Queen-Gitarrist Brian May ist ein Sammelnerd. Seine Faszination für 3-D-Fotografien führte vor kurzem zur Veröffentlichung eines Queen-Buchs, das eine Mischung aus Fotoalbum, Tour-Erinnerungen und Biografie darstellt. Der Süddeutschen Zeitung beichtete der 70-Jährige zu diesem Anlass, dass die …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Seit Stunden googel ich und finde keinen Freddie mit Schnauzer ;-)
    http://www.holidogtimes.com/fr/wp-content/…

  • Vor 3 Jahren

    ""News Of The World" war vor 40 Jahren der notwendige wie brillante Schritt einer Hardrock-Band, sich neu zu erfinden."

    "Jazz" war vor 39 Jahren der notwendigere und brillantere Schritt! "We Will Rock You" u. besonders "We Are The Champions" (als Fussballhymne später) haben leider eine zu dominierende Rolle gespielt.

    Aber nicht nur die beschriebene Dominanz der beiden Stücke lassen mich das schreiben, ich glaube in Interviews (kann ich nicht mehr belegen, reine Erinnerung) damals sagten Queenmember auch so was in die Richtung, das sie sich selbst neu erfinden mussten und mit Jazz hätten sie den Schritt getan.

    Ausserdem sind bei "Spread Your Wings" und "It´s Late" noch viele Opera und Day Töne zu finden. Man muss sich aber vor Augen halten mit welchen Affenzahn die produziert haben, jedes Jahr ein neues Album und dann die Qualität, irre gut einfach!

    Ansonsten drückt kein Schuh und somit danke für die Rezi Herr Schuh. :)

    Gruß Speedi

    • Vor 3 Jahren

      Echt, "Jazz"? Klar, "Mustapha" bleibt ein unerreicht mutiger Opener, aber ansonsten sind da für Queen-Verhältnisse haufenweise Filler drauf. Allen voran die Taylor-Tracks aber auch Deacon enttäuscht ("If you can't beat 'em"). Die Weltballade "Jealousy" reißt natürlich alles raus, aber wann hat Fred schon mal enttäuscht? Auf der DVD reden die Queen-Leute auch von "News" als notwendiger Neuerfindung, aber gut, an ihrer Stelle würde ich das auch bei jedem neuen Rerelease erzählen ;)

    • Vor 3 Jahren

      Ja Jazz, allerdings gibt es den Nebeneffekt, dass das mein erstes Album selbst gekauft, überhaupt war. Ich finde immer noch, besser kann man in eine Leidenschaft nicht einsteigen. :)

      Unerwähnt sollte nicht bleiben, auch ein ganz netter Effekt, war mein Dad. Das Doppelposter in der Albumhülle, wurde sofort vom damals 13 Jahre alten Speedi irgendwo in seinem Kinderzimmer versteckt (irgendeine Schublade). Mein Frauenbild war auf Jahre etwas lädiert, weil ca. 50 nackte Mädels auf Rennrädern, war für mich Tabubruch hoch zehn. Quark, hat mein Frauenbild bis heute geschärft (ich finde Mädels gehören immer nackt auf Poster, alles andere to much Aufwand). ;)

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/…

      Jedenfalls wurde das Poster relativ häufig beim lautem Hören von Jazz und natürlich bei "Bicycle Race" betrachtet. Da meinem Dad es immer zu laut war, stand er irgendwann in meinem Kinderzimmer und forderte das ich das doch leiser machen soll. Als ordentlicher Junge kam ich dem auch nach, musste dafür das Poster allerdings ablegen. Mein Dad fand das nicht so angemessen für einen 13 Jahre alten Speedi und zog es mir ab, um es in seinem Partykeller mit Tesa an die Wand zu pinnen. Tesa versaut jedes Poster, ich hasste meinen Dad, kurzzeitig. ;)

      Jahre später, nachdem der Partykeller nicht mehr mir verschlossen war (mein 18. Burzeltag?), wollte ich es mir wieder holen. Nichts da, das Poster war wohl entsorgt, welch eine Schande. Man kann von Denkmalschändung sprechen. Böser Dad! ;)

