laut.de-Kritik

Die "Supergirl"-Fans dürfen zufrieden sein.

Review von

Reamonn sind auf der sicheren Seite. Irgendwie muss man die vier Jungs um ihre Traumkarriere, die sie in zwei Jahren hingelegt haben, auch beneiden. Diese beruht in ihrem Falle sogar auf musikalischem Können. Dennoch, die neue und zweite Reamonn klingt so überholt wie anno 1998 Helmut Kohl als Bundeskanzler war: einfach viel zu konservativ.

"Eine ungewöhnliche Mixtur der unterschiedlichsten Sounds", liest man im Info zur zweiten Platte. Was hört man? Konservative Sounds in konventionell gestrickten Songs: Die immer gleiche Einstellung der Gitarren und Drums klingt auf Dauer so kontrolliert altbacken, dass auch Elektronik und Synthie-Gefipse keine frischen Impulse mehr geben. Die hymnisch angelegten Refrains sind - zumindest für meine Ohren - keine. Man vergleiche die Aussagen dieses Absatzes bitte mit dem Song "Picture Of Heaven".

Außer dem guten Song "La Trieste" und dem relativ gelungenen Opener "Come And Go", dessen Strophen-Vocals an Bono erinnern, sind "Jeanny" und "Only When You Sleep" die besten Albumtracks. Warum? Ersterer ist der einzig echte Hit der Platte. Dummerweise stammt er aus Falcos Feder, auch wenn Reamonn und Xavier Naidoo dem Klassiker eine druckvolle Note verpassen. Und letzterer, weil er eine schon fast unverschämte Anlehnung an Radiohead ist.

Übrig bleiben melancholisch-emotionale Rockpop-Stücke, die ansprechend und massentauglich produziert sind (Steve Lyon, u.a. Cure und Depeche Mode), aber viel zu unspannend klingen. Natürlich ist die Platte zu gut gemacht, um sich wirklich darüber zu amüsieren. Reamonn, die Zweite: Die richtige Musik für den, der früher im Juze auf "Alternative"-Pop abgetanzt hat und sich heute im Kleinwagen bei SWR3 fragt, warum ihm die Welt permanent in den Hintern tritt. Wems gefällt ...

Trackliste

  1. 1. Come And Go
  2. 2. La Trieste
  3. 3. Everytime She Goes Away
  4. 4. C Inside
  5. 5. Picture Of Heaven
  6. 6. New World
  7. 7. Flowers
  8. 8. Only When You Sleep
  9. 9. Life Is A Dream
  10. 10. Weep
  11. 11. Saving An Angel
  12. 12. Jeanny

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Reamonn - Dream No.7 €7,99 €3,00 €10,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Reamonn

"Sänger sucht Band für Platte und Tour" - auf diese Weise macht sich der Ire Reamonn Garvey (kurz Rea) Ende 1998 im Bodensee-Raum auf die Suche nach …

Noch keine Kommentare