laut.de-Kritik

Fetisch-Erotik trifft auf Acid-Elektro.

Review von

Das Coverartwork mit finster-erotischer Lack und Leder-Optik gibt dem Betrachter bereits einen Hinweis auf den Inhalt von "Puncture". In erster Linie Grufties oder Freunde dunkler Elektro-Sounds dürften bei Plus Device auf ihre Kosten kommen. Eine Einschätzung, die man so auch nach dem Hörer der elf Tracks noch unterschreibt. Mit der einen Einschränkung vielleicht, dass sich das Gewicht mit zunehmender Spielzeit von Gruft in Richtung Elektro verschieben.

Zu Beginn ist das noch keineswegs so. Der Opener "Pupil Measurement" zeigt sowohl in Wortwahl als auch Soundästhetik sofort Parallelen zum Detroiter Elektro-Act Dopplereffekt. Dort, so lässt die brodelnde Gerüchteküche verlauten, sollen auch die Wurzeln von Plus Device zu finden sein. Die Namen hochkarätiger Produzenten werden hinter dem Projekt vermutet. Doch das ist alles Spekulation. Sicher ist wohl nur, das es sich um ein Duo handelt.

Also ist man genötigt sich an das einzig Handfeste zu halten, was Plus Device hervorbringen: den Sound. Der klingt füllig analog. Kein Wunder, dass hier jedes Retro-Ohr sofort hellhörig wird. In der Folge kommen die technoiden Einflüsse stärker durch, bis mit "Our Pleasures" ein von wilden Phantasien getriebenes Acid-Monster im Raum steht. Hier ist der Einfluss der frühen Platten aus Chicago mit Händen zu greifen.

Für die meisten Grufties ein sicheres Zeichen die Skip-Taste zu drücken. Gleichwohl ist "Our Pleasures" der stärkste Track auf "Puncture". Vielleicht auch weil er in Tönen ausdrückt, wovon das Cover bildlich erzählt. Die zweite Hälfte des Albums wird dominiert von kühlen Elektro-Funk-Tracks wie "Come Inside Of Me" und "My, To Make You Feel". Dazwischen mogeln sich aber Tracks wie "Public Transport", das mit seinen plakativen Housesounds, das anonyme Elektro-Image jäh durchbricht.

Zumeist jedoch funktioniert das Konzept von Plus Device bestens, vor allem wenn man sich auf die Musik konzentriert und alle spekulativen Deutungen über ihre Identität vergisst.

Trackliste

  1. 1. Pupil Measurement
  2. 2. Body Heat (Original Recording)
  3. 3. Ultra Seductive
  4. 4. Sexual Harassment
  5. 5. Our Pleasures (Realization)
  6. 6. Come Inside Of Me
  7. 7. Public Transport
  8. 8. My, To Make You Feel
  9. 9. Sell This For Drug Addiction
  10. 10. Absorb
  11. 11. Refreshing, Invigorating

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Plus Device – Puncture Lp [Vinyl LP] €36,99 Frei €39,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Plus Device

Das Geheimnisvolle taugt besonders gut als Marketing-Instrument. Das wissen alle in der Popkultur bewanderten spätestens seit den frühen Tagen von Kraftwerk.

Noch keine Kommentare