Pur sind DIE wertkonservative Deutsch Rock-Band. Konservativ bedeutet hier: viel Akustikgitarre, Tastenspiel, Bass, Drums, kristallklare Produktion und diesmal recht schnörkellose Arrangements, auf die sich der Pur-Fan eben verlassen kann. Dazu gibts den ernsthaften Texter Hartmut Engler - wie er leibt …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    @Chemist (« Ich möchte nachdem ich all das hier jetzt durchgelesen habe, einmal eines anmerken: Es ist manchmal wirklich ein wenig ironisch, wie gerade die Menschen, die überzeugt sind das Leben in seiner Tiefe so sehr verstanden haben, dass die ganzen Alltagsprobleme und die den "Pöbel" ansprechenden Texte bei ihnen zu einer Art Langeweile führen, mit einer solchen Engstirnigkeit und Intoleranz agieren, eigentlich komisch... Vielleicht hätte man hier oder doch die eine oder andere "Grundlagenlektion" der Menschlichkeit und des Miteinanders, einmal gründlich durcharbeiten sollen, bevor man sich den großartigen Problemen der Expertenübungen hingibt. Ich finde diesen Trend unserer Gesellschaft, der genau zu einem Verlust dieser Herzlichkeit führt und vielleicht ja auch dazu, dass man sich selbst und die tiefen Wünsche, die in einem schlummern, einfach nur verlacht und verleugnet und dass obwohl man sich selbst, wie Jan bereits oben geschrieben hat, so oft in diesen Texten wiederfindet. Vielleicht sollten sich genau diejenigen, die diese Gedanken so wehement negieren und versuchen von sich fern zu halten einmal darüber nach zu denken ob es nicht genau das ist, was ihnen irgendwo fehlt.

    Nach den oben aufgeführten Kriterien und Klassifizierung von PUR-Hörern sollten sich also nur Angehörige, des "Pöbels", ja ich möchte den Begriff noch einmal aufgreifen, weil ich es einfach unfassbar arrogant finde, sich hinzustellen uns Musik auf eine solche Art und Weise zu zerreißen. Zudem sollte man wohl als wahrer Musikkenner wissen, dass ein wahrer Musiker in seiner Größe auch die Musik anderer zu verstehen versucht.

    Abschließend möchte ich noch anmerken, dass ich selbst ebenfalls kein PUR-Fan bin, aber dennoch viele Lieder ansprechend finde und zwar genau aus dem Grunde: Weil es Dinge sind, nach denen sich mein Inneres sehnt und in denen ich mich selbst in einer großen, perfekten, hochintellektuellen, akademischen Welt sehne.

    scheinbar überhaupt nicht in diese Schiene »):

    Ich habe da jetzt auf eine ironische Pointe gewartet, doch sie kam nicht. :(

    Menschlichkeit, Miteinander und Herzlichkeit sind veraltete Prinzipien. Wir leben in einer gefühlskalten Welt, merkt das denn keiner?

  • Vor 10 Jahren

    @Freddi («
    Ich habe da jetzt auf eine ironische Pointe gewartet, doch sie kam nicht. :(

    Menschlichkeit, Miteinander und Herzlichkeit sind veraltete Prinzipien. Wir leben in einer gefühlskalten Welt, merkt das denn keiner? »):

    Und deshalb darf man diese angeblich "veralteten" Prinzipien weder erwähnen, noch gut finden, noch in Liedern verwursteln?

  • Vor 10 Jahren

    die einzigen werte, die ich mit pur verbinde sind Geld, Selbstbeweihräucherung, Aufdringlichkeit und Verlogenheit

    Jede reflex-artige Schmähung in jedem Forum der welt sollte gesetzlich verankert werden.

