laut.de-Kritik

Großartig: das "Mein Block"-Cover mit Jodeleinlage.

Review von

Eine markant gezupfte Akustikgitarre, ein Flageolet-Ton und Glittersynthies kündigen an, was der Sänger in "Gross und Leer" in moderater Lautstärke besingt. "Langsam wird es Zeit, den ruhigsten Tag meines Lebens zu beginnen, ich möchte friedlich wie die Welt sein, bevor die Menschen die Götter schufen."

Weiche Percussions und Gitarrenakkorde zeichnen die Grundsubstanz des Lieds vor. Zwischen den Zeilen steigt eine Gitarre mit toskanischem Flair ein und malt ein hohes Solo in die Liedmitte, bevor der bedeutungsschwangere Gesang beinahe zum Flüstern hin verrinnt. Rainer Von Vielen versichert eindringlich: "Mir steht der Sinn nach nichts zu Mute, damit ich bin was ich gern wär."

Sein dritter Langspieler "Milch und Honig" entzieht sich nun vollends jeder vernünftigen Stilsortierung. Im Gegensatz zum Vorgängersilberling lösen sich die ohnehin sehr dünnen Grenzen zwischen den Genres komplett auf.

"Milch und Honig": Das ist unmelodiöse Elektromusik mit gutem Untersatz ("Asche Zu Asche"), poppig davon reitende Drums und cleane E-Gitarrensoli ("Wenn Wir Wieder Werden"), ein einsames den Song zusammenstrickendes Cello ("Alles Ist Verbunden"), flüssige Disco-Funk-Gitarren ("Her Damit"), Balkanbeatanleihen mit sovjetischer Attitüde ("Halb So Schlimm") und die "Mein Block"-Coverversion von Sido. Mit Tuba, Akkordeon und breiter Jodeleinlage umgesetzt tragen Rainer von Vielen den Song mit schwelender Ironie und gebührendem Pathos vor. Großartig!

Beäugt man das instrumentelle Sammelsurium, glaubt man in den Backstagebereich eines Minimal-Rock-Funk-Marschverein-Festivals gestolpert zu sein. Jeder Track scheint eine neue Musikströmung gegen die vorangehende einzubringen. Bläser und heimatverbundene Dudel-Musik treten allerdings fast in jedem Lied auf.

"Ein Raum in dem sich alles wie von selbst verlinkt, die linkeste der Ecken schon nach rechts außen schmeckt" ("Alles ist verbunden"). Der Langspieler vereint hörenswerte Texten mit Tiefgang. Bei jedem anderen wäre das Genreexperiment schon längst außer Kontrolle geratenen. In diesem Sinne: Hut ab und Kopfhörer auf!

Trackliste

  1. 1. Klub Krise
  2. 2. Asche Zu Asche
  3. 3. Wenn Wir Wieder Werden
  4. 4. Alles Ist Verbunden
  5. 5. Her Damit
  6. 6. Sicher Ist Sicher
  7. 7. Halb So Schlimm
  8. 8. Mein Block
  9. 9. Gross Und Leer
  10. 10. Meine Engel
  11. 11. Kein Zurück
  12. 12. Die Illusion
  13. 13. Bei Den Beiden

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rainer Von Vielen - Milch & Honig €13,59 €3,00 €16,59
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Milch & Honig €15,99 €2,99 €18,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Rainer Von Vielen

"Das mit der Rebellion sieht heute stark nach Marketing aus" - aus dem Munde des Gewinners eines "Protestsong-Contest" ein bemerkenswerter Satz. Ausrichter …

1 Kommentar