      Selbstverständlich wurde dieser harte Bruch, zum sonstigen Sound von Queen, in Freundeskreisen mehr als einmal, sehr kontrovers diskutiert. Stehe heute, unter anderem deswegen, auf nicht eindeutige Sachen/Dinge. Lieber einen leidenschaftlichen Diskurs, als Friede, Freude u. Eierkuchen. Ich vertrete seitdem die Meinung, Jazz ist das meist unterschätzte Album von allen, gewesen. Gerade die getadelten Songs "Dead On Time", "Fun It" u. das großartige "More Of That Jazz", sind keine Filler, never! Wahr ist, das deren kompromisslose Härte vom Instrumenteneinsatz oder dem fast Sampling bei "More Of That Jazz", sich einfach gewaltig vom Queensound, entfernt zeigten.
      Die Hits "Bicycle Race" und "Don´t Stop Me Now" sind auch keine Filler. Bleiben das erwähnte "If You Can't Beat 'em", als ein! Filler? Kann ich mit leben, will das Poster zurück. :D

    • Vor 3 Jahren

      Dann wäre ja jetzt auch endlich geklärt, worauf der Meurer so ejakuliert.

    • Vor 3 Jahren

      Stephan behindert wie eh und je. :rolleyes:

    • Vor 3 Jahren

      Als ob der alte Lustgreis sich das Poster nicht schon längst auf Ebay-Kleinanzeigen neu gekauft hätte. Und wenn die Frau dann mal wieder den Migräne-Joker zieht, geht's ab in den Keller zum Fünf-Finger-Fandango, bis auch das nächste Exemplar komplett verklebt ist.

    • Vor 3 Jahren

      Es ergeben sich nach über 7 Monaten nur zwei Möglichkeiten, entweder der Morphologe hat nix zu wichsen oder nix erlebt wovon er erzählen kann. Der deutschen Sprache nicht mächtig, schließe ich fast aus. Man weiß ja nie..... :D

  • Vor 3 Jahren

    Werden wohl auf Ewig zu den größten und besten Bands zählen. Immer wieder fantastisch zu hören und zu sehen.

  • Vor 3 Jahren

    Ich versteh bis heute nicht wieso die schnelle Version von We will rock you nicht auf dem Album gelandet ist, die ist nämlich trillionen-mal geiler als die bekannte Hure eines Songs.

  • Vor 3 Jahren

    eine 1/5 ist hier selbstverständlich pflicht!

  • Vor 3 Jahren

    vor allem zieht es mit der Anschaffung meinen Finanzstatus runter, während der von Herrn May und Co sich dagegen ganz gut anlässt.

  • Vor 3 Jahren

    Ohne Vinyl würde ich das Ding sofort kaufen! Ich mag wie ein Banause erscheinen, aber ich möchte nicht wieder zu Analog zurück.

  • Vor 3 Jahren

    Unerträgliches Rumgejaule. 1/5

  • Vor 3 Jahren

    Mir hätte eine LP mit dem Raw-Sessions gereicht. Der Alt-Take von Spread your wings und All dead mit Freddie sind einfach großartig. Die LP selber kann man auch durch Remastern nicht verbessern, letztens erst noch die first press gehört - einfach perfekt.

  • Vor 3 Jahren

    ....Im Gegensatz zum Cover-Roboter aus einem Science-Fiction-Comic der 1950er Jahre altern diese Songs hervorragend....

    ...Stewie Griffin ist durch die Zeit gereist um dieses Cover verschwinden zu lassen (weißmandoch)

  • Vor 3 Jahren

    Wusstet Ihr, dass man herausgefunden hat, dass bei Jungs eine Quecksilberbelastung im Körper zu einer erhöhten Homosexualitätsneigung führt. Da Quecksilber und Aluminium mittlerweile in günstigen Impfstoffen (zur Stabilisierung) bei den Kindern angewendet werden, ist die Tendenz in der Bevölkerung steigend. Quecksilber heißt übrigens Mercury auf englisch. Nur mal so als Querinfo.

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.