Ein neues Lebenszeichen von ihrer Heiligkeit Prince Roger Nelson! In solchen Momenten spürt man förmlich, wie die Welt kurz inne hält, zu zeugen aufhört und auf ein Wunder biblischen Ausmaßes hofft. Kaum jemand in der musikalischen Königsklasse ist solch einem immensen Erwartungsdruck ausgesetzt.

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    das Album ist doch Rolling Stone exklusiv oder? Zumindest ist es in der neuen Ausgabe erhältlich.

  • Vor 9 Jahren

    yepp ist es , ich habs nach hause geschickt bekommen , frisch aus der presse :-).
    und es hat sich gelohnt.
    back to the 80's !! die alten syhnteziser wieder ausgepackt und den minneapolis sound aufgefrischt.

    das ist wieder prince umso öfter du es hörst um so mehr gewinnen die songs und zeigt was er kann.
    future soul song ist herausragend wenn man es öfter hört und everybody loves me ist so simpel und er macht daraus mit seinem Prince *s fingern einen hit !
    bin sehr begeistert , nach den letzten schlechten planet earth album.

    fan seit Controversy -- bin also schon etwas älter :-)

  • Vor 9 Jahren

    da scheinen wir ja das album gleichermaßen zu mögen; aber nicht dieselben songs :)

  • Vor 9 Jahren

    Also ich fand schon sein Album "Lotus Flower" ziemlich gut, trotz des unsäglich kitschigen Covers. Da hatte er auch schon wieder seine Synthies und Drumcomputer am Start.

  • Vor 9 Jahren

    nicht zu vergessen der Bonus track untitled .
    wow so muss heute soul klingen !!
    der kleine machts vor wie knackig und funky der soul klingen kann bzw muss.
    gut das es ihn gibt.

    Lotus flower klang eher so nach , ich mach mal meinen schrank auf und guck mal was ich so an songs rauswerfen kann.
    das klang eher wie eine zusammenstellung aber nicht wie ein album das in sich geschlossen ist.

    20Ten ist ein richtiges Prince Album , verspielt , funky , experimentell, groovy und steht über alle soul alben die in der letzten zeit auf den markt kamen.
    hoffentlich bleibt das keine ausnahme und das es weiter so geht.
    Sign 'o the Times

  • Vor 9 Jahren

    Also das "Lay Down" klingt ja ganz nett, aber "die Erfindung des Industrial Funk" ist das bestimmt nicht das machen die Freestylers seit Jahren besser.

  • Vor 9 Jahren

    mal in ein paar titel vom "purple yoda" reingehört online, soundmässig ist das ja wirklich nichts neues

    finde aber auch fast wieder sympathisch, dass er sich den "trends" verweigert und einfach sein ding durchzieht

    trotzdem ist's auf dauer etwas langweilig, zu sehr 80iger dauer-retro ist ja auch nicht unbedingt der burner

    der ewige e-drum sound in der beat-programmierung ist nach wie vor geschmackssache, wohl aber auch sein markenzeichen, auf das er nicht verzichten kann

    sticky like glue ist aber wider dieser schön steril abgehakte funk den man von ihm kennt

    laydown hat so einen hip hop rock cross-over appeal der ganz gut kommt finde ich

    wohl ein durchwachsenes album

    ps: hey Ulf, doch noch hier für gelegentliche rezis? ich dachte schon du wärst ganz ins alternativ-forum abgesprungen, wie so viele aus den "guten alten zeiten" ;-)
    (psps.: ne rezi für das neue geniale wovenhand album wär aber auch mal ne schicke sache, oder?)

  • Vor 9 Jahren

    Die Heiligkeit *Prince Rogers Nelson* kopiert sich mit *20Ten* selbst und das auch noch in grottenschlechter, völlig überflüssiger Mucke.
    Das war 2004 mit Musicology noch ganz anders: Da war er wieder in aller Munde*
    Der *Messias der Popmusik* ist nur noch einer der Jünger...