Mitunter wurde in der Vergangenheit gerne an Roger Cicero herumgemäkelt - Stichwort Texte oder Hutmode. Allzu verbiesterte Kritiker stießen sich an einem vorgeblich antiquiertem Rollenbild der Dinge zwischen Mann und Frau.

Wer unbedingt weiterhin Erbsen zählen will, wird auch auf "Artgerecht" fündig.

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Am 3.April erscheint das dritte Studioalbum von Roger Cicero. Er polarisiert das ist ganz klar aber musikalisch können ihm die wenigsten was vorwerfen. Fans hat er ja zum Glück auch sehr viele und ich zähle mich sehr gerne dazu. Ich habe hier einen Link reingestellt der zu einem sehr interessanten und gut zusammensgestellten Artikel zu Roger´s dritten Studio Album führt. Eins ist jetzt schon klar: Fans können mit Sicherheit gespannt sein auf den dritten Silberling des begnadeten Jazz Musikers.

    http://www.bauhan-pr.de/Cicero/Roger_Cicer…

  • Vor 12 Jahren

    Und hier ist der Link zur neuen Single "Nicht artgerecht". Sehr starkes Teil und mal wieder beweist Cicero das er immer wieder mit neuem Sound überraschen kann. Viel Spass beim hören.

    http://www.youtube.com/watch?v=2hlHB3BIJ8A

  • Vor 12 Jahren

    @WayneInteressierts (« Langweilig! :boring: »):

    Wenn ich mir ansehe was du sonst so hörst ist diese Bemerkung absolut verständlich.

    Das kommt halt dabei raus wenn ein Metal hörer sich mit Swing befasst... selber Schuld :D

  • Vor 12 Jahren

    Was ich an Roger Cicero besonders gerne mag, ist seine unfassbare Glaubwürdigkeit.

  • Vor 12 Jahren

    @Swingmaster Jazz (« Und hier ist der Link zur neuen Single "Nicht artgerecht". Sehr starkes Teil und mal wieder beweist Cicero das er immer wieder mit neuem Sound überraschen kann. Viel Spass beim hören.

    http://www.youtube.com/watch?v=2hlHB3BIJ8A »):

    Und nicht nur da! Ein Schuß Sixties ist diesmal auch dabei, und auch - ja - Soul (dezent). In einer vorliegenden 8-Song-Promo klingen eben diese beiden Nummern ("Boutique" & "Ich Bin Dabei") richtig prima. Steht ihm beides gut. :)

  • Vor 12 Jahren

    @himself («

    musik für komische vögel. »):

    Textstellen wie "artgerecht", "schmusen", "Hobbyraum", "Sportschau" klingt wie Gesellschaftskritik aus dem letzten Jahrtausend. Furchtbar aufgesetzt. Dreistes Zielgruppengesuche. Himself hat es auf den Punkt gebracht. Der Sound mag gerade noch ok sein, aber die Texte sind furchtbar!

    Klingt ein wenig wie PUR für Fortgeschrittene.

    Ne, geht gar nicht.

  • Vor 12 Jahren

    @Swingmaster Jazz (« @WayneInteressierts (« Langweilig! :boring: »):

    Wenn ich mir ansehe was du sonst so hörst ist diese Bemerkung absolut verständlich.

    Das kommt halt dabei raus wenn ein Metal hörer sich mit Swing befasst... selber Schuld :D »):

    Nine Inch Nails, Bloc Party, Dominik Eulberg, Ricardo Villalobos, Sven Väth und Eagles Of Death Metal sind Metal???

    :lol:

  • Vor 12 Jahren

    @WayneInteressierts (« @Swingmaster Jazz (« @WayneInteressierts (« Langweilig! :boring: »):

    Wenn ich mir ansehe was du sonst so hörst ist diese Bemerkung absolut verständlich.

    Das kommt halt dabei raus wenn ein Metal hörer sich mit Swing befasst... selber Schuld :D »):

    Nine Inch Nails, Bloc Party, Dominik Eulberg, Ricardo Villalobos, Sven Väth und Eagles Of Death Metal sind Metal???

    :lol: »):

    Naja bei Nine Inch Nails habe ich einfach aufgehört zu lesen ;) Falscher Begriff stimmt... Nine Inch Nails gehören eher in die Alternative Ecke und Sven Väth gehört eher in die Trance/House/Techno Ecke das ist mir schon klar. Den Rest kenn ich nicht. Eigentlich ging es mir ja nur darum aufzuzeigen das das was du eigentlich hörst nix mit Cicero zu tun hat und ich somit verstehen kann das diese Musik dir nicht zusagt.

  • Vor 12 Jahren

    @himself (« schrecklich belanglose musik. wenn sie in ihrer machart wenigstens smart, flamboyant und ruhig ein wenig fordernd wäre - nichts von all dem.

    einfach nur ein fast schon ekelhaft selbstzufriedenes stück halbherzig hingekotzter musik, eher noch scheiße, die dann als "swing" vermarktet und in seelenlosen café-to-go bars rauf und runter gespielt wird.

    musik für komische vögel. »):

    Na dann bin ich halt gern ein komischer Vogel und viele andere auch. Hör dir mal die zwei Erstlinge von Cicero ruhig an dann merkst du vielleicht die Weiterentwicklung und auch die erste Single zum dritten Album bestätigt diese Weiterentwicklung. Da steckt viel Arbeit und Know How drin und mit hingekotzter Musik hat das gar nichts zu tun. Du solltest einfach mal auf dem Teppich bleiben. Du meinst wohl weil du so gar nicht alltägliche Musik hörst wärst du ein grösserer Musikkenner und könntest dir erlauben alles andere zu kritisieren.

