn ich dich töte, Hurensohn, was hilft dir da dein HipHop?/
      Ich bin anti Frauen, Blogcomputer, Speedi-kologe/
      Euer Hass ist meine Droge/
      Meine Noten sind Rape und Sex plus 3 mal 6/
      DE, BRD - Hass-Hardcore-Text/
      Ich hab deinen Post gelöscht und dich umgebracht/
      Dein Avatar liegt jetzt im U-Bahnschacht/
      Der nächste Zug wird über dich drüberfahrn/
      Damit Rainer weiß, dass das die Hass-Crew warn/
      Du disst Gummimuppets, Muppets/
      Mein Blog ein goldnes Nugget/
      Streckt die Ärsche in die Luft, ihr Fotzen
      Seid nur Frauenpack
      Ulf, jetzt wird geritten

    • Vor 4 Jahren

      @Morpho
      Das trifft's ziemlich genau.
      @mundi
      Sehr gut :D