Porträt

laut.de-Biographie

RY X

"Neulich hat mir jemand nach einer Show gesagt, ich sei ein Engel" - Engel das passt sehr gut zu der Spiritualität, die RY X verkörpert. Ganz bei sich angekommen und bedacht gibt er sich und so könnte man auch die Musik des 31-Jährigen beschreiben. Seine Inspirationen aus James Blake und Jeff Buckley sind gut hörbar - mit sanften Beats, schmeichelnden Gitarren, ausgewogenem Piano und seiner zugleich leisen als auch intensiven Stimme, zieht der Australier sein Publikum regelmäßig in den Bann.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Ry Cuming, so sein bürgerlicher Name, wächst in der Hippie und Surf - Gegend um Byron Bay an der Ostküste Australiens auf. Das Beste an seinem Heimatort, so Cuming, sei das Meer, der Strand, es sei einfach ein vollkommenes Naturparadies.

Zusammen mit seiner Mutter macht er schon früh Musik, bricht jedoch mit 18 seine Ausbildung ab, um nach Costa Rica zu reisen, wo er 2006 von einem US-amerikanischen Regisseur entdeckt wird. Daraufhin zieht er nach Los Angeles - bis heute sein Hauptwohnsitz - es folgen ein Plattenvertrag und ein erstes Album "Ry Cuming", jedoch fehlt die persönliche Verbindung. Ry sagt darüber, "Die Musik hatte nichts mehr damit zu tun, wer ich war und so habe ich entschieden, alles zurückzulassen."

Einen Neustart wagt der Australier fernab der Musikindustrie in Bali, mit neuem Sound und ganz bei sich folgen Jahre der Selbstfindung, bis er 2013 seine erste EP "Berlin" herausbringt. Der gleichnamige Song schafft es als Werbesong für Sony mehrere Wochen, sowohl in die deutschen, als auch britischen Single-Charts.

Weitere Bekanntheit erreicht Ry zusammen mit dem Produzenten Frank Wiedemann - Teil des House-Duos Âme - und dem emotionalen Stück "Howling". Ry zur Bedeutung des Tracks: "Es geht um die emotionale Verbindung und den Einfluss vergangener Beziehungen in den gegenwärtige Raum. Wie wir an ihrer Energie festhalten und sie immer noch in uns tragen, in neue Beziehungen und unser jetziges Leben auch wenn wir bereits daran gewachsen sind."

Zusammen entsteht wenig später das Bandprojekt mit dem gleichen Titel, 2014 gründete Cuming gemeinsam mit dem britischen DJ Adam Freeland und dem kalifornischen Produzenten Steve Nalepa ein weiteres Minimal-Electro-Projekt namens The Acid. 2016 veröffentlicht er dann wieder die Solo-Platte "Dawn".

Herausforderungen annehmen, daran wachsen und sich wieder neu entdecken - so lässt sich RY Xs Lebensweg am Besten beschreiben - eine lebenslange Reise zu sich selbst, bei der sich die Ziele ständig ändert und doch, so sagt Ry, sei er nun dank viel Meditation, Lesen und Joga ganz angekommen, bei sich und seiner Musik.

Termine

Di 08.03.2022 Düsseldorf (Tonhalle)
Fr 11.03.2022 Ludwigshafen (BASF Feierabendhaus)
Sa 12.03.2022 Leipzig (Peterskirche)
Mi 16.03.2022 Berlin (Tempodrom)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

  • Ofizielle Homepage

    Neuesten Infos

    https://www.ry-x.com/
  • Instagram

    Bilder von RY X

    https://www.instagram.com/ryx/
  • Facebook

    Infos über RY X

    https://www.facebook.com/RYXmusic/

Noch keine Kommentare