  • Vor 10 Jahren

    Abenteuerland ist echt ein Kracher. Gefällt mir deutlich besser als jedes Lied auf Death Magnetic z.B. und ich habe mich gezwungen die mehr als 50 mal anzuhören (die letzten 20 mal haben mich echt Überwindung gekostet), weil ich hoffte, sie würde irgendwann mal zünden. Es ist aber Schwachsinn, Pur und Metallica zu vergleichen, sind ja zwei verschiedene Bands. Also hört auf damit!
    Pur finde ich jedenfalls besser als z.B. Priest oder AC/CD, beides Bands, die Musik für die einfachen Gemüter machen. Macht aber nichts, ich will auch nicht arrogant rüberkommen, wenn ich so etwas schreibe. Ich denke, alle klugen Menschen verstehen mich und haben die gleiche Meinung.

    So, und nun versuche ich zu erklären, warum es eine Tatsache ist, dass Judas Priest, aber auch Slayer Musik für Tumbe machen: Es ist vieles vorhersehbar, auch die Akkorde. Außerdem ist es mir entweder zu melodisch oder zu wenig melodisch. Die Texte sind auch konzipiert, was nicht für sie spricht. Deshalb finde ich Pur besser. Zumal es deutsch ist und ich die Texte somit verstehe (kann kein amerikanisch). Es sind Texte aus dem Leben. Punkt. Slayer haben Texte aus dem Tod. Nein, nein, ich bin da eurer Meinung. Das ist nichts für uns, wir mögen einfach Pur lieber. Und Amorphis.

    Es kann einfach nur in die Hoden gehen, Leute. Abenteuerland ist übrigens echt ein Kracher. Zieht's euch mal mit Lautsprechern rein. Das kommt schon fast in Münchener Freiheit-Gefilde. Ein Klasse-Hauptthema und ein wirklich fetter Refrain. Jeder, der etwas Ahnung von Musik hat, wird dies bestätigen.

  • Vor 10 Jahren

    :lol:
    Jawoll Mobbi, Engler ist Gott und vor allem Rock'n Roller. Alk Entzug inclusive.
    Seine Vokuhila war in den Achtzigern stilprägend und PUR Musik war zu jeder Zeit gut die Mäuse aus dem Keller zu vertreiben.
    Also, keine dummen Witze mehr über einen Veteran der deutschen Rock/Pop- Musik.

  • Vor 10 Jahren

    @chemist:

    deine kritik an purer polemik und lust an purer arroganz ist ja nicht unberechtigt.

    meine analytische kritik an der combo hier zu wiederholen, macht ja keinen sinn.

    dennoch:

    ich ganz persönlich freue mich immer, wenn bands nicht so offensichtlich darauf achten, ausgetretene pfade wiederzukäuen und jegliche ecken/kanten komplett zu atomisieren; jede form künstlerische nichtvorhertsehbarkeit zu killen.

    mal ein anderes gegenbeispiel, welches evtl vertdeutlichen mag, was ich meine:

    funny van dannen!

    - kein übersteigerter intellektuellenkram der auf eigene bauchpinselei zielt

    - lyrische spannweite von knuffig bis ätzend sarkastisch und kritisch; aber immer mit gan einfachen sprachlichen mitteln

    - die fähigkeit, alltag, romantik und verständnis für den einzelnen in unserer gesellschaft in pointierter, wiedererkennbarer und absolut einmalig warmherziger (fast naiv anmutender) art darzubringen.

    es kommt hierbei noch nicht einmal auf van dannen als person an. jeder mag sein eigenes beispiel finden.
    aber bei pur hat man bzw habe ich nicht das gefühl, hier gehen leute zu werke, die ohne jede kalkulation komponieren und texten.
    sonst gäbe es ja mal "ausrutscher", die eine leidenschaftlich eigenständige produktion im sound zeigen würden.

    ....es gibt sie nicht.....

  • Vor 10 Jahren

    euer leben ist etwas ganz besonderes und euer musikgeschmack ist sehr erlesen! trotzdem infantiles gedisse nötig? oh, traurig..

