laut.de-Kritik

Yeah, Rancid sind zurück!

Review von

Yeah Yeah Yeah! Wer hätte gedacht, dass sich Rancid so furios zurück melden würden? Mit einer Platte, die ähnlich gut ist wie "... And Out Come The Wolves"! Mit einer Platte, die das letzte Album vergessen macht! Mit einer Platte, die in die deutschen Charts einsteigt! Und all das zu Recht.

Auf "Indestructible" wirken Rancid perfekt wie seit Jahren nicht mehr. Dem straighten Punk wird von Ska und Pop unter die Arme gegriffen, und alles passt ganz wundervoll zusammen. Rumpelt das Titelstück auch noch etwas holprig los, so erreicht schon der Refrain von "Fall Back Down" eine Klasse, die dem geneigten Hörer nichts anderes übrig lässt, als ehrfürchtig auf die Knie zu fallen. Auf denen sollte er am besten gleich bleiben, um den ska-infizierten "Red Hot Moon" schätzen zu lernen. Mit "David Courtney" geht's ähnlich begnadet weiter, der Refrain ist nach dem ersten Hören im Kopf! Und auch "Start Now" gibt sich nicht die geringste Schwäche. Vier Songs am Stück, welche die Höchstnote verdienen. Hola!

Nach dem ersten Drittel treten Rancid dann zwischenzeitlich mal auf die Spaßbremse, "Out Of Control" kommt ordentlich hart und düster um die Ecke, und auch "Django" hat nichts von der Leichtigkeit der ersten Stücke. Mit "Arrested in Shanghai" haben die Jungs dafür den perfekten Song für entspanntes Herumliegen am Strand im Gepäck. Weniger entspannt, jedoch nicht weniger glanzvoll geht's im Anschluss daran mit "Travis Bickle" weiter.

Bis zum Ende halten Rancid das hohe Niveau größtenteils durch. "Spirit Of '87", "Tropical London", "Born Frustrated" haben alle das Zeug zum Hit. Somit ist "Indestructible" die mit Abstand beste Platte des Vierers aus Kalifornien seit dem Über-Album von 1995. Vielleicht ist "Indestructible" sogar noch eine Stufe durchdachter als "... And Out Come The Wolves". Eins ist jedoch ganz sicher: Rancid sind zurück!

Trackliste

  1. 1. Indestructible
  2. 2. Fall Back Down
  3. 3. Red Hot Moon
  4. 4. David Courtney
  5. 5. Start Now
  6. 6. Out Of Control
  7. 7. Django
  8. 8. Arrested In Shanghai
  9. 9. Travis Bickle
  10. 10. Memphis
  11. 11. Spirit Of '87
  12. 12. Ghost Band
  13. 13. Tropical London
  14. 14. Roadblock
  15. 15. Born Frustrated
  16. 16. Back Up Against The Wall
  17. 17. Ivory Coast
  18. 18. Stand Your Ground
  19. 19. Otherside

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rancid - Indestructible/Fall Back Down/ [Vinyl Single] €15,58 €3,00 €18,57
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rancid Essentials 6x7 Inch Pac - Indestructible [Vinyl Single] €34,57 Frei €37,57
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rancid - Indestructible [Vinyl LP] €35,11 Frei €38,11

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Rancid

Rancid wird 1991 von Tim Armstrong (Gitarre, Gesang) und Matt Freeman (Bass, Gesang) gegründet, nachdem ihre alte Band, die Punklegende Operation Ivy …

Noch keine Kommentare