"Schon gehört? Sie verkaufen jetzt den Tod in / stilvoll in Silber gehaltenen Dosen. Er steht griffbereit, meist nah bei der Kasse /im Supermarktregal, nicht allzu weit oben." Eine überaus bezeichnende erste Line eröffnet das Debütalbum des Rappers, der mit drei vorangegangenen Gratis-EPs eine kleine, …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    habe ganz vergessen dass es ja im april rauskommen sollte. na dann werde ich mir die scheibe mal anhören. und wenn ich die zeit finde werde ich mir den jungen mal live geben, ist ja bei mir um die ecke. dann verdient er auch mal was an mir. zurecht.

    edit: ist echt gut geworden das album, besonders das booklet ist sehr gelungen. ich steh ja sowieso auf linernotes... habe sehr laut gelacht beim telefongespräch mit jesus und jedesmal wenn er in den ruhrpott-dialekt abrutscht ("hält sich ein tempo an die FUTT"). durch das album ist er mir noch sympatischer geworden. achja und beats sind klasse!

  • Vor 11 Jahren

    übertrieben gutes album. sowas muss gefeiert werden... !

    hörs seit tagen im loop.
    favoriten sind fickfilm und stendhal effekt

  • Vor 11 Jahren

    ziemliches fanreview mMn. Prezident ist sicherlich nicht schlecht und verständlich, dass man so einen Untergrund Rapper pushen will, aber vielleicht ist Herr Gässlein etwas zuviel Fan für dieses Review. Weniger die Punktzahl als mehr der Text.

  • Vor 11 Jahren

    ich bin ja im hiphop nicht so zuhause, wie in anderen musikrichtungen.
    aber....also diese beats kicken mich so richtig. keine überladene produktion.

    und die lyrics?

    der typ ist ein echter texter, der sich mal zu recht als autor bezeichnen kann.

    ...der die sprache, die er nutzt nicht nur beherrscht (was ja leider nicht mehr selbstverständlich ist in der kunst), sondern ihre möglichkeiten ausnutzt.

    und humor hat der auch.

    "dies ist kein blues mehr; dies ist blausäure"

    dem habe ich nichts hinzuzufügen.

    ps: mich würde natürlich brennend interessieren, was die beiden forumsreichsgeneralhiphopbeauftragten garret unsd sodi davon halten.

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ps: mich würde natürlich brennend interessieren, was die beiden forumsreichsgeneralhiphopbeauftragten garret unsd sodi davon halten. »):
    "^^" *ohneworte*

  • Vor 11 Jahren

    AHHH! wie killer! Trotz der offensichtlichen aehnlichkeit zu J.A.W.

    DAS KILLT!

  • Vor 11 Jahren

    höre ich mir auch gerade ein. erster eidruck ist jut

  • Vor 11 Jahren

    brettharte beats...und ich hab ein faible für so was....fickfilm.... :D

  • Vor 11 Jahren

    also ähnlichkeit zu jaw kann man dem guten prezident für meinen geschmack nicht nachsagen...ganz andrer flow und stimme höchstens was die teilweise kranken themen betrifft.

  • Vor 11 Jahren

    @boinggenau (« also ähnlichkeit zu jaw kann man dem guten prezident für meinen geschmack nicht nachsagen...ganz andrer flow und stimme höchstens was die teilweise kranken themen betrifft. »):

    meinte auch die thematik, hab diese art von depression / aggression selten im deutschrap gehört.

  • Vor 11 Jahren

    ok, einverstanden. :)

    prezident bleibt trotzdem ein wannabe...

  • Vor 11 Jahren

    wieso denn wannabe? Für mich klingt der shit ziemlich authentisch

  • Vor 11 Jahren

    sind sodhahns worte aus dem massiv thread. und nicht im entferntesten meine meinung.

    selbst wenns so wäre, was nicht der fall ist, also ich mein die authentischgeschichte, sollte man dem jungen ne chance geben. zumal es ein freedownload ist.

    so, im out...bayern. :)

  • Vor 11 Jahren

    Hiphop ist ja nicht so meins. Echt nicht.
    Aber auf das Prezident-Album habe ich mich echt gefreut. Und jetzt, wo es auf meinem Rechner ist, im Loop läuft und läuft und läuft, ist die Freude immer noch da.
    Es gefällt.
    Die Texte sind ja echt ein Hammer - da stimmt ja so ziemlich jedes Wort.
    Was die Monotonie angeht - damit habe ich im Moment kein Problem, da ich selbst mir gerade sehr monoton vorkomme.

  • Vor 11 Jahren

    Versteh die Lobeshymnen nicht so richtig. Das beste am Album sind eindeutig die beinahe El-P esken beats (nur leider weniger verschachtelt) und die erzeugte Atmosphäre. Leider wird genau die immer wieder durch teils echt dämliche Rapparts kaputt gemacht. Der Typ mag sich noch so anstrengen, er klingt nicht annähernd so großartig wie Flipstar und aus dem Fundus eines Germanistikstudenten erwarte ich eine weit bessere Wortwahl und Themenvielfalt. Wenn man sich schon auf literarische Großmeister bezieht sollte man verdammt nochmal auch versuchen ihnen gerecht zu werden statt von einer battle Rap Plattitüde zum nächsten Rap Sex Klischee zu wandern. Da mag eine gewisse Bescheidenheit ausserhalb der Musik erfrischend sein, innerhalb seiner Raps packt er immer noch dicke Hose und besser als alle anderen zusammen und mischt es durch mit Frauen die er so ficken will, dass sie Stoßgebete gen Himmel schicken. Nicht, dass ich was gegen vulgären Rap habe, aber das ganze ohne den KIZschen Humor zu verpacken klingt doch arg aufgesetzt und grenzdebil. Ich will garnicht behaupten, dass der Junge nichts auf dem Kasten hat oder dumm ist, aber er nutzt seine lyrischen Möglichkeiten kaum aus, seine Stimme klingt zu oft angestrengt reibeisig (wieder ganz im Gegensatz zum natürlichen Timbre von Flipstar) und sein - erneut Deutschraptypisches - ge"schte" muss auch nicht sein. Alles in Allem ein Enttäuschung nach der Review und ich muss weiter auf jemanden im Deutschrap warten der wirklich alle Klischees komplett über Bord wirft und endlich mal Rap macht ohne dabei ständig drauf pochen zu müssen, dass das jetzt hier ja Rap ist.

  • Vor 11 Jahren

    roman, mein freund, ich hab noch nie erlebt, dass du ein album derart nachhaltig nicht kapiert hast wie dieses.

  • Vor 11 Jahren

    @boinggenau (« ok, einverstanden. :)

    prezident bleibt trotzdem ein wannabe... »):

    ich frage mich auch, warum er ein wannabe sein sollte... eigentlich spricht doch alles dagegen, wie zb das umsonst ins netz stellen...

    kannst du das näher erläutern?

  • Vor 11 Jahren

    @abesøn (« roman, mein freund, ich hab noch nie erlebt, dass du ein album derart nachhaltig nicht kapiert hast wie dieses. »):

    Darfst mich gerne erleuchten mein bester ;).

  • Vor 11 Jahren

    Sehr schönes Album. Musste schon für schlechtere Alben Geld bezahlen.

    Hier (http://herrmerkt.blogspot.com/2008/04/prez…) gibt es eine kleine Review.