Neuen Veröffentlichungen aus der realitäts- und geschmacksfernen Galaxie des Chart-Pops kann man gelassen begegnen. Wird das Produkt an sich – der Star – regelmäßig neu erfunden, stagniert meist die musikalische Innovation. Was genau "loud" bedeuten mag oder dass sich Barbados' Buchstabier-Biene …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    @DeineMudda dass Rihanna Musik machen kann wenn sie sich Mühe gibt

  • Vor 9 Jahren

    Wenn Ich mir den "modernen" RnB angucke krieg Ich dezent Würgreiz und mir schießen die Tränen in die Augen. "Stimmung machen wenn der Club schon 3 Stunden auf hat", gerne, aber nicht mit dieser überproduzierten Einheitsbreischeiße.

  • Vor 9 Jahren

    @BrickTop (« Wenn Ich mir den "modernen" RnB angucke krieg Ich dezent Würgreiz und mir schießen die Tränen in die Augen. "Stimmung machen wenn der Club schon 3 Stunden auf hat", gerne, aber nicht mit dieser überproduzierten Einheitsbreischeiße. »):

    Danke!

  • Vor 9 Jahren

    Umso schlechter das Album, umso größer der Wirbel auf lauch.de :)

  • Vor 9 Jahren

    @Allrounder

    Dachte, sie trällert nur ins Mikro und den Rest machen ihre Produzenten. Wäre mir neu, dass sie Musikerin ist, doch eher Sängerin? Also nicht vergessen: Wenn du nächstes Mal was von ihr hörst, dann lieber ihren Produzenten für die "schöne" Musik danken!^^

  • Vor 9 Jahren

    bäh, das cover ist ja scheußlich ..

  • Vor 9 Jahren

    @c452h mach ich, und jetzt keinen Knatsch mehr hier.

  • Vor 9 Jahren

    Dat hier is doch kein Knatsch^^ Sind wir etwas zart besaitet?^^

  • Vor 9 Jahren

    Rihanna hat eine tolle Stimme und ist eine talentierte Songwriterin und überhaupt ist die schönste attraktivste Frau im Pop-Business. Und nachdem wir das jetzt festgestellt haben, kaufen wir alle das Album, das absolut der kreativste Mainstream ist, der dieses Jahr veröffentlicht wurde.

  • Vor 9 Jahren

    @c452 ich stand zeitweise kurz vorm Nervenzusammenbruch :D

  • Vor 9 Jahren

    1 Jahr ist eine kurze Produktionszeit? Dämliche Pauschalaussage. Ansonsten: selbst schuld wenn man sowas rezensiert, wa..

  • Vor 9 Jahren

    Entweder man hasst rihanna oder man liebt die. doch ich bin mir sicher, wenn rihannas musikstil nicht dein musikstil ist, dann dürfte es etwas leichter sein viel schlechtes am album zu finden. vllt. sollten manche leute sich einfach mal überwinden und sich in die songs reinversetzten. mit was für einer tiefe sie in "gespielter oberflächlichkeit" gesungen sind. rihannas stimme kann magical sein. mal genauer hinhören freunde... ;)

  • Vor 9 Jahren

    eigentlich ganz gutes album 3/5

  • Vor 9 Jahren

    Also mir gefällt das Album sehr gut.
    An Rated R kommt es bestimmt nicht ran aber es bietet viel Gutes."SM" und "Only Girl" ordnen sich perfekt in die heutigen Charts ein "Fading" fliegt etwas vorbei und "California King Bed" ist doch richtig schön für Zwischen durch!"Cheers" ist meiner Meinugn ein Totalausfall...was das sollte?"Skin" und "Man Down" sind absolut top!"Skin ist richtig sexy und Man Down macht einfach nur Spaß und ist richtig Radiotauglich!
    "Complicated" "Love The WAy you lie(Part 2) sind auch echt grandios.Aber "Raining Men" da blieb mir echt die Sprache weg.WAS IST DAS DEN!?!?Nie wieder ein Lied mit Nicki Minaj ja?
    Gutes Durchschnittsalbum mit vielen 5 -Sterne- Hits aber 2 total miesen liedern die keinen einzigen Stern verdienen.1 Stern hat das Album allerdings nicht verdient.MAn muss nicht alles kommerzielles nieder machen liebes Laut.de team

  • Vor 9 Jahren

    Ziemlich überflüssig und austauschbar, hoffentlich wird das nächste Album wieder was.

  • Vor 8 Jahren

    vieleicht ist rihanna nicht die beste sängerin aber die songs only girl,whats my name und sm hauen einen doch um und sind alle nummer 1* hits

  • Vor 8 Jahren

    Diese Kritik ist zu einseitig. Pop war schon immer oberflächlich und einseitig von einem Blickwinkel betrachtet und Rihanna lässt sich doch in der heutigen Zeit genau dort einordnen, deswegen ist ihr Album aber nicht schlecht. Ihre Lieder sind auf die Jugend zugeschnitten. Sie sollen unterhalten und das für die sehr jungen Generationen (zum Feiern). Das erklärt auch warum die Inhalte genauso zugeschnitten sind, dass sie den jeweiligen Nerv treffen, Sexualität, Alkohol, Liebe, Feiern auf der oberflächlichen Ebene, also beschreibt/spiegelt es doch genau einen Teil unserer Gesellschaft wiede. Das alles genau konzipiert und zurechtinszeniert ist steht ausser Frage, aber auch das gehört dazu. Das man das Album so einseitig und aggressiv bewerten kann verstehe ich nicht und erfasst sicher einen Teil vom heutigen Zeitgeist nicht, den man als Teil der heutigen Jugend zumindest etwas nachvollziehen können sollte, wie sonst erklärt sich Rihannas momentaner Erfolg.

  • Vor 8 Jahren

    Diese Kritik ist zu einseitig. Pop war schon immer oberflächlich und einseitig von einem Blickwinkel betrachtet und Rihanna lässt sich doch in der heutigen Zeit genau dort einordnen, deswegen ist ihr Album aber nicht schlecht. Ihre Lieder sind auf die Jugend zugeschnitten. Sie sollen unterhalten und das für die sehr jungen Generationen (zum Feiern). Das erklärt auch warum die Inhalte genauso zugeschnitten sind, dass sie den jeweiligen Nerv treffen, Sexualität, Alkohol, Liebe, Feiern auf der oberflächlichen Ebene, also beschreibt/spiegelt es doch genau einen Teil unserer Gesellschaft wiede. Das alles genau konzipiert und zurechtinszeniert ist steht ausser Frage, aber auch das gehört dazu. Das man das Album so einseitig und aggressiv bewerten kann verstehe ich nicht und erfasst sicher einen Teil vom heutigen Zeitgeist nicht, den man als Teil der heutigen Jugend zumindest etwas nachvollziehen können sollte, wie sonst erklärt sich Rihannas momentaner Erfolg.