  • Vor 10 Jahren

    egal, wer wo was dudelt und von sich gibt, die Musikgeschmäcker sind halt verschieden. Das Dumme an PUr ist nur, dass es die meisten Radiosender, besonders hier im Süden, rauf und runter dudeln lassen und meine Ohren damit belästigen. Andere deutsche INterpreten haben dagegen keine Chance.

  • Vor 10 Jahren

    @Mobbi (« Abenteuerland ist echt ein Kracher. Gefällt mir deutlich besser als jedes Lied auf Death Magnetic z.B. und ich habe mich gezwungen die mehr als 50 mal anzuhören (die letzten 20 mal haben mich echt Überwindung gekostet), weil ich hoffte, sie würde irgendwann mal zünden. »):

    Respekt, meine Schmerzgrenze war nach 2,3 Durchläufen bereits erreicht...@Mobbi (« So, und nun versuche ich zu erklären, warum es eine Tatsache ist, dass Judas Priest, aber auch Slayer Musik für Tumbe machen: Es ist vieles vorhersehbar, auch die Akkorde. Außerdem ist es mir entweder zu melodisch oder zu wenig melodisch. »):

    Sagt jemand, der Sonata Arctica hört... :hoho:

  • Vor 10 Jahren

    @donnyduck (« Andere deutsche INterpreten haben dagegen keine Chance. »):

    Weiß nicht, ob das nicht auch von Vorteil sein kann, wenn die Alternative Leute wie Maria Hellwig, Dieter Bohlen oder Schnappi beheimatet.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    Bei PUR möchte ich immer wieder einen Spruch von DJ Bobo zitieren, der einmal sagte: "PUR und ich haben eines gemeinsam. Alle finden uns scheiße, aber jeder geht auf die Konzerte."
    Komische Band. Aber trotzdem Respekt. Ich hab' mir das mal im TV angeguckt. Da gab's keinen, der nicht mitgesungen hat.

  • Vor 10 Jahren

    @donnyduck (« egal, wer wo was dudelt und von sich gibt, die Musikgeschmäcker sind halt verschieden. Das Dumme an PUr ist nur, dass es die meisten Radiosender, besonders hier im Süden, rauf und runter dudeln lassen und meine Ohren damit belästigen. Andere deutsche INterpreten haben dagegen keine Chance. »):

    es gibt in der radiolandschaft doch soviel auswahl, also ich hab einen stammsender bei dem sowas schon AUS PRINZIP nicht gedudelt wird
    :phones:

    (glaubts oder glaubts nicht: ich hab zb noch nie eine lady gaga im radio gehört obwohl sie ja überall laufen soll...)

  • Vor 10 Jahren

    Das glaub' ich einfach nicht: noch nie Radio Gaga im Radio gehört? Was ist denn das für ein Sender, der kein Queen bringt? (Queen > Pur, aber Abenteuerland ist wahrlich fett, ernsthaft - grrr, grrr).

    "Komm zurück ins Abenteuerland, und geh' auf Deine Reise!
    Nimm ein Stück vom Abenteuerland, die Reise lebt in Deim Verstand!"

    Yeah, ich kann sogar den Text auswendig. Solang man Träume noch leben kann! Das große Ziel war viel zu weit, für unsre Träume zu wenig Zeit!!!!! *Lovekiss

  • Vor 10 Jahren

    ROLF -
    I feel self-respect!

  • Vor 10 Jahren

    UUUND DER ERSTE PLATZ DER ALBUM TOP5 GEHT AN PUUUUUR!!! Haha ich kann nicht mehr xD.

  • Vor 10 Jahren

    @Skywise (« @donnyduck (« Andere deutsche INterpreten haben dagegen keine Chance. »):

    Weiß nicht, ob das nicht auch von Vorteil sein kann, wenn die Alternative Leute wie Maria Hellwig, Dieter Bohlen oder Schnappi beheimatet. »):

    Schnappi - ist das 'ne Frau oder 'n Mann? Oder vielleicht 'ne Band?

