Die Sonnenfinsternis: ein astronomisches Ereignis, bei dem der Mond die Sonne verdeckt. In der Geschichte oft als Gefahr, als böses Omen, als ein Zeichen von göttlicher Macht gefürchtet. Weltuntergangsstimmung.

Die Sonnenkorona auf dem Cover von "Battle for the Sun" metaphorisiert die Stimmung der …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    @Affenkoenig (« @de.bont.jon (« Die Plattenkritik ist insgesamt mal wieder für den sprichtwörtlichen "Arsch"... »):

    Das ist die Platte halt auch. Verhältnismäßig. »):

    ach komm du affenkoenig wenn du das album nichtmal richtig gehört hast kannst du dich auch geschlossen halten. Nur weil du 2 lieder bei 1live gehört has darfs du dir sone meinung nich bilden.

    und die kritik is auch fürn arsch, das album ist genial 4/5 oder 5/5 :)

  • Vor 12 Jahren

    ahhhhh! wie arena? ich will nicht in eine riesen arena :(

    hier kann man sich bis sonntag ein konzert angucken:
    http://www.einslive.de/medien/html/1live/2…

    warum habe ich keine karte gewonnen?

  • Vor 12 Jahren

    Cover ist extrem öde. Nichts gegen Without you I'm nothing oder Sleeping with ghosts.
    Der Schlagzeuger gefällt mir äußerlich nicht, nach der Kritik zu urteilen wohl auch musikalisch nicht. Meiner Meinung nach war Placebo immer eine Band, die vor allem von Molko lebte, Drums waren nicht wichtig.
    Album werde ich mir wohl heute noch holen oder morgen oder spätestnes Montag.

    Und Mannheim ich komme!!!
    Mir egal wie gut oder schlecht das Album ist, ich komme trotzdem.

  • Vor 12 Jahren

    stimmt, das cover ist mies, aber das booklet reißt nochmal was raus. Zumindest bei der version mit dvd, die hab ich.

  • Vor 12 Jahren

    @The|SquaLL («
    Der Schlagzeuger gefällt mir äußerlich nicht »):

    *Kreisch*

  • Vor 12 Jahren

    :D:D:D:D:D

    Ich finde er passt nicht ;)

  • Vor 12 Jahren

    @The|SquaLL (« :D:D:D:D:D

    Ich finde er passt nicht ;) »):

    er macht seine Arbeit aber gut und das ist das wichtigste

  • Vor 12 Jahren

    die single "For What It's Worth" find ich schon ziemlich 0815. dudelt so emotionslos vor sich hin

    einzig brians stimme reißt wie sooft einiges raus. schlechteste single bisher von ihnen. klingt wie ne x-beliebige band. aber mal in das album heute oder morgen hören
    erwarte ja noch immer großes, auch wenn es wohl kein electronic-sound werden wird und die "neue,alte" mähne von brian ist "no comment"...

  • Vor 12 Jahren

    ja bei dem lied "For What It's Worth" muss ich dir zustimmen aber allein das lied battle for the sun macht das wieder wet^

  • Vor 12 Jahren

    @Traumwolkenzüchter (« 4.12. Köln Lanxess Arena »):

    Für'n Arsch. :nerved: Placebo-Konzert kann ich mir also in die Haare schmieren.

    Zum Album: Is noch nicht da. Aber letzte Woche konnte ich ja ein paar Mal reinhören. Ich fand es insgesamt nicht so übel, aber leider ist kein einziger Song wirklich hängengeblieben. Problem war halt, dass man nicht hin- und herskippen und somit keinen Song mehrmals hintereinander hören konnte. Daher warte ich sehnsüchtig, dass das Album bald in meinem Briefkasten erscheint, damit ich mich endlich vernünftig damit befassen kann.

    Aber erst mal die Review lesen. Scheint ja eher übel zu sein, wie ich hier lese...

  • Vor 12 Jahren

    @LaRocca (« @Traumwolkenzüchter (« 4.12. Köln Lanxess Arena »):

    Für'n Arsch. :nerved: Placebo-Konzert kann ich mir also in die Haare schmieren. »):

    ja, ich auch. ich geh in kein scheißverficktes stadion.

    was noch viel schlimmer ist: in diesem drecksstadion werden muse im november auch spielen. :(

    ich werde 2 meiner lieblingsbands wegen dem verfickten drecksgehype also nicht sehen. danke an euch behinderten mitläufer, DANKE.

  • Vor 12 Jahren

    @zugehoert (« ja bei dem lied "For What It's Worth" muss ich dir zustimmen aber allein das lied battle for the sun macht das wieder wet^ »):

    ja das stimmt. das hab ich grad auch gehört. so muss es klingen. das ist genial so! wenn der rest auch so wird dann aber hut ab

  • Vor 12 Jahren

    @overused (« @LaRocca (« @Traumwolkenzüchter (« 4.12. Köln Lanxess Arena »):

    Für'n Arsch. :nerved: Placebo-Konzert kann ich mir also in die Haare schmieren. »):

    ja, ich auch. ich geh in kein scheißverficktes stadion.

    was noch viel schlimmer ist: in diesem drecksstadion werden muse im november auch spielen. :(

    ich werde 2 meiner lieblingsbands wegen dem verfickten drecksgehype also nicht sehen. danke an euch behinderten mitläufer, DANKE. »):

    entschuldigung, das ist leicht lächerlich.

  • Vor 12 Jahren

    Placebo rocken seit Jahren die Mainstage von RaR. Welcher Hype?

    Und auch ich mag eher Gigs in kelinen Locations, oder noch besser Zelten (ZMF), aber ich geh ja für ne Band zum Konzert und nicht für ein exklusiv Konzert mit Händedrücken und Anlächeln.

  • Vor 12 Jahren

    und mir gehen diese discofox tanzenden konzertbesucher auf den sack, die bei alten songs gucken, als wre grade jemand überfahen worden.

  • Vor 12 Jahren

    sowas gibts überall.damit muss man leben ;) mich intressieren doch andere leute aufm konzert nicht , solange das konzert an sich für mich der hammer ist

  • Vor 12 Jahren

    @Supahanz (« Erster Eindruck: Gut, jedoch etwas unter dem gewohnten Placebo-Standard. »):

    Da stimm ich auf jeden Fall auch zu, obwohl mir das Album trotzdem sehr gut gefällt. Sind ein paar für Placebo ziemlich ungewöhnliche Stücke drauf, allen vorran "The Never Ending Why" mit ner schön harten Gitarre... eins der besten Lieder von dem Album find ich. Insgesamt hat sich der Kauf meiner Meinung nach auf jeden Fall gelohnt!

  • Vor 12 Jahren

    @overused (« ich geh in kein scheißverficktes stadion. »):

    Die Lanxess Arena ist aber gar kein Stadion, sondern die ehemalige Kölnarena. Wäre im Dezember auch ein bisschen schattig draußen.

  • Vor 12 Jahren

    Aber von der Größe her macht es kaum nen Unterschied. Ich glaub, darum ging es.