    Den Musikgeschmack der komischen Vögel wie du sagst wirst du nicht beeinflussen können. Uebrigens halte ich dich auch für einen sehr komischen Vogel... aber weniger wegen der Musik die du hörst als wegen der agressiven Posts die du vom Stapel lässt.

  • Vor 12 Jahren

    @matze73 (« @himself («

    musik für komische vögel. »):

    Textstellen wie "artgerecht", "schmusen", "Hobbyraum", "Sportschau" klingt wie Gesellschaftskritik aus dem letzten Jahrtausend. . »):

    Ich glaube nicht das es hier um Gesellschaftskritik geht sondern um Klischees die auch heute noch so existieren. Cicero versucht diese Klischees auf die Schippe zu nehmen und in witzige pointierte Texte zu verpacken. Das gelingt ihm prächtig.

    Ich glaube auch kaum das Cicero noch auf der Suche nach seiner Zielgruppe ist da die ersten beiden Alben längst bestätigen das er mit seiner Musik ankommt und zwar bei Leuten jeden Alters. Das er immer was neues versucht unterstreicht einfach nur seine Zielstrebigkeit und der Wille immer wieder was neues zu präsentieren und nicht immer auf der selben Soundschiene zu fahren.

    Es ist klar das er polarisiert aber das tut ja fast jeder Künstler der Welt.

    Uebrigens haben Pur und Cicero so viel gemeinsam wie Metallica und James Last...

  • Vor 12 Jahren

    Wenn deine Kritik wirklich sachlich wäre wäre daran auch nichts auszusetzen ist sie aber nicht.

    Im Kern gehts wie immer um Geschmäcker und die sind halt verschieden.

  • Vor 12 Jahren

    @Swinmaster Jazz:
    Bist du Ciceros kleiner Bruder oder weshalb verteidigt du ihn so penetrant :lol:

  • Vor 12 Jahren

    ich kann himse/wayne da vom empfinden her nur zustimmen.

    das problem bei cicero liegt für mich nicht unbedingt im handwerklichen bereich.

    cicero der jüngere ist - handwerklich betrachtet - ja durchaus mit knowhow gesegnet; ein überdurchschnittlicher arrangeur und bandleader.

    nur kommt das auf den produktionen eben kaum zur geltung, weil alles so derbe poliert klingt und für das formatradio hingebügelt wird, bis zur totalen desinfektion.

    das ganze wirkt auf mich eher seelenlos und leidenschaftsbefreit. wie ein moderner 2.liga tommy dorsey für die westentasche.

    warum?

    wenn man mal einen vergleich zu wirklich grossartigen swing künstlern anstellt und die aufnahmen von duke ellington, ziggy elman, benny goodman oder den gypsyswing eines django reinhardt hört,
    dann
    zeigt sich ein deutlich hörbarer unterschied.

    letztere haben ihre musik mit passion zelebriert, gelebt und nicht in erster linie als produkt konzipiert.

    dadurch entsteht authentizität und wiedererkennbarkeit. und vor allem wärme und lebendigkeit des sounds.

    das vermisse ich hier komplett.

    das ärgert mich schon, denn cicero stammt ja aus einem umfeld, das ihn die puristische liebe zur kunst hätte vermitteln sollen; ja müssen.

    gerade wenn man sich so sehr auf den (auch schon mitunter verwässerten) las vegas swing sinatras bezieht, geht das nur mit einem bestechend charakteristischen gesang.
    den hatte old blue eyes. cicero nicht.

    swing für die karstadt-warteschlange der generation golf?

    leider ja. schade!

  • Vor 12 Jahren

    Ich frag mich ja, warum ihr beiden Hühner so vehement eure Meinung vertreten müsst. Beidseitig lächerlich, hört doch was ihr wollt.

    Persönlich nervt mich Roger wegen oben genannter Punkte, aber soweit gehen, dass ich Texte und Auftreten von dem Typen mit der Qualität der Musik, der Arrangements, des Gesangskönnens gleichsetze, soweit bin ich noch nicht.

    Somit bin ich hier die Schlauste, und die einzige, die sich anmaßen darf, diese Musik zu be- oder verurteilen.

    eure mutter.

  • Vor 12 Jahren

    Da hat der Anwalt zwischenreingepostet.

    @Anwalt: Der will doch nur mit bisschen Musik sein Geld verdienen. Wenn man als Jazzmusiker heutzutage will, dass die Leute auf Galas dein Gesicht kennen, muss man sich halt prostituieren.

  • Vor 12 Jahren

    mother will always find out where ya been?

  • Vor 12 Jahren

    @MissJones (« Da hat der Anwalt zwischenreingepostet.

    @Anwalt: Der will doch nur mit bisschen Musik sein Geld verdienen. Wenn man als Jazzmusiker heutzutage will, dass die Leute auf Galas dein Gesicht kennen, muss man sich halt prostituieren. »):

    klar, soll er gern machen.

    dennoch muss man nicht auf die mediale verklärung als marketinggag reinfallen.

    sondern

    "das ist ok, herr cicero. sie stehen zu swinggöttern wie der bauingeneur zum architekten"

  • Vor 12 Jahren

    @himself (« :rolleyes:

    wie gesagt. ich habe sein können nie in frage gestellt. lediglich das endprodukt als scheiße bezeichnet..

    aber gut. jeder liest was er will und fühlt sich sehr überlegen.

    und weils so schön war
    :rolleyes: »):

    du hast ja auch recht.