  • Vor 10 Jahren

    @AlecTronic (« Schnappi - ist das 'ne Frau oder 'n Mann? Oder vielleicht 'ne Band? »):

    Ich glaub', das ist eher ein Zustand ...

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    @Jan Dilba (« @dein_boeser_Anwalt («
    Aber letztlich änderst es (für mich) kaum etwas an der Qualität des Songs. Der Text z.B. hätte auch in dieser oder ähnlicher Art von Reinhard Mey gebracht werden können, in eben dessen unnachahmlicher Art mit Akustikgitarre und natürlich entsprechend reduzierter in Arrangement und Produktion. »):

    Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass der Song von Reinhard Mey ist.
    Wie man auf der PUR-Website nachlesen kann:
    "Musik: H.Engler/I.Reidl/M.Ansel Text: R.Mey"

    Ist meines Wissens das Einzige mal, dass PUR einen Song aufgenommen haben, der von jemand anderem geschrieben wurde (na gut, mit dem Fanta4-Tribut-Song MFG wär es das zweite Mal).

    Darüber hinaus finde ich diese Diskussion um PUR ziemlich lächerlich. Es gibt genug Schlageridioten da draußen, aber wer sich mal die Mühe macht und sich ein bisschen intensiver mit der Band auseinandersetzt, merkt, dass PUR eben nicht nur diese Klischee-Schiene für Hausfrauen ab 40 bedienen und daheim die Scheinchen zählen.
    Klar, ihre früheren Alben waren politischer und gesellschaftskritischer. Das ist schätze ich normal, dass man als junger Mensch die Welt kritischer sieht und mit zunehmenden Alter ausgeglichener wird. Mir persönlich wurden es zuletzt auch zu viele Schnulzen. Beim neuen Album ist das nicht so drastisch. Es gibt hier und da zwar Hang zum Kitsch, aber nie in übermaßen. Es ist deutlich besser gelungen als die letzten Alben. Gerade Songs wie "Gesund" und "Stell dich" oder "Wünsche". Um der Bandbreite zu entsprechen, haben sie auf jedem Album ein paar seichtere Texte und ein paar tiefgehendere, ist ja auch okay.
    PUR haben auch schon immer gesellschaftliche Probleme wie Rechtsradikalismus in Songs angesprochen und das auf viel intelligentere und reflektiertere Art und Weise als das die Ärzte jemals könnten.
    Weitere Themen aus PUR-Songs:
    - Vergewaltigung
    - politische Flüchtlinge
    - Kindesmissbrauch
    - Krieg (generell)
    - (gehänselte) Außenseiter
    - Gewalt im Fernsehen
    - Verkauf seiner Seele
    - Depressionen und Alkoholsucht
    - Authismus
    - Arbeitslosigkeit
    - Selbstmord
    - Krebs
    - Todesstrafe
    - Probleme der Dritten Welt
    - Zerstörung der Erde durch den Menschen
    - Holocaust
    - Ausländerfeindlichkeit
    - Konsumwahn

    Es ist nur normal, dass Songs mit solchen Themen nicht gerade die Nummer 1-Hits werden, egal von welcher Band sie angesprochen werden.
    Ein Beispiel (einer meiner Favoriten):
    http://www.youtube.com/watch?v=9i01MM_-kWM

    In diesem Sinne möchte ich mit einem Zitat schließen:

    "Sie dröhnen, stopfen, sabbeln Dich voll,
    bis Du denkst, Dein Leben ist wirklich toll.
    Sie lachen sich krank über Dich und zählen die Kohle.
    Der letzte Funke Phantasie
    geht profitabel in die Knie.
    Die Zyniker regier´n die große Party."

