Es gibt ein Jubiläum zu feiern. Roadrunner Records sind nun seit 25 Jahren ein fester und wichtiger Bestandteil der Metal-Szene und verantwortlich für Bands wie Type O Negative, Obituary, Fear Factory, Slipknot, Machine Head oder Trivium. Die Riege der Stars ließe sie problemlos fortsetzen, doch …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Kein Kommentar?

    Also ich finde dieses Album auch absolut gelungen, viel mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen.

    Vor allem "The end" ist genial, auch "Blood & flames" hat mich voll erwischt. Und ich bin bei KSE immer mehr Fan von Howard Jones, als von Jesse Leech gewesen. Auf dieser CD hat es mir letzterer mehr angetan^^
    Zahlreichere weitere Tracks sind gut gelungen, wie z.B. "Army of the sun" und "No mas control"

    Super-Album^^

  • Vor 11 Jahren

    @Kuroro (« Vor allem "The end" ist genial »):

    Absolut. Der Rest ist Geschmackssache, weil's teilweise auch in die Death-Metal-Ecke abrutscht oder die Shoutings teilweise einfach nicht wirklich sauber klingen. Aber "The End" ist und bleibt einer der besten Songs. Muss man einfach kennen.

  • Vor 11 Jahren

    Ich hab' mir damals das Album zugelegt, es inzwischen wieder verkauft. Mir sagte es wenig zu.

    Schöne Grüße meine Freunde
    Euer Mobbi

  • Vor 10 Jahren

    Muss sagen nach 'ner Zeit nutzt es sich wirklich ab. Ich hör's eig nicht mehr. Sogesehen geb ich euch Recht, da gibt es besseren Melo-Death etc.

    Sogar "The end" hat sich abgenutzt o.ô

  • Vor 10 Jahren

    Was???? Unglaublich! Fuck, sogar "The end"!

    VERDAMMTE SCHEISSE!!!!!^FLASHFUCK