  • Vor 10 Jahren

    @p_joe (« ... und das auf viel intelligentere und reflektiertere Art und Weise als das die Ärzte jemals könnten. »):

    Du magst das so nennen. Ich denke eher, dass es ziemlich durchschaubar ist. Da werden die "großen" Themen mit den üblichen Plattitüten verwurstet, um größtmöglichen Konsens zu erreichen. Du magst hier alle möglichen Themen aufzählen. Aber letztlich haben Sie nicht mehr zu sagen, als sowieso in der Bildzeitung steht. Pur finden also Kindesmissbrauch Scheiße? Sie finden Ausländerhass Scheiße? Und solche Selbstverständlichkeiten sind dann intelligent und reflektierend? Nee, das ist dem Volk aufs Maul geschaut und dann verwurstet. Mit Kunst hat das nur sehr wenig zu tun.

  • Vor 10 Jahren

    @matze73 (« @p_joe (« ... und das auf viel intelligentere und reflektiertere Art und Weise als das die Ärzte jemals könnten. »):

    Du magst das so nennen. Ich denke eher, dass es ziemlich durchschaubar ist. Da werden die "großen" Themen mit den üblichen Plattitüten verwurstet, um größtmöglichen Konsens zu erreichen. Du magst hier alle möglichen Themen aufzählen. Aber letztlich haben Sie nicht mehr zu sagen, als sowieso in der Bildzeitung steht. Pur finden also Kindesmissbrauch Scheiße? Sie finden Ausländerhass Scheiße? Und solche Selbstverständlichkeiten sind dann intelligent und reflektierend? Nee, das ist dem Volk aufs Maul geschaut und dann verwurstet. Mit Kunst hat das nur sehr wenig zu tun. »):

    Und das sagst du sicherlich, nachdem du dir die Songs angehört hast oder? Diese Überheblichkeit macht mich fertig...
    Viele gesellschaftskritische Songs sind auch schon entstanden, als sie noch kein Arsch kannte und sie noch durch schäbige Rockkneipen tingelten und vor zehn Leuten spielten, die unbedingt was von AC/DC hören wollten...

    Zumal es nicht darauf ankommt, zu sagen "das und das ist scheiße", sondern wie man an das Thema rangeht. Ich hab die Themen, die in den Songs angesprochen werden schon bewusst so deutlich ausgedrückt, weil viele hier noch immer von Schnulzenband reden. Und als die Ärzte Anfang der 90er "Arschloch!" brüllten war das wohl sicher niveauvoller und garantiert niemanden aufs Maul geschaut?
    Wenn du danach gehst, kannst du das allen politischen Songs vorwerfen...
    Bevor man hier so plakativ mit Behauptungen um sich wirft, sollte man sich schon mit der Materie auskennen.
    Dass PUR aber nicht mehr zu sagen haben, als "eh schon in der BILD" steht, heiliger Bimbam. Das braucht man gar nicht mehr kommentieren, weil: This is so wrong.

    Und wenn du solche Songs:
    http://www.youtube.com/watch?v=XRKBdB4ioaQ
    http://www.youtube.com/watch?v=B0DM1vBy1sw…
    http://www.youtube.com/watch?v=E-tcEjsahwY
    http://www.youtube.com/watch?v=s_Qg3JCo77A…
    http://www.youtube.com/watch?v=fXUtGdbsAhU
    http://www.youtube.com/watch?v=MSsYosoRztc…
    http://www.youtube.com/watch?v=DkXOIap1dpk
    http://www.youtube.com/watch?v=spWcIm9A0I8
    http://www.youtube.com/watch?v=FGMp1BVvphk
    http://www.youtube.com/watch?v=GJfkfgqnI2Y
    http://www.youtube.com/watch?v=7NVYdkaERg0
    http://www.youtube.com/watch?v=TyHub3Okihk

    für repetieren von BILD-Inhalten verstehst.. dann geht dir wohl eher ein gewisses Feingefühl für sowas ab.